moep moep moep moep moep moep moep moep moep moep
moep
Aloha!! (^з^)-

Ich bin Asu, Illustratorin, Super-
hörnchen mit geheimen Fähigkeiten,
Shopping-Queen, Freizeit-Nerdin und
(nicht so) anonyme Internet-Abhängige.

Das hier ist mein Blog und er ist awesome! Herzlich willkommen!!

MÄUSE und BRÜSTE

Endlich ist die vorläufige Version von gamersunity online, dem aufstrebenden Gaming-Portal, für das ich (wie ihr sicher schon wisst) das kranke Maus-Maskottchen (und den Typen, den wir jetzt gemeinsam wieder abgesägt haben). Wenn ihr etwas auf der Seite rumklickt (so viel gibt's ja bisher nun auch nicht zum klicken XP), findet ihr MEINE EIGENE WUNDERBARE UNTERSEITE, tadaaaa~!!

Vielleicht kommen euch jetzt wieder diese geheimen Scribbles in den Sinn, aber das hat jetzt auch gar keine Bedeutung für diesen Eintrag.

Ich habe nämlich beschlossen, das Bild, das ich für "MOUSE&BABE" gemacht habe, für ein neues Making-Of zu nutzen, diesmal sogar mit Erklär-BLA. Kniet nieder und seid dankbar!


Wie ihr seht, hab ich mit einem unaufwändigen Scribble angefangen, bzw. mit 2, da ich die Maus seperat gezeichnet hab, damit ich erstmal voll und ganz auf die sexy Rundungen vom Babe konzentrieren konnte, khöhö. Schon mal vorweg: der Rest vom Bild ist komplett am PC entstanden, weil ich gerade einen dezenten Scan-Hass entwickelt habe. Das hieß: Outlines mit Tablet zeichnen. Das ist gleichzeitig Fluch und Segen, weil man einerseits beliebig zoomen und rückgängig machen kann, einen genau das aber andererseits zu übertriebenem Kleinkram-Perfektionismus treibt, der viel Zeit kostet und im Endeffekt vermutlich keinem auffällt.

Also hab ich den ganzen Kram mittels viel zeichnen und noch mehr radieren geoutlinet (tolles Wort!) und dann in Illustrator mit dem tollen Plugin Silhouette (leider ist es nur die ersten 15 Tage gratis, das heißt, ich kann es mittlerweile nicht mehr benutzen, buhuuu) vektorisiert (s. rechts ). Dadurch sind erstens die Linien hübsch glatt und zweitens kann ich sie jetzt in jeder Größe/Auflösung benutzen... falls ich Lust habe, das ganze Bild komplett neu zu colorieren, weil ich das nicht in Vector gemacht habe. XD




Nun zur Colo!

Zuerst fülle ich alle Farbflächen. Dazu benutze ich teilweise den Zauberstab und wo es sehr genau sein muss das Lasso . Ich habe für jede große Farbfläche eine eigene Ebene (auf "normal" als Ebenen-Modus) unter der Ebene mit der Outline (die ich aus der Illustrator-Datei wieder in P-shop eingefügt habe). Ich fülle die GANZE Ebene mit der Farbe und schneide sie dann mit einer Maske zu, weil ich Masken ganz toll finde. Falls ihr nicht wisst, wie man damit umgeht: Reami hat das vor einer Weile in ihrem Blog erklärt.

Nehmen wir nun als Beispiel ihre Haut, weil ich die auch immer zuerst mache. Ich mache eine neue Ebene über der Haut-Ebene, die ich auf "multiply"/"multiplizieren" stelle. Dann kopiere ich die Maske von der Hautebene und wende sie auch auf die neue Ebene an, jetzt kann ich fröhlich auf der Ebene rumkritzeln und male nicht übern Rand der Hautfläche!

Ich suche mir eine hübsche Schatten-Farbe aus und male die Grundform des Schattens mit harten Pinselspitzen in verschiedenen Größen. Dann mache ich einige der Ränder weicher, indem ich sie mit einer Airbrush-Pinselspitze wegradiere.

Nun zurück zur unteren Haut-Ebene: Hier schnappe ich mir die beiden Tools Dodge und Burn (keine Ahnung, wie die auf Deutsch heißen).

Burn verdunkelt eine Farbe, also gehe ich damit über die Hautbereiche, die besonders schattig sind. Da die Schatten-Ebene auf Multiply ist, dunkelt der Schatten mit. Kuhl, oder?
Dodge macht genau das Gegenteil, also gehe ich damit über die dunklen bereiche der Haut.

Tadaaa, ihr seht sicher den Unterschied in ihrem Gesicht!

So, das ganze mach ich nun auch mit den anderen Farbflächen.

Manche Sachen brauchen übrigens nicht nur Schatten, sondern auch Glanz (wie z.B. der Controller in ihrer Hand oder ihre Haare), dafür mache ich über der Schatten-Ebene noch eine Glanz-Ebene mit der selben Maske, der Ebenen-Modus ist diesmal allerdings "Screen" (hier weiß ich den deutschen Namen auch nicht). Und dann mache ich im Grunde das selbe, wie beim Schatten.

Manche Leute machen übrigens auf alle Flächen Glanz, aber ich finde, dass es dann meistens viel zu sehr nach Plastik aussieht. Jeans und T-Shirts glänzen nun mal nicht wirklich.

So, zum Schluss mach ich noch ein Paar Feinheiten und Details, wie das GU-Logo auf ihrer Brust und ihre Augen.

Diese möchte ich etwas weicher und ausdrucksvoller machen, dafür gehe ich zurück zu meiner Outline-Ebene und färbe sie ein. Seht dabei zu, dass ihr dieses Kästchen ausgewählt habt, so pinselt ihr nur über die Outline selbst und nicht um die transparenten Bereiche um sie. Man übrigens auch die komplette Outline vom Bild einfärben, so dass sie nicht nur schwarz ist, sondern ums Gesicht herum bräunlich und um die Haare dunkelrot. Das sieht meistens auch sehr schön aus, ist aber ein RIIIIEEEEESEN-Aufwand, den ich mir hierfür nicht geben wollte.

So, jetzt wisst ihr alle Geheimnisse, außer vielleicht eins.... Ich habe nämlich die Tasten der Tastatur gar nicht selbst gezeichnet, MUAHAHAHAHA~!! Ich habe stattdessen meine Tastatur fotografiert und das Foddo so lange gefoltert, bis es ins Bild gepasst hat. ZAUBEREI!

Nochmal zur Erinnerung, das fertige Werk findet ihr HIER.

Danke für die Aufmerksamkeit!!


Come What May (Film vers.)
(Moulin Rouge OST. 2)


-beat
115%
(HUNGA!)
★ASU★
asurocks.de

2 comments:

  1. Haha wie cool ^^ Ich liebe die Mouse&Babe Comics, hab damals deinen Blog dadurch entdeckt :D

    ReplyDelete
  2. Anonymous11/4/13 18:09

    What u use to the ink that? O-o amazin

    ReplyDelete