moep moep moep moep moep moep moep moep moep moep
moep
Aloha!! (^з^)-

Ich bin Asu, Illustratorin, Super-
hörnchen mit geheimen Fähigkeiten,
Shopping-Queen, Freizeit-Nerdin und
(nicht so) anonyme Internet-Abhängige.

Das hier ist mein Blog und er ist awesome! Herzlich willkommen!!

Weibliche Rundungen richtig verpackt

Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, bin ich definitiv nicht der meinung, dass alle Frauen uber-schlank sein müssen (was man aber auch nicht so verstehen sollte, als würde ich krankhaftes Übergewicht unterstützen). Was mich aber wirklich stört ist, wie sich manche voluminöseren Frauen anziehen.... oder was ihnen im Fernsehen & Magazinen für Stylingstipps gegeben werden.

Letztens sah ich auf der Straße diese beiden Frauen vor mir laufen:

Jemand hatte die protzigen Goldrahmen vermisst.... ich auch XD

Sie waren beide ungefähr gleich groß und hatten so ziemlich die selbe Figur, was in dem Fall heißt, dass sie beide moppelig waren.
Die linke hatte ein hübsches, knielanges, schwarzes Sommerkleidchen an, die Haare teilweise hochgesteckt und Sandalen mit Absatz.
Die rechte trug eine enge Jeans-Capri, aus der nicht nur oben Bauchröllchen drüberschwappten, sondern sich auch noch der Slip offensichtlich abzeichnete (tiefe Slipeinschnitte = 4 Arschbacken). Dazu kam noch, dass die Jeans so extrem hoch geschnitten war, dass die Frau einen ziemlich komischen Langarsch bekam. Dann irgendein ausgeleiertes Top, das mit vielen Falten die Bauchfalten betonte. Und unterstrichen wurde das ganze von fad runterhängenden Haaren und flachen Flipflops.
Ganz ehrlich: die linke Frau sah mindestens 10 Kilo leichter aus, als die andere und um einiges femininer. Dabei stellte sich, als ich die beiden an ner Ampel einholte, heraus, dass die im Kleid die Mutter der zweiten Frau war!! ( ̄□ ̄;)

Inspiriert von den beiden hier meine persönlichen Tipps für "Frauen mit Figur":

1☆ Falls ihr eine Taille habt, betont sie, mit taillierten Kleidern (Kleider tragen eh viel zu wenige Frauen heutzutage, dabei sind sie ein WIN für fast jede Figur.... natürlich mit dem richtigen Schnitt), Tops, Gürteln, oder was auch immer euch gefällt. Viel zu enge und hoch geschnittene Jeans produzieren eine Anhäufung von Speckröllchen, die jede Art von Taille vernichten. Dabei ist es wissenschaftlich bewiesen, dass eins der wichtigsten Kriterien für die Attraktivität einer Frau das Taillen-Hüft-Verhältnis ist. Das heißt, egal wie breit man ist, man sieht mit einer sichtbaren Taille gleich hübscher und wohlgeformter aus!

2☆ Falls man so gar keine Taille hat: Babydolls betonen wenigstens die Brüste, im gegensatz zu irgendwelchen unförmigen Sack-Blusen, die üppigen Frauen oft empfohlen werden und in denen sie aussehen wie WÜRFEL.

3☆ Motherfücking Absatzschuhe!! Dabei müssen es nicht mal gleich Mörder-High-Heels sein: Schon mit einem kleinen Absatz steht und geht man ganz anders, als auf flachen Schuhen, und das Bein wird automatisch gestreckt und angespannt + man zieht den Bauch leicht ein. Das ist Quasi die ultimative Wunderwaffe und trotzdem teilweise noch so wenig in der Frauenwelt verbreitet, warum?

4☆ Gerade, weite Hosen mit breiten Hüften & Oberschenkeln = Baumstammbeine. Keine Ahnung, warum so viele breit gebaute Frauen sowas tragen.

5☆ Schöne Haare/Frisuren machen das Gesamtbild teilweise um 200% hübscher.

6☆ Schöne Make-Up: noch 150%.

Ich bin zwar die Stylequeen des Universums, aber ihr müsst euch natürlich nicht an meine weisen Tipps halten, aber BITTE keine viel zu engen Bauchröllchen-Jeans und sichtbare Slips drunter, damit tut ihr euch WIRKLICH WIRKLICH keinen Gefallen!!
Und es tut mir auch einfach leid, weil so viele Frauen sooooo gut aussehen könnten, egal mit welcher Figur, und sich sooooo wenige darum bemühen (dabei muss man auch nicht 2 Stunden mit Stylen verbringen, wenn man nicht will). Und gerade "unschlanke" Frauen beschweren sich oft, dass man sie nicht attraktiv findet.

BOAH, warum ist es eigentlich so schwer, Begriffe für die "Gewichtsklasse" zu finden, die zwischen schlank und dick ist?? Die klingen alle gleich so negativ, dabei sehe ich das überhaupt nicht so. Selbst "weibliche Rundungen" ist heutzutage schon total negativ belegt. *SEUFZ*


Ecstasy
(Koda Kumi)


-beat
90%
(VERPENNT und HUNGRIG)
★ASU★
asurocks.de

45 comments:

  1. Uh da hab ich letzten Samstag auf dem weg zu nem Mittelalterfest auch so ne Beobachtung gemacht. ne Goth..Punk...naja was schwarzes is vor mir gelaufen..mit ganz vielen Röllchen weil alles schön eng sein musste. Da hab ich mich auch gefragt, wieso kein Kleid oder so. Schlimm war da auch das Netzoberteil...sah aus wie n Rollbraten <.<

    ReplyDelete
  2. Mondgesicht7/7/09 15:19

    ich glaube, dass auch mangelndes angebot ein problem ist... viele läden gehen nur bis größe 42/44. zwar gibt es im internet viele shops, die auch kleidung für üppige (mir fällt auch kein gutes wort ein -.-), aber das kann man sich auch nicht immer unebedingt leisten...

    ReplyDelete
  3. die Betty (:7/7/09 15:19

    Toller Beitrag. <3

    Zu 1: Ich verfüge über eine Talie, allerdings auch über ein Speckröllchen! Problem: Enger geschnittene Tops betonen zwar meine Talie, aber auch das Röllchen! Nicht toll! Zwecks Kleider: Ich finde einfach kein Kleid was passt -_- Wie gesagt, ich leide unterm Schwimmring-Symdrom weshalb der Ring mehr hervorsticht als die Talie. Letztens probierte ich ein Kleid bei H&M an, was oben bis zur Talie gerafft war, dann weiter wurde. Dadrin sah ich aus wie Barbie. Das nächste mal bitte einen Blog, wie ich das perfekte Kleid finde. ;D

    3 > Hab ich welche, aber zieh ich nie in Uni oder so. Viel zu nervend. *g* Zumal wir halt oft im Glände bin und Absatzschutze vs. Waldweg is nich gut.

    5 & 6 werden von mir schon beachtet. <3

    Das mit dem Slip find ich auch immer bäh. >.<
    Ich muss auch sagen, hier in Erfurt gibts viele, sind moppeliger sing. Zu Hause in Chemnitz ist der totale Magerwahn ausgebrochen. Ô.o

    ReplyDelete
  4. die Betty (:7/7/09 15:22

    @ Mondgesicht: Tolles Thema! Ich denke, da fängt das Problem an.

    ReplyDelete
  5. @patzer: LOL @ rollbraten XD

    @mondgesicht: ja, das find ich auch übel.... teilweise gibt's ab den genannten größen nur übelst hässliche sack-klamotten. ich bin ja soooo froh, dass ich so klein bin, und deswegen in "model-kleidergrößen" passe ^^;;;

    @betty: das perfekte kleid.... uuuuh, das ist schwer. ich werd mal recherchieren, vielleicht krieg ich mal nen eintrag zusammen. aber die geschäfte sind da auch nicht immer gnädig in der auswahl.
    und klar, man muss ja nicht immer absatzschuhe tragen, aber ich find, die meisten frauen machen das einfach zu selten.

    ReplyDelete
  6. ich mag keine absatz schuhe. aber sonst gute tipps^^

    ReplyDelete
  7. Mondgesicht7/7/09 15:36

    was auffällt ist aber auch, dass es im schlussverkauf nie oder nur sehr sehr selten noch klamotten in größe 42/44 gibt (und wenn, dann sieht es voll schrottig aus...) - 34/36 is dagegen noch massenweise da. das muss doch heißen, dass diese größen gefragt sind, oder? oder bestellen die das extra für den schlussverkauf (btw wieso ist jetzt schon ssv?!) nochmal nach?
    wenn man dickere schenkel hat macht aber das röcke/kleider tragen auch nur bedingt spaß, weil die schenkel manchmal so reiben ;_;

    ReplyDelete
  8. die Betty (:7/7/09 15:42

    @ Mondgesicht: Letztens eine totaaaal schöne Jacken im Ausverkauf gesehen! Welche Größen noch da? 32-34. -_- Danke, Welt!

    Ich find auch bei Kleider gibts keine passenden Formen. Entweder: Problemzonenkleid, also wo JEDES Polster betont wird oder Modell Sack. Ich sollte Kleiderdesigner werden, dann gäbs endlich bessere Mode. (8

    ReplyDelete
  9. ahh toller eintrag ^^ bin ja selber bissl moppelig und versuche aber trotzdemw as aus mir zu machen, finde das selber immer schade wenn Frauen so wenig aus sich machen. Das mit dem babyDoll ist übrigens ein guter Tipp habe mir schon bischen was mit solchem schnitt geholt und kaschiert echt super ^,,~ und @ die betty ich würde mal schauen ob du in deiner Nähe eine Takko filialle findest, die haben auch immer schöne sachen (auch Kleider) für etwas molligere frauen die dann auch echt vorteilhaft egschnitten sind und günstig ist der ladena auch noch ^,,~

    ReplyDelete
  10. Also eine von denen sag ich mal top, Asu! Es stimmt allerdings, ich hab sogar schon Frauen in meiner Gewichtsklasse gesehen und gehört die sich ausdrückten mit: „Ich will es so gut wie möglich verstecken.“ Da kann ich nur sagen: Verstecken? Du bist dicke, Schatz. Leb damit oder nimm ab - aber verstecken kannst du das nicht in Kleidern. Du kannst es wirken lasen als wärst du größer, du kannst es wirken lassen als wärst du schlanker, aber du kannst nicht verstecken was du hast ^-^. Ich mach das beste drauf - wieso mich in "Zelten" verstecken die uns dauernd empfohlen werden? Ich hab Taille und Gott verdammt, ich will nicht aussehen wie ein Apfel wenn ich ne Birne bin ^-^ Mach weiter so.

    ReplyDelete
  11. Da sprichst du ein Thema an, das mich auch immer schon gereizt hatte. Ich finde das auch ziemlich schlimm oder teilweise sogar ecklig, wenn Frauen so rumrennen und sich auch noch total attracktiv halten xx' Meine Mama hat das gleiche Problem, wie du da im Beispiel genannt hast. Sie trägt 42/44, wobei sie eine schmale Talie hat und sie zieht auch keine engen Sachen an (sie ist noch keine 50, also trägt sie noch recht moderne Sachen xD), sondern höchstens Figurbetonte. Da schaue ich meine Mama dann auch gerne an, statt irgendwelche anderen, die sich in diese "modischen" engen Hosen zwengen *kotz* Find die eh pottenhässlich, weil viele zwar schmale Beine haben, aber einen Breitarsch, der natürlich durch diese Form schön betont wird -_-

    @ Mondgesicht:
    Ich sehe im Schussverkauf meistens ab 36 und bis 42 immer viele Größen. Alles darunter und darüber gibts kaum noch und das ist dann auch mein Problem, denn ich trage 32 / 34 -_- Die ganzen kleinen Kiddies kaufen gern die kleinen Größen und dann steht man dumm da, weil einem 36 natürlich nicht passt ...

    ReplyDelete
  12. Mondgesicht7/7/09 16:14

    wenn man um den bauch etwas mehr hat, dann sollte man was zweilagiges anziehen. für 'unten' ein shirt/top, das etwas enger ist (nicht abschnürt) und darüber ein leicht transparentes teil (aber keinen sack!), das aber auch formen betont. das macht viel her! bei kleidern am besten relativ starren stoff (jetzt ist alles aus viskose... der feind der röllchen!), das fällt dann einfach gerade herunter und liegt meistens nicht so am unteren bauchansatz an (bei kleidern im A-schnitt)

    ReplyDelete
  13. Mondgesicht7/7/09 16:23

    @yumkeks:
    das hängt vllt auch von den läden ab, schätze ich. ich behaupte jetzt einfach mal ohne empirischen beweis, dass läden wie tally weijl oder forever 18 ein anderes größenangebot haben als c&a oder takko. (vllt liegt es auch an der region, also großstadt vs. kleinstadt?) das spekrtum 36-40 (max 42) mag vllt gedeckt sein, aber die "extrema" werden schlichtweg nicht beachtet, wobei ich ja glaube, dass sich der (meiner meinung nach traurige) trend in richtung 32/34 entwickeln wird und es da einfach trotzdem prinzipiell die modischere kleidung gibt und geben wird

    ReplyDelete
  14. @kleidergrößen: also in den tussenläsen hier seh ich viel mehr 32/34-klamotten, als leute, die in die größe reinpassen. ab 40 ist auch noch immer was da, aber 36 (die ich trage) und 38 sind immer als erstes weg. ;__; ist aber sicher laden- und standort-abhängig.
    die müssten wohl in jedem stadtteil erstmal statistisch recherchieren, welche kleidergrößen ihre kunden haben, bevor sie eine großladung klamotten bestellen ^^;;;

    ReplyDelete
  15. Liebe Asu, welche Bademode empfielst du etwas runderen Mädels? x'D *verzweifel*

    ReplyDelete
  16. @die Betty(: :
    Schau mal bei H&M in der Abteilung für Schwangere vorbei. Da hab ich mir im Schlussverkauf auch ein Kleid gekauft, das einfach jegliche Speckröllchen wegzaubert ;D Oben am Busen ist es gerafft und stretch und danach fällt es einfach nur wunderschön nach unten (Babydollmäßig).

    Es lebe die Schwangerschaftsmode!!!
    (und ich bin >nicht< schwanger xD)

    ReplyDelete
  17. die Betty (:7/7/09 17:28

    @ chuckle-zoo: Das mach ich mal! Wollt morgen eh mal in die Stadt, da schau ich gleich mal. xD
    Nur so am Rande: Hab grad gesehen das du bei "Lieblingsfilme" auch "Pans Labyrinth" stehen hast. Der is so toll. <3

    ReplyDelete
  18. @kenny: uff, bademode ist immer schwierig. wie ich festgestellt habe, ist das größte problem an den meisten badeanzügen, dass sie die brüste nicht anständig halten. und wenn man runder ist, hat man meistens auch größere brüste und wenn der badeanzung die dann platt drückt, dann sieht man gleich total unförmig aus. also finde ich einen der wichtigsten punkte anständige cups bei badeklamotten.... muss man einfach anprobieren.
    sonst: ich hab schon bikini-tanktops im babydoll-stil gesehen (so wie das: http://tinyurl.com/kqjrdo), die vorteilhaft bei bäuchlein sind. taillierte einteiler (mit anständigem brustteil) sind sicher nicht schlecht (aber schwer zu finden in schönen farben/mustern).... und die beinausschnitte dürfen nicht zu hoch sein, also so ein beinausschnitt der noch nicht panty ist, aber ziemlich tief.

    ReplyDelete
  19. Ich glaube deine Zeichnung sieht besser aus als die Realität!... Komischer Satz O.o°
    Argh!!! >< Ich find das ätzend, wenn alle im Sommer anfangen mit Flip-Flops rumzulaufen!!(in der Stadt)
    Die trägt man am Strand oder im Schwimmbad!... *seufz*
    Es gibt doch so schöne Sandalen (mit oder ohne Absatz)!!!!
    ... Vielleicht bin ich aber auch die einzige ,die etw gegen diese Latschen hat...

    ReplyDelete
  20. @arachi: ich hab dagegen primär, dass ich sie irgendwie total unbequem finde, vor allem dieses riemchen + schwitzende füße = AUAUAUAUAUAAAAA!! und irgendwie läuft man drauf seltsam, so "watschelig". ich zieh meine nur zum im park gammeln an. ^^
    aber wer drauf steht....

    ReplyDelete
  21. mrTimBuktu7/7/09 19:03

    "BOAH, warum ist es eigentlich so schwer, Begriffe für die "Gewichtsklasse" zu finden, die zwischen schlank und dick ist??"
    ...
    Wie wärs mit Normal? :)

    ReplyDelete
  22. @mrtimbuktu: ich finde schlanke frauen ja auch normal, solange sie nicht dürr sind ^^;;;

    ReplyDelete
  23. @kenny also das ist vllt nicht die atraktivste Lösung aber wer damit leben kann dem empfehle ich MännerBadehosen (also nciht die Pornoslips XD sondern die langen shorts ^^) ich fühle mich damit und mit nem schönen tankini Oberteil (sowas wie Asu es beschrieben hatt) viel wohler weil man meine dicken Schenkel nicht so sieht ^^° aber für Ältere Frauen ist das sicher unpassend ^^°
    aber vllt ja ne Idee für die ein oder andere ^^

    ReplyDelete
  24. Das Problem ist ...das alle Menschen im Bezug zu heute,etwas in die Breite gegangen sind und die Schnittformen der ganzen Kleidung noch im Stand von vor 50 jahren ist @.@
    Ich bin selbst ein Moppelchen und ich finde Kaum schöne klamotten die mir vom Schnitt her gefallen ,..hab ich mal ein gefunden dann ist es nicht in der passenden größe =.=
    Wenn ich ein Kleidungsgeschäft betrete, dann bekomm ich erstmal große augen und schüttel den Kopf ....Wunder !!! wie geile sachen es doch gibt .. wer läuft schon nicht gerne als Papagei rum =.= knallige farben ...blau/grün, rot/pink/ lila, gelb türkis.... solche mischungen sieht man da ..da wird einen schlecht OMG...aber naja wers mag .....Was ist eigendlich die Perfekte Farbe die eine Mollige tragen kann ausser schwarz!? bzw..was für muster u.a. welchen schnitt sollte mann dan tragen ...ausser kleidchen??

    Heutzutage ist es so oder so schwierig für die die etwas mehr auf der Hüfte haben weil man dann als gefräßig ,dumm/hässlich und bewegungsfaul eingestuft wird ..manchmal sogar als Krank...das ist echt schade.

    naja

    glg Kiwi

    ReplyDelete
  25. *täglich reinschnupper aber noch nie etwas kommentiert hat* x)
    Aber zu diesem leidigen Thema muss ich einfach etwas sagen. Liege leider nicht mehr zwischen schlank und moppelig, sondern eindeutig darüber und tue mich ebenfalls schwer darin etwas zu finden in dem ich mich einerseits selbst gefalle und in dem ich vielleicht ein wenig meines Gewichts kaschieren kann. Nachdem man mir in unserer H&M-Filiale letztens die BB-Abteilung (big is beautiful) einfach so gekürzt/gestrichenh hat... (danke H&M btw -.-) musste ich mich nach etwas neuem umsehen und was ich jeder etwas moppeligen oder übergewichtigen "Leidensgenossin" empfehlen kann ist M&S. Möchte jetzt hier keien Schleichwerbung abziehen, aber die haben sowohl für schlanke als auch molligere Frauen etwas! ^^ Bin nu Besitzerin eines Sommerkleidchens (im Nacken und unter der Brust geschnürt und in fröhlichen grün-weißen Frühlingstönen)! ^.^
    Was aber ebenso nicht zu verachten ist: achtet auf eure Haltung! ^^ wer schlurft und dabei die Schultern hängen lässt mogelt sich spielend nochmal nen paar Pfunde auf die Rippen, die ja nu wirklich nicht sein müssen. Also: Schultern runter, Rücken gerade und ihr wirkt gleich ganz anders! <3
    lG Quin

    ReplyDelete
  26. also ich bin auch nich gerade schlank XD
    aber kleidchen... seit jahren nicht mehr~
    und warum? oberarme ~-~ ich hasse meine <<
    die tu ich weder mir, noch anderen an :/
    ich beneide frauen die gebaut sind und trotzdem sich da nix daraus machen XD ich könnts nich...
    ich find auch bei shirts sieht es aus als würd es herausdrücken was nur geht XD
    ich hab deswegen auch schon abgenommen weil ich sicher nich stolz drauf bin, die hab ich aber mittlerweile wieder drauf, weil stress und probleme machen einiges aus XD beim abnehmen muss es dir sowohl körperlich als auch seelisch gut gehen, oder aber auch total schlecht (wie es bei mir der fall war XD)
    ich werd sowieso wieder anfangen wenn der stress wieder etwas weniger geworden ist >3<

    ReplyDelete
  27. @kiwicaro: also ich bin ja ganz froh, dass jetzt dank dem (doofen) 80er-trend wenigstens auch mal bunte farben in den tussenläden sind und nicht nur braun/altrosa-kombis. aber auf bunt muss man stehen.
    und es stimmt zwar schon, dass man vielleicht nicht zu den hellsten/grellsten farben greifen sollte, wenn man viel volumen hat, aber es gibt erstens sehr viele ausnahmen und zweitens auch sehr viele schöne dunkle farben, außer schwarz.
    und man kann ziemlich vieles tragen, was die weiblichkeit betont (also busen & taille, bzw. eine sanduhrfigur machen): taillierte blusen mit gürteln, tellerröcke & beilstiftröcke (an sich viele sachen aus der 50er-mode), bootcut-jeans (die nicht zu eng sind aber auch nicht schlabbern), ....
    nur mit mustern muss man vorsichtig sein: kleine muster gehen, große muster (so riesenblumen oder so) --> sieht schnell ziemlich daneben aus, aber auch nicht nur an molligen frauen XD

    @quin: den laden kenn ich gar nicht.... aber ich bin eh mehr die onlineshopperin. XD
    und das mit der haltung ist echt superwichtig! deswegen poch ich ja auch so auf absätze: mit denen hat man automatisch eine verbesserte haltung. aber natürlich kann (und muss!) man auch so darauf achten. das macht nicht nur figurtechnisch was aus, sondern auch von der ganzen ausstrahlung her!!

    ReplyDelete
  28. @taku: man sollte das mit dem abnehmen auch möglichst unstressig angehen. dann hat man zwar nicht so schnelle erfolge, aber hält viel länger durch. seit ich mich im fitnesstudio angemeldet hab, bin ich soooo erstaunt, wie entspannend (so vom alltagsstress und arbeit her gesehen) ich die 1-2 stunden im studio manchmal finde, und dabei mag ich sport eigentlich überhaupt nicht! und bei der ernährung muss man eigentlich auch gar nicht so leiden, um abzunehmen, wie ich festgestellt habe. (richtig schwer wird abnehmen erst, wenn man nur noch ein paar kilo zu viel hat, die sind meistens total hartnäckig) irgendwann mach ich noch einen diät-eintrag, falls es wen interessiert. XD

    ReplyDelete
  29. danke Asu für die nützlichen Tippos

    Nyaa..die Fraben die ich gerne Trage sind Rot und Grün XD kombiniert mit Schwarz und so XDD
    dann auch gerne Babydoll XD
    Dein Klamottenstil ist unverkennbar echt genial und nicht überall zu sehen.
    Also ich hätte nicht dagegen wennste nen Diäteintrag machen würdest..

    glg Kiwi

    ReplyDelete
  30. Also ich steh auf weibliche Rundungen...
    :)
    Und wegen abnehmen, die letzten Kilos sind wirklich das schwerste, sind oft kaum wegzukriegen.
    Das Problem mit Sport ist auch, dass viele falsch Sport machen. Ihre Muskeln werden größer, aber das Fett verschwindet nicht und plötzlich ist man doppeltdick.
    Wenn jemand abnehmen will, der sollte nicht Gewichte stemmen, sondern joggen oder im Fitnesscenter das Laufband nutzen...

    ReplyDelete
  31. Dumdidum war längere Zeit im Fitnessstudio..Muskeln schon von anfang an perfekt aufgebaut gewesen, nur eben etwas übergewicht durch ne zu gute Zivildienstküche <.<. Naja das Fitnessstudio hab ich nicht wirklich durchgezogen da total öde und vieeeel zu teuer. Nun schau ich halt das ich nichtmehr ganz soviel Kalorien zu mir nehm und nebenher meinen Schwertkampf mehr auslebe. Ich brauch wieder mein Idealgewicht, das merkt man so sehr wenn man erstmal ne Plattenrüstung trägt und nach ner Stunde schon schlapp macht >_<.

    ReplyDelete
  32. Iceflame8/7/09 11:17

    Ich hab mich in den letzten Monaten von Größe 48 auf 44 runtertrainiert..und passende Kleidung ist immer noch erstaunlich schwer zu finden q.q
    Früher habe ich meine Kleidung in den "großen" Abteilungen gefunden, aber die sind mir mittlerweile meistens zu groß oder zu zeltmäßig..und die aus der normalen Abteilungen zu eng ^^
    Also habe ich mir ein paar Röcke+Kleider selbst genäht, da kann man den Schnitt an seine Figur anpassen. Wer eine Nähmaschine zur Verfügung hat: von Burda gibt es einige sehr leichte Schnittmuster, einfach mal ausprobieren ;)
    Wenn ich mich mal fein rausputzen darf greife ich sowieso zum Korsett. So ein echtes Korsett mit Stahlstreifen ist erstaunlich bequem und zaubert eine Taille von der manche nur träumen können qq

    ReplyDelete
  33. Das Problem von Iceflame kenne ich, bei mir war es allerdings 52 bis jetzt [fast schon] 44.
    Vor allem ist es schwer wenn man klein und fett ist [ja, ich benutze dieses Wort für mich], ich bin 1,57m da findet man gaaaar nix!
    Ich meine, das hat keiner geglaubt weil ich gut proportioniert bin, aber ich hatte echt einen riesigen Fettwanst.
    Eigentlich sollte man ja als dicker Mensch keine Hüfthosen tragen, sondern solche die den Bauch bis zum Nabel einpacken sollten. Das Problem ist aber hierbei, dass viele das scheiße finden, weil sie denken das würde nicht zu ihren Tops passen. Aber wenn man nur Tops hat die nicht mal den Bauch bedecken, sondern am Bund der Hose aufhören, dann sieht es halt eben doof aus. Deshalb gilt bei Hosen: Speck darin wegpacken und Tops/Pullis/Shirts LANG! Nicht unbedingt weit (kommt auf die Speckmasse an) aber LANG!

    ReplyDelete
  34. magst du echt keine leggins?
    auch nicht unter einem kurzen rock?
    ich trage oft welche wenn ich mich nicht traue einen minirock anzuziehen (zumindest bei denen die flattern können).
    einmal hast du raina ja auch mit einer leggings gemalt, oder?

    PS: Die zeichnungen sind gut nachempfunden!

    ReplyDelete
  35. @millus: das stimmt nicht, man braucht auch muskelaufbau (also mehr situps&co als gewichte stemmen), weil die muskeln den speck etwas mehr beisammen halten und den körper in form bringen.... aber ja, abnehmen kann man nur mit ausdauertraining (also jogging etc.)

    @patzer: also nach meinen recherchen war fitnesstudio mit 17öro im monat das günstigste an sport, was ich hier machen kann.... ich würde ja noch lieber schwimmen ;__;

    @iceflame: ich mag korsetts auch, aber irgendwie hab ich eine anti-korsett-rippe.... die immer vom langen tragen wehtut. U__U

    @marifari: also ich find ja, hoch geschnittene jeans machen (vor allem bei pummeligen frauen) voll den ekel-hintern. dann lieber hüftigere hose und babydoll-top drüber zum röllchen kaschieren.

    @jessie: unter röcken geht es manchmal noch, aber diese mädels, die nur leggings und shirt tragen, könnt ich verhauen. und dicke mädchen in metallic-leggings = HORROR! warum tut man sich das selbst an??
    (aber wann soll raina eine leggings angehabt haben?)

    ReplyDelete
  36. Naja das Fitnessstudio hier hat 74 Euro gekostet..4 Monate nachdem ich den Vertrag abgeschlossen hatte, hat n anderes mit 24 Euro aufgemacht. Natürlich wars dann zu spät und ich trauere jetz dem Geld hinterher -.-. Über 1000 Euro rausgeworfen..wieviel ich damit anstellen hätte können*seufz*. Schwimmmöglichkeiten gibts hier dafür viele günstige, aber ich mags net >_<

    ReplyDelete
  37. also ich bin ja selbst aus der Fraktion Größe 50 (also auch nich unbedingt ein bisschen übergewichtig -.-) und ich persönlich finde es total eklig wenn Frauen in meiner Größe Hüfthosen tragen ö_Ö zum einen gibt es wenig Hosen, die bei einer breiten Hüfte dort überhaupt geschlossen werden können zum anderen finde, ich persönlich, wenn die Hosen da unten sitzen, es totaaaaaal unbequem. Sitzen wird dann immer zur kleinen Qual.
    Den Laden M&S Moden kann ich auch jeder fülligeren Frau ans Herz legen, der Laden hat in meiner Stadt leider zugemacht und nun kann ich Klamotten eigentlich nur noch übers Internet bestellen -.- was mich ankotzt, da die Größen überall komisch ausfallen - hosen sind komischerweise zu eng, tops sind plötzlich voll riesig, obwohl man das letzte mal diesselbe Größe bestellt hatte etc °_°
    ich beneide zumindest jede Frau - also auch dich Asu ^.~ - die eben kleiner und an sich schmaler gebaut sind, ich mit meinen 1,76m habe fast überall hochwasser in der Hose -.- und DAS kotzt mich fast noch mehr an.

    ReplyDelete
  38. mal so nebenbei , magst du auch keine strupmfhosen? weil ich hatte immer voll Angst im MiniRock blöd auszusehen
    (vorallem wegen schenkeln und hochflattern und so)
    dann habe ich die Strupmfhose für mich entdeckt und fühle mich jetzt richtig wohl das ich mal shorts oder Röcke tragen kann ^^

    ReplyDelete
  39. was das Abnehmen & Muskelaufbau bzw Ausdauertraining angeht:
    Da muss ich Asu zustimmen, was die Muskeln angeht.

    Es gibt auch viele Menschen die glauben, sie müssten Abnehmen, aber in Wirklichkeit haben die einfach keine Muskeln, weshalb sie nicht in Form sind.

    (zudem: so richtig fiese Muskelberge kriegt man eh nicht, als Frau kann man maximal 2-3 kg Muskelmasse im Jahr aufbauen, und das bei hartem regelmäßigem Training & entsprechender Ernährung... so schnell passiert das nicht (ohne zusätzliche Pillen))

    Außerdem vergrößert Muskelaufbau auch den kcal-Grundumsatz (je besser der Stoffwechsel, desto besser kann man abnehmen... das ist auch der Grund warum Radikaldiäten nen Jojo provozieren: der Stoffwechsel wird immer langsamer, weil der Körper glaubt es wäre ne Hungerkathastrophe, der Körper baut Muskeln ab --> sobald man dann wieder mehr isst, wird das als Fett gebunkert)



    aber egal, hier gehts mehr um Klamotten


    ich muss sagen, mit meiner Hosengröße 48/50 lieg ich auch weit über dem Durchschnitt

    Klamottentipps sind bei mir immer willkommen, weil ich eh (als Jugendliche) immer nur dachte "ich seh scheiße aus, da gilt es nur, das schlimmste an Klamotten zu vermeiden, gut aussehen werd ich eh nicht"

    Inzwischen versuche ich schon, n bisschen mehr raus zu holen
    (vor allem, wie hier ja schon jemand schrieb: Apfel & Birnenmenschen können nicht die gleichen klamotten tragen)

    die so genannte Zeltmode die man immer wieder mal findet ist meistens für Apfelmenschen gemacht, die ihren Bauch verstecken wollen
    (der Vorteil bei Apfelmenschen ist allerdings, dass diese meist schlankere Beine haben...)

    Ich bin ein Birnenmensch, wenn ich ein Apfel-Shirt trage, sieht man immernoch meine dicken Oberschenkel (und meine taille um so weniger).

    Was mir mal als "Regel" aufgefallen ist, ist dass man als pummeliger Mensch vielleicht niemals "zwei Schlabberteile" gleichzeitig tragen sollte.

    Also besser zu ner engeren Hose vielleicht ein etwas weiteres Oberteil (damit mein ich jetzt nicht Presswurst kombiniert mit Zelt ;P )

    Zu ner etwas schlabberigen Hose dann vielleicht etwas figurbetonteres Shirt.



    Hab mal den Fehler gemacht und ein schlabberigeres Shirt zu nem langen schwarzen Samtrock anzuziehen (zum glück nur vor', Spiegel und nicht in der Öffentlichkeit).
    Sah beschissen aus (trag normalerweise meist Hosen weil ich mich mit breiten Hüften kaum an Röcke dran trau)
    Jedenfalls hab ich daraufhin dann doch ein figurbetonteres Oberteil aus meinem Schrank gekramt und sah locker 10-20 kg leichter aus als in der ersten Kombination.



    Vermutlich muss man einfach mal Spielen, vielleicht auch klamotten ausprobieren und kombinieren, bei denen man vorher glaubte, das sieht eh scheiße aus. je nach Kombination merkt man dann evtl, dass da doch was gutes bei rum kommt

    :)

    ReplyDelete
  40. @dead puppet: strumpfhosen mag ich, aber die werfen ja auch nicht so unvorteilhafte falten wie leggings bzw. der stoff liegt viel besser auf den beinen....

    @unkraut: also ich finde, röcke sind subba bei breiten hüften.... verstecken kann man die hüfte eh nicht, aber wenn darüber ein rock "flattert", sieht es immer noch femininer aus, als mit vielen hosen. es muss aber natürlich der richtige schnitt und die richtige knielänge (knapp über knielang ist eigentlich fast immer am vorteilhaftesten) sein. auf jeden fall sollte meiner meinung nach jede frau röcken mal eine chance geben, bzw. mal so richtig viele verschiedene anprobieren. ^.~

    ReplyDelete
  41. Anonymous21/7/09 14:27

    ich vergöttere deinen strich

    ReplyDelete
  42. Danke!
    Ich selbst gehöre zu den üppigeren Damen(46/44(derzeit ehr 44 hab sogar ne hose in 42 gefunden die perfekt passte *__*) und sehe dein beschriebenes Problem auch oft genug. Hosen trag ich meist eng, weil dann die Beine einfach schöner aussehen. Und wie oben erwähnt, LANG sollte das Oberteil sein, dann sieht das meist viel besser aus <3~ Und auch gerne mal farbige Klamotten auch wenn schwarz schlank macht, sieht es nicht so klasse aus, als wenn man schwarz mit anderen hübschen Farben kombiniert.
    Ihc selbst versuche meine Taille iwie zu betonen und durch schönes Make-Up mich selbst aufzupeppen~
    ..Ich finde nur an Röcken schlimm, wenn ich sie trage, da meine Oberschenkel echt breit sind, die Haut da gegen einander schubbert und es dann höllisch wehtut ;__;~
    Hab daher viel zu wenig Röcke/Kleider ;__;

    Liebe Grüße
    Fairy

    ReplyDelete
  43. Schalentier20/3/10 13:00

    ha asu, danke für die tipps!
    hab mir letztes WE ein dunkelblaues sommerkleidchen gekauft, und es ist genial! mit auschnitt und taile >.<
    und am montag werden coole schuhe gesucht! YAY!
    [..und zum friseur sollte ich auch noch..:P]

    ReplyDelete
  44. vickynger10/9/10 00:53

    Asu, ich bin da echt deiner Meinung. Mir is in dem Zusammenhang nen Zitat eingefallen. Ich glaube es war von Helena Rubinstein (hab aber die Zeitschrift grad nicht da, ums zu überprüfen...).
    Und zwar:
    Es gibt keine hässlichen Frauen, nur faule.

    Ich finde das ist nen interessanter Ausspruch, wenn man mit seinem Aussehen unzufrieden ist. Es geht meiner Meinung nicht unbedingt darum abzunehmen, sondern seine Körperformen ordentlich zu verpacken. Und: klar kann das aufwendig sein was zu finden, aber wenn man mit sich und seinem Aussehen zufrieden ist, macht einen das doch auch insgesamt glücklicher!

    its all about the approach |D
    vic

    ReplyDelete
  45. Anonymous10/4/11 19:15

    der eintrag ist zwar schon älter aber vielleicht hast du trotzdem eine meinung dazu:
    meine taille ist unterdurchschnittlich dünn, meine hüften eher breit, die taille noch mehr zu betonen lässt das taille-hüft-verhältnis extrem unnatürlich aussehen als hätt ich mich operieren lassen oder so :/ sie zu verstecken lässt mich sehr viel dicker aussehen als ich bin und deswegen hab ich überhaupt keine ahnung was ich dagegen tun soll

    ReplyDelete