moep moep moep moep moep moep moep moep moep moep
moep
Aloha!! (^з^)-

Ich bin Asu, Illustratorin, Super-
hörnchen mit geheimen Fähigkeiten,
Shopping-Queen, Freizeit-Nerdin und
(nicht so) anonyme Internet-Abhängige.

Das hier ist mein Blog und er ist awesome! Herzlich willkommen!!

Modesünden, Akne & Figurprobleme!!

Ab und an les ich im Askme oder in den Kommentaren Texte wie diesen: "Asu, ich beneide dich, du bist so hübsch und selbstbewusst! Wie schaffst du es nur??"

Also abgesehen davon, dass sich sowohl meine Schönheit als auch mein Selbstbewusstsein eigentlich in Grenzen hält (hallo, ich habe Angst, Leute anzurufen, das ist nicht soooo selbstbewusst XD), irrt ihr euch, wenn ihr glaubt, dass diese Qualitäten bei mir angeboren waren. Ich werde euch jetzt hier vom Gegenteil überzeugen, inspiriert von Arinas mutigem Stylings-Zeitreisen-Blogeintrag.

Ich habe mal in meinen Fotoarchiven rumgebuddelt und für euch faszinierende und gruselige Bilddokumente gefunden:

☆ 1997-1999 ☆

Ich weiss nicht, von wann genau diese hochqualitativen Bilder stammen, aber ich hatte damals einen sehr spannenden Klamottengeschmack! Vor allem die hippen Plateau-Schuhe sind der Hammer!!

Aber wenigstens hatte ich damals sooooooo lange Haare....

Die aber leider total ungepflegt und ungekämmt waren, so dass ich aussah wie ein Mitglied der Kelly Family:

☆ 2000 ☆

In diesem Jahr habe ich den blau-grauen Metallic-Lidschatten für mich entdeckt. GRAUENHAFT!! Außerdem bekam ich (danke, liebe Hormone) furchtbare Akne. Die schlimmsten Foddos aus der Zeit sind so gruselig, dass ich sie euch nicht zeigen kann aus Angst vor eurem Wohlbefinden. Glaubt mir einfach: es war SCHLIMM!

Kleidungstechnisch besaß ich in dieser Zeit anscheinend viele unförmige, graue Pullis. Aber besonders beeindruckend war dieses Stück:


WTF?!?!?! In diesem "Jäckchen" bin ich ja doppelt so breit wie hoch! Und das obwohl ich nicht mehr in einem Land wohne, wo im Winter -30° normal sind.

Ende des Jahres wollte ich dann lässiger werden und zu meinen kuhlen Klassen-Kameraden dazu gehören....


Deswegen musste ich mir unbedingt einen schulterlangen Schnitt machen lassen, den damals jeder Arsch mit Ohren hatte, und beschloss dazu, meine Akne mit Tonnen von Make-Up zu übermalen. Leider sieht man das auf den Foddos nicht gut genug, aber es hat echt schon fast vom Gesicht gebröckelt, so viel war das!

Wie man am Bratpfannen-Gesicht auf dem dritten Bild erkennt, war ich zu der Zeit auch noch ziemlich speckig. Großartig.

☆ 2001 ☆

Irgendwann in diesem Jahr lernte ich diese intrigante Schlampe "beste Freundin" kennen, die ihr oben seht. Sie war blond, hatte eine gute Figur und war beliebt bei allen Kerlen. Und ich hab mit größter Mühe versucht, so "cool" zu sein wie sie. Meistens sah ich dabei ziemlich lächerlich aus, aber wenigstens war das Make-Up nicht mehr so fail.

Als blöde Bitch stellte sie sich heraus, als sie irgendwann anfing, mich zu beklauen, während sie in der Schule verbreitete, ich würde klauen. Dann zerstörte sie von mir gezeichnete Bilder = mein Heiligtum. Geendet hat unsere großartige Freundschaft damit, dass sie mich (mehrmals) verprügelt hat und ich monatelang im Gips rumlief.

Das erzähl ich nur als Erklärung dafür, warum es von über einem Jahr darauf GAR KEINE Foddos mehr von mir gibt: Ich habe mich zurückgezogen (was nicht schwer war, da die coolen Kids aus meiner Schule mich eh schon immer kacke fanden), die Welt und die Menschheit gehasst, nur noch schwarze Pullis getragen, mich geritzt und behauptet, dass ich mich an meinem 17. geburtstag umbringen würde, wenn mein Leben bis dahin nicht besser geworden ist.
Was auch immer ich vom Leben da erwartet hab.... Sollte es auf mich zukommen und sagen "Ey sorry, ich war echt fies zu dir, ab jetzt wird alles toll sein"?? O__o"

☆ 2003 ☆

Zum Glück entdeckte ich damals das Internet für mich, wo ich wirklich gute Freunde fand. Und dann gewann ich im März 2003 den Manga-Talente-Wettbewerb und merkte plötzlich dass 1) ich gar nicht so ein armes, von der ganzen Welt gehasstes Würstchen bin und 2) dass Manga-Nerds wirklich nett und lustig sein können, obwohl sie alle genau solche Outsider sind wie ich. Da ich dadurch einige Gramm Selbstbewusstsein dazugewonnen habe, habe ich beschlossen, komische Klamotten zu tragen und damit zu meinem Outsider-Dasein zu stehen. Am Anfang waren die Outfits zwar primär ziemlich strange, aber wenigstens habe ich sie mir selbst ausgewählt und nicht versucht, wie irgendwer/irgendwas auszusehen.

Am Anfang kamen von meinen Mitschülern übrigens hauptsächlich dumme Kommentare zu meinem neuen Image, aber mit der Zeit gewöhnten sie sich daran.

☆ 2004 ☆

Ich hatte meine Mutter genötigt, mir diese Katzenohren-Mütze zu stricken und trug sie 90% der Zeit! Außerdem entdeckte ich in diesem Jahr, dass Schwarz und Pink meine Farben sind. Insgesamt wurden die Outfits langsam (teilweise SEHR langsam XD) weniger peinlich. Übung macht den Meister!

Besonders erfreulich war, dass mein Make-Up langsam weniger gruselig wurde:


Außerdem war auch die Hardcore-Akne-Zeit einigermaßen vorbei, PUH!! Und wie man an der Gesichtsform merkt, hab ich in diesem Jahr auch noch aufgehört, alles mögliche in mich reinzuspachteln, sondern mehr auf meine Ernährung geachtet.

☆ 2005 ☆

In diesem Jahr erfuhr ich, was echte und gleichzeitig aussichtslose Liebe bedeutet. Nach dieser kurzen, aber schmerzhaften Erfahrung (bzw. irgendwann als ich meine Tage und Nächte nicht mehr nur heulend verbracht habe) ging ich zum Friseur und hab mir die Haare totblondieren und Neonpink färben lassen. Ist ja bei Frauen irgendwie so eine Art, mit Trennungen etc. umzugehen. °_° Bis zum nächsten Jahr nahmen meine Haare diverse Pink-Rosa-Nuancen an und brachen zentimeterweise ab, weil sie die Blondierung gar nicht vertragen haben. Sonst hätte ich die Farbe nämlich länger behalten, SNIFF!

☆ 2006 ☆

Tja, an irgendeinem Tag hatte ich keine Lust, für eine Abi-Klausur zu lernen, und hab mir stattdessen die Haare rot gefärbt. Kurz darauf hab ich auch angefangen, einen Blog zu führen, damals mit irgendwelchen 5-10 Besuchern am Tag, aber das ist eine andere Geschichte.

Weitere Entwicklungen in in meiner Optik könnt ihr euch ja in den Blogeinträgen angucken.

Aber worauf ich mit diesem ganzen Eintrag hinaus wollte: Hört auf zu sagen, dass ich mich für mein Aussehen oder sonst irgendwas beneidet!! Dass ich jetzt in den Spiegel gucken kann, ohne zu kotzen, und mit Menschen reden kann, ohne weglaufen zu wollen, war für mich ein langer und schwerer Weg. Und wenn man sich die furchtbaren Bilder aus meiner Jugend anschaut, kann man doch mal wirklich und mit 100%iger Sicherheit sagen, dass wirklich JEDER aus sich was machen kann!
Fast niemand ist von Geburt an wunderschön, allseits beliebt und selbstbewusst, das Leben schenkt einem nichts. Also bringt rumheulen nichts (und das kann ich mit großer Sicherheit sagen, dann ich habe schon sehr viel rumgeheult), man muss einfach mutig sein, auch wenn man dabei Fehler macht!

Und nein, ich bin auch noch nicht großartig und fehlerfrei und schaff es immer, mich an diesen Grundsatz zu halten, leider. Aber man hat immer etwas, wo man an sich arbeiten kann/muss. ^_~

Ich hoffe, diese Bilder machen denjenigen von euch, die sich für hässlich oder sonst irgendwas halten, etwas Mut, was aus sich zu machen! Aber macht das für euch und nicht für eure Clique oder irgendwelche coolen Kids in der Schule, damit werdet ihr eh nie glücklich.

So, das war mein Wort zum Sonntag, AMEN.


The Great Dissapointment
(AFI)


-beat
90%
(AUFRÄUMEN....)
★ASU★
asurocks.de

56 comments:

  1. Anonymous13/9/09 17:15

    Asuuuu :)
    du bist eine kleine große frau, wenn du verstehst was ich meine, danke :).
    Hässlich find ich dich aber damals net.
    (komischer satz..)

    danke ♥
    norehab

    ReplyDelete
  2. Anonymous13/9/09 17:18

    Mutig!
    Danke.

    ReplyDelete
  3. Schon ein krasser Wandel, den du da durch gemacht hast. Trotzdem wirst du weiterhin bewundert, denn du hast deinen 17. Geburtstag überlebt und somit den schlimmsten Teil der Hormonachterbahn. Und dir Selbstbewusstsein angeeignet! *das auch lobenswert findet*

    Dieser Schulterlange Haarschnitt... es gibt schlimmeres. Noch kürzer! *das selbst gemacht hatte* *hust* Und immerhin hast du deine 'Poren mit MakeUp verstopft' und nicht nichts gemacht .__.' D
    Das dritte Bild von den schulterlangen-Haar-Bildern ist eigentlich süß.

    Jetzt wissen wir alle, wie deine Haare in der Naturfarbe aussehen .]
    Und dass du schon immer was für kurze Röcke übrig hattest ;] (erstes Bild)

    Und eine schöne Moral am Ende.
    *beifall klatsch*
    Ist die Pubertät zuende, ist das schlimmste eh geschafft. Ab da kann's eigentlich nur bergauf gehen. Und wir sind alle froh, dass du damals dann deinen Blog gestartet hattest. Dadurch hatte man immer was zu lesen. ^^ *mit eine der ersten Leser war*

    ReplyDelete
  4. @chuckle-zoo: ich hatte irgendwann auch mal ca. 15cm-lange haare (hab ich irgendwann mal im askme gezeigt, aber ich finds nicht mehr), aber das ist hier nicht drin, weil ich das damals schon doof fand und es schnell hab wieder wachseln lassen ^^
    und die schulterlangen haare sind ja gar nicht so schlimm, es tut mir nur leid, weil ich jetzt so gerne wieder lange haare hätte, sniff.
    und ich bin so gerührt, dass jemand so lange schon meinen blog liest <3 <3 <3

    ReplyDelete
  5. LianaLaurie13/9/09 17:53

    Hey Asu...
    Ich wollte nur ganz lieb "Danke" für diesen Eintrag sagen. Du hast mir unglaublich Mut gemacht... Das meine ich ernst.

    Zum einen hätte ich niemals gedacht, dass du eine derartige Verwandlung durchgemacht hast!! Am Ende sieht man eben nur das Ergebnis und nicht den langen Weg dorthin... Ich glaube, du hast uns ziemlich viel Mut gemacht, dich so zu zeigen und zu sagen, dass du eben nicht perfekt ist. Dieser Blogeintrag hat mich sehr aufgemuntert und macht mir ein bisschen Hoffnung ^.^

    VIELEN LIEBEN DANK DAFÜR!!!

    ReplyDelete
  6. Anonymous13/9/09 18:27

    liebe asu,

    vielen, vielen dank für den eintrag!! macht echt mut, auch wenn ich meine schlimme phase gottseidank auch schon hinter mir hab :)
    schön, dass du du bist, und nicht eines von den »kuhlen kindern«. deren blog würd ich sicher nicht so gern lesen wie deinen :D

    mach weiter so!
    julia

    ReplyDelete
  7. :) asu du bringst mich zum lächeln, echt! ich hab auch änliches durchgemacht wie du und bin froh, dass ich endlich MEIN ich gefunden habe und ich bin froh,dass ich jetzt weiss wer ich bin und auf welche freunde man zählen kann!!
    xoxo, L.

    ReplyDelete
  8. Also..auch wenn du es vllt nicht mehr hören willst, aber irgendwie könnte man schon neidisch auf dich sein. 1. Haben nicht viele Menschen den Mut sich so sehr zu öffnen (ich finde nämlich schon, dass du uns damit einiges über dein Inneres erzählst) und 2. Find ich es super, dass du mit deiner Geschichte anderen Mut machen willst. Richtigen Mut - nicht "klar kannst du dich ändern. hunger dich einfach halb tot" (als Beispiel)

    Die Menschen sollten viel öfters zu ihren Fehlern und ihrer Vergangenheit stehen!

    *klatsch*

    ReplyDelete
  9. @corbit: wenn's lange genug zurückliegt, kann man einfacher zu der vergangenheit stehen. mir würde es jetzt schwer fallen, irgendwas über meine fehler der letzten 2-3 jahre zu schreiben. ^^;;;

    ReplyDelete
  10. Wow!
    Ich finde dich echt mutig, ich hab auch so eine hässliches-entlein-phase hinter mir und hab alle bilder die es von damals gibt vernichtet...

    was mich aber ganz besonders geschockt hat: Du wurdest von der verprügelt?? oh gott, wie krank können menschen sein?!
    find ich voll okay, wenn du nicht darüber reden willst, aber das würde mich echt interessieren. Wieso? und hat die das mit bloßen händen gemacht?
    und was haben deine eltern gesagt, ich meine, den gips wirst du ja kaum versteckt haben. gabs da nicht ne anzeige?

    und noch eine frage: Woher kam der ansporn und wille doch noch zu leben und dich zu ändern? von dem erfolg mit deinen schönen zeichnungen? du hast sicher viel kraft gehabt um all das hinter dir zu lassen und neu anzufangen, diesesmal so wie du willst.

    beneidenswert, dass du das geschafft hast.
    Liebe Grüße

    ReplyDelete
  11. Das ist ein verdammt beeindrucker Beitrag. Und genau deswegen bewundere ich dich nun noch mehr für dein gutes Aussehen, denn schließlich hast du es dir erarbeitet (wobei ich die Bilder teilweise garnicht soo schlimm finde) und das verdient auch Anerkennung. Vorallem auch, dass du aus einem Tief wie diesem gekommen bist. Wie schon wer schrieb, du bist eine starke, kleine Frau. :)

    ReplyDelete
  12. Anonymous13/9/09 18:57

    Ganz ehrlich: Ich finde dieses ausgewaschene Pfirsich-Orange-Rosa steht dir ausgesprochen gut :D Schade, dass man die Farbe ohne Blondieren wahrscheinlich nicht hinbekommt.

    Grüße! <3

    ReplyDelete
  13. da melde ich mich auch mal zu wort... schließlich bin ich schon seit geraumer zeit (ca. einem halben jahr) fleißiger mitleser... da wird es zeit =)

    schöner blogeintrag... (: und er erinnert mich so an mich. wenn ich da an meine make-up-erfolge denke... *grusel* [: und den blauen lidschatten kenne ich auch irgendwoher. und das zentimeterdicke make-up <33 die mörderstylischen plateuaschuhe, der schulterlange schnitt... alles :D von daher MUSS es ja irgendwie an der zeit gelegen haben, auch wenn ich "erst" 18 bin... [:

    ich find übrigends, dass man dich auf dem rechten bild von 2001 zum ersten mal richtig erkennt... (: die pose <33

    grüßle...xDD

    ReplyDelete
  14. Wow, die "Assi-Palme" (ich weiß niocht, ob du den Ausdruck kennst xD) auf dem 1. Bild is ja hot :D!
    Ocj find übrings, das diese rötlich Blond dir total steht O.ö(das bei den pink-Bildern).

    Und ich les dein Blog auch schon lang, seit kurz vor deinem Umzug nach Hamburg ^^

    ReplyDelete
  15. Schau an, da ham mir meine Vorurteile ja wieder tierisch in den Arsch getreten. Bin ja erst vor kurzem hier drauf gestoßen und dachte mir erst - "wieder so ein selbstverliebtes Etwas dem man wohl zu häufig Zucker in den Arsch geblasen hat, aber ihre kreativen Ergüsse, erste Sahne, genau mein Geschmack!"
    Der Schein trügt manchmal wohl etwas, genauso wie es einfacher ist andere oberflächlich einem Klischee zuzuordnen und in eine Schublade zu stecken. Bitte um Verzeihung..
    Die Geschichte macht mich auch einfach wütend, wie viele Dinge einfach dermaßen schief laufen.

    Mutig das so "leichten" Herzens einfach mal online, einer doch etwas breiteren Leserschaft zu erzählen.
    Ich hoffe diese "beste Freundin" wurde noch zur Rechenschaft gezogen.. Und der erste Herzschmerz.., der trifft jeden auf kurz oder lang, mal mit mehr, mal mit weniger Drama. Die schönen Momente in Erinnerung behalten! Irgendwo wartet immer der nächste um vieles wieder gut zu machen :)

    Naja mal genug blabla von mir ;)
    Obwohl eins wär da noch - was sicher schon nerven muss^^. Du bist ja echt ein Schlumpf den Bildern nach zu urteilen..^^
    Aber wie sagt man? Quadratisch, praktisch, gut? Ne - klein und fein^^.. oder so. Ein Asu fürs Handgepäck eben. Ich mag den Nick - klingt fast wie mein esu. Naja egal.., hauptsache es landen noch viele von klein Asu's Wachsmalkreidekreationen hier im Netz ;)

    ReplyDelete
  16. Du bist wirklich ein tolles vorbild finde ich (: !
    Es gibt sicherlich genug Menschen die ihre Vergangenheit leugnen!

    Und das mir deiner damaligen besten freundin ist ne schreckliche geschichte...aber durch solche sachen wird man schlau :/!!!

    Danke für diesen schönen beitrag ^^ (einer von vielen =^__^=)

    Raff

    ReplyDelete
  17. TT TT ich glaube würde ich meine geschichte ab 99 niederschreiben würde das so ähnlich aussehen.
    Muss dir recht geben, jeder kann was aus sich machen!

    ReplyDelete
  18. Ich find's ganz toll, dass du so einen offenen Beitrag geschrieben hast. Ich hab beim Lesen geschmunzelt, war gerührt, geschockt... und ich musste daran denken, wie ich die knuffige Asu kennengelernt hab vor nun sechs Jahren und wie sie einer der wenigen Menschen war, die mir auf Anhieb total sympathisch waren. (Das ist n dickes Kompliment! Ich hätte dich und Reami am liebsten eingepackt und mit nach Hause genommen.)
    Asu, ich flausch dich einfach mal ganz dolle. Ich find's toll, dass ich dich zu meinen Freunden zählen darf (ich darf doch, oda? ó_ò) und hoffe, dass ich dich auch irgendwann mal wieder ganz feste knuddeln kann. ^^ Du hast viel aus dir gemacht, aber du hast auch anderen viel gegeben, zum Beispiel mir. ^^ Ich hab dich lieb. <3

    ReplyDelete
  19. aber gepost hast du schon immer gut =D ich denk ich poste bals auch mal ein paar bildchen^^

    ReplyDelete
  20. Was ich persönlich an deinen Fotos und deinem aussehen mag, ist das du dich selbst darin gut und attraktiv fühlst. Ich glaube, das Attraktivität vorallem darin liegt, das man dazu steht wie man aussehen will, und sich selbst gefällt. Das wirkt einfach ansprechender und "selbstbewusster"

    Lächeln musste ich über die Episode mit den Pinken Haaren - aufgrund der Tatsache das das bei mir genau auf dieselbe Art uns weise geschehen ist. ;)

    Wunderschöner Eintrag!

    ReplyDelete
  21. Anonymous13/9/09 23:25

    wow! :D

    die ersten zwei fotos sind ja grottig xDD

    die anderen sind dann aber eh normal hübsch =) bis gut xD
    das mit den bändern find ich totall schön! <3

    hm....
    ich war voll lange eine der hässlichsten überhaupt.
    -> mein freund erklärt einem anderen freund mein klassenfoto von damals 'die hässlchste von denen is sie'
    und der zeigt sofort auf mich.. ja^^
    ich hab mir auch nie was aus mir gemacht.
    weils mir soo egal war damals.

    ja... und heute zähl ich mich eindeutig zu den hübscheren dazu..

    ich denk ich wäre auch ein gutes beispiel für 'etwas aus sich machen' :)

    ja. asu!
    du bist echt ein gutes vorbild!
    für mihc zumindest. ich will in den nächsten paar jahren so circa das selbe wie du.
    also mit solch einer sicherheit durchs leben zu wandern. :)

    ^^und die halb pink passt dir echt^^

    ReplyDelete
  22. Ich finde auf dem ersten Foddo schaust du auch sehr selbstbewusst aus. Ist wohl im laufe der Zeit nur verschütt gegangen und nun haste es wieder :D
    Schön, dass du zu deinen Farben gefunden hast, die stehen dir und deinem Blog echt gut.

    ReplyDelete
  23. Ich find eigentlich viel weniger bewundernswert was du aus dir gemacht hast, als viel mehr die unmengen von Kraft die du dazu haben musstest.

    Es ist ja eh schon schwer sich zu verändern und etwas "anders" zu sein, aber wenn man das dann auch noch ganz ohne Freunde machen muss ist es bestimmt doppelt schwierig und man braucht die doppelte und dreifache Kraft... und die hattest du definitiv! Das ist das wirklich bewundernswerte, wenn man sich nicht einfach aufgiebt und trotzdem immer weiter geht, auch wenns mal nicht so gut aussieht oder absolut kacke oder total aussichtslos... da können sich deine Lesern Beispiel an dir nehmen


    Liebe Grüsse ^^

    ReplyDelete
  24. woah, daaaaaaaaaaaanke für die ganzen lieben einträge!! *zu tränen gerührt*

    @jessie: meine eltern haben das schon mitbekommen, aber es ist uns damals nicht in den sinn gekommen, das anzuzeigen. waren halt beim schulleiter etc. irgendwann hat sie die glasse gewechselt oder übersprungen oder so (und später die schule gewechselt) und dann war ich primär beruhigt, weil sie weg war.
    und der ansporn kam teilweise von dem erfolg und auch weil ich im i-net und auf den manga-cons ein paar gaaaaanz tolle menschen kennen gelernt habe (z.b. klopfer <3). außerdem hatte ich reami an meiner seite, mit der wir sämtlichen kummer in sinnlosen geschichten verdrängt haben. XD
    (leider mochte sie es am ende nicht, dass ich meinen weg zu make-up und shopping gefunden hab)

    @syd: ich mochte das rötliche blond auch. aber ich werd erst wieder blondierexperimente machen (vielleicht), wenn meine haare wieder so lang sind, dass es mir nichts ausmacht, wenn 20-30cm abbrechen XD

    @esugre: das find ich schön, dass ich tatsächlich irgendwessen meinung ändern konnte.
    und beim herzschmerz gibt es ja immer verschiedene arten von verliebt sein.... und das warf diese "ich würd alles machen und aufgeben für ihn"-art, die meistens schlecht endet.
    und ja, das einzige, was sich in der ganzen zeit nicht verändert hat, war meine körpergröße XD

    @klopfer: *knutsch* als ich die fotos durchgesucht habe, ist mir auch aufgefallen, wie lange wir uns schon kennen!! <3 <3 <3 und du bist und bleibst mein lieblings-hase! (irgendwann schaffen wir das auch wieder mit dem live-knuddeln, so weil sind wir ja nun auch wieder nicht voneinander entfernt)

    @tarivi: das ist eigentlich das wichtigste. da ist es auch egal, was man anhat und wieviel make-up man im gesicht hat, hauptsache das ist das, wie man sich wohl fühlt.

    @josha: lag sicher an meinen tollen mitschülern und daran, dass ich mich hab von ihren unterkriegen lassen. ^^;;;

    ReplyDelete
  25. Seehr mutig!
    Aber ist eigentlich ganz normal, dass man sich mit der Zeit verändert, glaub ich.
    Ich sah früher so ähnlich aus wie du, nur ohne die langen Haare. ^^; Aber wenn man mal von der Kleidung ausgeht. Ich hab mich nicht so stark verändert, aber eben doch ein bisschen und auch zum besseren (finde ich) und das zählt ja : )
    Aber ich fürchte mich auch davor, Leute anzurufen.. o__o

    Übrigens.. Bin gerade über ein Youtube Video gestolpert, ich weiß nicht ob du es schon kennst, aber es hat mich an deinen Eintrag vor einiger Zeit wegen dieser Zensurgeschichte und den Stopschildern erinnert.
    http://www.youtube.com/watch?v=OwrMroEiHj0

    Grüße.

    ReplyDelete
  26. Ich wollte eigentlich nur danke sagen. Du hast mich gerade wirklich gleichzeitig dazu gebracht zu lachen und gleichzeitig hast du mich total gerührt. Und ich finde du bist eine wirklich, wirklich starke und vor allem tolle Frau und Person. :)

    ReplyDelete
  27. zwischen selbstbewusstem auftreten und richtigem selbstbewusstsein liegen welten, das versteht nur kaum jemand.

    toller, mutiger & mutmachender eintrag :3

    ReplyDelete
  28. Anonymous14/9/09 21:31

    +DIe Verwandlung ist echt krass...erinert mich ein bisschen an mich. Hatte auch so tolle Klamotten und Haare :D
    Ja udn war auch in der Klasse das "Kind" und wurde oft geörgert weil ich sailor moon u.s.w gut fand. Wie konnte ich nur mit 13 da hat man erwachsen zu sein udn jungs zu treffen -.-* Ganz nett waren auch Kommentare wie "Du bist noch voll das Kind. Das ist voll gemein du hast Brüste garnicht verdient." Jaja ich lieb euch auch...
    Aber heute steh ich zu allem und wer mich nicht mag den zwing ich dazu auch nicht und der kann gerne woander hin gehen...

    Aber das mit deiner damaligen "Freundin" ist echt krass. Ich hoffe ja das solche Ar** ehm sorry "Menschen" das irgendwann mal zurück bekommen im Leben...

    Schönen Abend noch Jenni

    http://immatureglam.myblog.de/

    ReplyDelete
  29. EIgentlich weiss ich gar nicht so genau, was ich hier schreiben soll. xD Aber ich hab' das Gefühl, ich sollte was schreiben, weil ich den Eintrag echt super finde.

    Es klingt vielleicht komisch, aber ich hab' auch schon sowas durchgemacht obwohl ich erst 15 bin und wohl noch mitten in der Pubertät stecke. Ich war ein ziemlich dickes Kind, das im Unterricht Herr der RInge las, knallorange Rollkragenpullis zu kakifarbenen Schlabberhosen trug und das noch dazu eine Klasse übersprungen hatte und damit sowieso untendurch war. Ich hab' mich zwar nich' geritzt, aber ich hab übel Fingernägel gekaut. Ich hab' dann auch das Internet für mich entdeckt, mein Vater is' Programmierer, musste jah so kommen. Ich lese deinen Blog seit dem Eintrag über London. :D ALso schon ziemlich lange. Und echt mal: Ich find' dich ziemlich...nein, extrem cool. Der Eintrag bestätigt das nochmal.
    Meine schrägen Outfits waren primär auch erstmal "schräg"... einfach nur knallbunt. Mittlerweile hab' ich 14kg abgenommen und mindestens das doppelte an Selbstbewusstsein draufgepackt. Zumindest an der Oberfläche. Ich trau mich nämlich auch nicht, irgendwo anzurufen, nichtmal wenn ich 'ne Pizza bestellen will. Und ich dachte immer, es ginge nur mir so. :D

    Wer jetzt denkt, ich sei 'ne Labertasche, hat Recht, aber: Danke für den Eintrag.

    ReplyDelete
  30. Toll. <3
    Denn so gings mir auch. Und mich regt es auch auf, wenn immer alle sagen: "Or deine Haare, das ist so schön!" und ich kann so gut dies, so gut jenes, BLA!
    Vor 6 Jahren hat mich kein Mensch mit dem Arsch angeschaut! Keiner! Ich wurde gemobbt, gehänselt, alles. Und irgendwann hab ich auch begonnen was aus mir zu machen. Das dauert Jahre, ist ein Kampf aber es wird. Und nun rennen einem alle die Bude ein ...

    Angenehm zu sehen, dass es auch anderen Menschen so geht und das einfach nur normal ist.

    ReplyDelete
  31. Wow, Asu,

    ich muss mal ganz ehrlich sagen, das ist der beste und tollste Blog-Eintrag den du je geschrieben hast! Hut ab und ganz große Klasse!

    Liebe Grüße,
    Judith

    ReplyDelete
  32. Ja das ist wirklich super Beitrag!Die Mode ist sehr wichtig für Alle und für mich auch!Ich trage mich stets elegant!Aber deine Kleidungen sind auch sehr modisch,gefällt mir!Vielen Dank für die tolle Seite!Wünsche viel Erfolg und Spaß! Grüße, Alina ;)

    ReplyDelete
  33. toller Blogeintrag,wirklich :)
    Ich bin beeindruckt von deiner Veränderung, und jaja die metallic-Lidschatten-Zeiten hatten wir doch alle mal..höhö :D

    ReplyDelete
  34. Katharina M.16/9/09 17:51

    Der Prozess des Erwachsenwerdens nimmt viele Pfade...danke, dass Du Deine mit mir und uns teilst! Schön Dich damals kennengelernt zu haben
    und schade, dass wir uns so lange nicht gesehen haben! Ich war vor zwei Wochen in H.-Town und erst am letzten Tag hat mir Christina verraten, dass du nun auch dort wohnst. Vielleicht hätte sich was ergeben können! Hätte dich gern gedrückt.
    Ich wünsch dir eine Sternschnuppe, du hast so n tolles Wesen!

    ReplyDelete
  35. Also ich bin ja eigentlich eher immer stille, gelegentliche Mitleserin auf deinem Blog, aber ich bin echt froh, dass ich diesen Beitrag mitgekriegt hab. Auch wenn die meisten es schon geschrieben haben, muss ichs einfach auch noch mal sagen: Es ist richtig cool von dir, dass du das alles so offen schreiben kannst, obwohl du weißt, dass auch genug dir komplett fremde Menschen das lesen. (Viele halten ja mit so einer Vergangenheit (ritzen, falsche Freunde etc.) lieber hinterm Berg.) Ich find es einfach grandios, dass du das so aussprichst und damit allen jungen Mädchen (und Jungs), die das Gleiche oder Ähnliches durchmachen, Hoffnung machen kannst.
    Also - danke für diesen ehrlichen, offenen und auch Mut machenden Beitrag! :-)

    Sina

    PS: Diese Metallic-Lidschatten-Phase hatten wohl wirklich die meisten mal. ^^

    ReplyDelete
  36. Huhu *wink*
    Ich wollte nur mal sagen das ich das echt mutig und verdammt gut von dir finde...oh, und deine schulterlangen Haare...es geht auch schlimmer...hab gerade selber nur so 4 cm lange Haare (oder sogar noch weniger), was eigentlich nur daher kommt das ich meinen Haaren mal eine Pause vom Färben gönnen wollte und zu meiner Frisöse gemeint hab das sie alles abschneiden soll was nicht Naturhaar ist...die waren allerdings nicht wirklich lang und...was laber ich hier eigentlich?? ^^

    Naja, auf jedenfall hast du mir damit Mut gemacht das selbst ich noch was aus mir machen kann, danke dafür =)

    ReplyDelete
  37. Anonymous23/2/10 14:02

    macht dich alles nur sympathischer. :)
    ich fand bei der rosa haarfarbe dieses "erdbeerblond" stand dir AUSGEZEICHNET! :D *total begeistert sei* aber obs die abgebrochnen haare dann wert ist... *o*

    ReplyDelete
  38. ich les mir den eintrag immer wieder durch wenn ich wieder denke alle hassen mich...
    hilft echt irgendwie weiter ^^

    du bist ein vorbild asuuu *-*

    ReplyDelete
  39. Anonymous27/3/10 22:29

    Wenn ich das so lese, erinnert mich das ganz schön an mich selbst.

    ReplyDelete
  40. Cooler Eintrag, ich find so Timelines immer spannend. Ich hatte auch so ein Wandel. Als Kind war ich noch in ordnung, eig. total dürr und mit komischen Klamotten, aber das war in Russland damals nix besonderes. Und dann kam ich nach Deutschland und hab das Süßigkeitenparadies für mich entdeck und da wir in Russland nur an den Feiertagen sowas hatten griff ich doppelt zu...und Babam wurd ich ein Klößchen^^ ...dazu kamen dann schreckliche Klamotten (ein Samtoverall mit Plateauschuhen), hässliche Haare und PICKEL xD
    Übrigens hatte ich auch so Bitchesfreundinnen, die bei den Typen super ankamen, was einen natürlich auch noch furchtbar runterzieht (aber jetzt sitzt eine davon mit nem Kind und nem Mann ohne anständigen Abschluss daheim und dreht Däumchen, da hats mich wohl besser erwischt :P)...achja das schlimmste war noch, dass ich kein Deutsch konnte xD
    Aber irgendwann wird man erwachsener und sieht wo Verbesserungspotential besteht...und mit ein bisschen Übung sieht man auch ganz vernünftig aus. Und mit ein bisschen Farbe wird man sogar pink, türkis, grün, lila --> also GEIL xDD
    Ich denk auch, dass Übung und an sich arbeiten ALLES ist ...und deshalb...danke für den Eintrag Ö__________Ö

    ReplyDelete
  41. Anonymous27/6/10 01:49

    ich finds echt schade dass so ner netten person wie dir so ne bitch so übel mitgespielt hat. hoffentlich ist sie heute hässlich und entstellt und einsam und hat 5kinder und 18männer die als väter in frage kommen >.<
    und bei den rosa haaren finde ich die 3.version in diesem hellen flamingopink echt wunderschön. steht dir fast besser als das knallrot.^_^

    ReplyDelete
  42. ganz schöne wandlung die du da durchgemacht hast :)aber ich finds gut und hässlig warste nie....aber das problem mit sich nich trauen jemanden anzurufen das kenn ich nur zu gut >.<

    ReplyDelete
  43. Irgendwie gibt so ein Post einer Depressiven ganz schön Kraft - Danke dafür!

    Hätte niemals gedacht, dass du auch mal Selbstzweifel hattest - wie oberflächlich und dumm, aber in Zukunft werd ich wohl besser drüber nachdenken, dass jeder Mensch seine Geschichte hat..

    ReplyDelete
  44. Ich wünschte ich hätte diesen Blogeintrag zu meinern Schulzeiten gelesen (auch, wenn er da noch ganricht existierte^^; )
    Ich gehörte nämlich zu den Aussenseitern und wurde haupsächlich wegen meines Übergewichtes permanent gemobbt. Zwar wurde ich nicht verprügelt (das hätt sich keiner getraut - ich hab immer zurückgehaun^^; ), aber hab öfter blöde Sprüche gekriegt und mich immer wie ein halber Mensch gefühlt.
    Ich finds echt toll und mutig von dir, dassdu so einen Eintrag verfasst hast :)

    ReplyDelete
  45. Anonymous16/9/10 10:55

    Hey Asu,
    echt geil, deine Styling-Sünden die du hinter dir Hast! Dachte, ich währe nicht zu Toppen!
    Scheiß, druf siehst echt schnicke mittlerweile aus und dazu biste voll die Illustratoren Sau,
    deine Arbeiten sind der Hammer und inspirieren mich weiter an mir zu Arbeiten!;d
    Kann nur Sari zustimmen, wünschte ich hätte deinen Blogeintrag zu meinen Schulzeiten gelesen.^^ Mach wieter so! *daumen Hoch*

    ReplyDelete
  46. Anonymous16/9/10 11:20

    Hey Asu,
    ich schon wieder!;d
    Zu der Bitch die dich so fertig gemach hat---> hat sie dir die Freundschaft angeboten auf Facebook oder Twitter?

    Wenn nicht, kommt noch, diese Scheiß hünner sehe dan was aus Dir geworden ist und wollen wieder auf *Best Friends* tun ---> das is dan der Zeitpunkt an dem du alles vergisst und weist wie toll du wirklich bist!---> Obwohl ich denke dat weisste schon! ;P Aloha and Good Buy!!

    ReplyDelete
  47. epic blogeintrag ist epic

    du bist eine starke frau asu und ein vorbild für viele...gehört schon einiges an mumm dazu sich dermaßem zu outen, vor allem im internet. ich war als teenager auch kein schönling (oder hübschling, wie mr spongebob himself sagen würde) aber ich denke aus jeden kann doch (auch äußerlich) ein ganz passabler mensch werden...wobei das nichts bringt, wenn man innerlich immer noch so klein ist wie früher.

    du hast meinen vollsten respekt, weiter so!

    gruß,

    ente

    ReplyDelete
  48. Wow, ein wirklich krasser Beitrag. o:
    Also erstmal find ichs total super das du den Mut hast sowas so offen zu zeigen/ zu sagen.
    (Und ich dachte schon meine Klassenkameraden wären schlimm gewesen! Das ist ja nix im Vergleich zu deinen :/)
    Ich finds wirklich super das du diesen harten und schweren Weg so gemeistert hast und jetzt so bist wie du bist, du warst mir auf deinem Blog von anfang an total sympathisch :)
    (außerdem stehen dir die roten Haare soo toll *-*)
    Ich glaube ich nehm mir das jetzt ein wenig als "Vorbild" mich auch nicht unterkriegen zu lassen, auch wenns bei mir nur kleine Dinge sind und ich langsam mit allen mehr klarkomme. Das macht mir echt Mut.
    (Außerdem hast du mich inspiriert einen Blog zu führen und mich nach ziemlichem Mist wieder ans Internet zu wagen ^^)
    Viel Glück noch Asu, ich lese deinen Blog freudig weiter! :)

    ReplyDelete
  49. Anonymous23/4/12 16:02

    Toll! Mutig, ansprechend und wahnsinnig symphatisch! Allerliebste Grüße aus dem annonymen Netz! :)

    ReplyDelete
  50. Ach Asu :)

    Toller Beitrag, wirklich.

    Und wenn es dich vielleicht ein bisschen zum Schmunzeln bringt: Jeder (und auch besonders ich) hatte fürchterliche "Haarphasen". Mit 13-14 wollte ich uuuuuuhuhuhunbedingt ein Punk sein und ließ mir die Haare zu einer "langen" Igelfrisur schneiden, bzw. gelte sie immer hoch alá Sid Vicious. Erst in blond, dann in rot und was passiert wenn man beides mischt weiß jeder: orange. Also lief ich eine ganze Zeit lang als pieksender Kürbiskopf rum... bevor ich mich dann mit 15-16 abwechselnd für schwarz und rot und lange Haare entschied (die lange nicht so schön aussehen wie deine, aber ich arbeite dran).

    Ich werde deinen Blog weiter verfolgen, seit gestern hast du in mir eine treue 2Verfolgerin" (jetzt bitte nichts Schlimmes denken o.O) gefunden. Du bist wirklich ein sehr interessantes Wesen.

    hugs and kisses und der ganze Schiet

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich glaub, das gehört zur Pubertät einfach mir dazu.... die Haut mutiert und man macht seltsame Sachen mit seinen Haaren. XD

      Delete
  51. Immer wieder fazinierend, wie sich Menschen in Laufe der Zeit "wandeln" können und wie das Schicksal mit einen umgeht. Kann dir in deinen letzten Absätzen völlig recht geben, auch wenn der persönliche Geschmack von mir behauptet, das du auf keinen Fotos irgendwie "hässlich" warst, sondern eben "typisch Pupertät" und so~ ;D.
    Bin gespannt wie du in 10 Jahren oder so aussehen wirst. Dann wäre es wieder Zeit für ein Blog Update von dir ^^

    ReplyDelete
  52. <3
    Danke für diesen mutigen Eintrag :)
    Gerade für jungen Mädchen bist du da ein tolles Vorbild !!! Sei weiterhin so großartig :D
    Allerlübste Knuddelwuddelgrüße

    ReplyDelete
  53. Hey Asu...
    Sehr genialer Eintrag! Das du deine Vergangenheit mit Humor nimmst, kann man dir hoch anrechnen. Richtig gröhlen musste ich ja bei den Buffalo Boots...sehr genial XD fast jeder ist damals mit den Dingern rumgerannt, auch die Leute aus meiner Schule- oh man...Ich bin zu der Zeit von ca 1999 bis 2001 in schwarzen Samt rumgerannt und hab einen auf mega gruftigen Gothic gemacht-oooouh peinliche Phase. Aber das brauch das Teeniedasein, so entwickelt man sich. So habe ich damals mein Außenseiterdasein bestätigt, aber ich bin trotzdem heute stolz drauf. Ich bin gerne Nerd und solche dummen Gören aus der damaligen Schulzeit haben es nicht wirklich weit geschafft. Ich habe auch bis in meine anfänglichen 20er mit Mobbing zutun gehabt, bis ich die Schnauze voll hatte und ausbrach. Ich finde es gut, wie du dich entwickelt und gemacht hast, auch wenn es schade ist, das du für deine Verhältnisse zu wenig Selbstvertrauen zugestehst. Ich war genauso wie du: wurde auch verprügelt, mir wurde ins Essen gespuckt und dann wurde ich gezwungen es aufzuessen...was eine Essstörung, ritzen und Selbstmordversuch nach sich zog, aber das hatte noch viiiiiele andere Gründe...Es brauchte sehr viel Zeit um das alles auszubügeln...ich bin 1,53m und wiege 58kg. Ja es ist ein wenig zu viel, aber heute sag ich mir, was solls, ich fühl mich mit Ende 20 endlich mal wohl!... Und du bist echt toll! Du hast einen sehr schönen und auch sarkastischen Humor...und das muss man auch erstmal können...Ich verfolge deinen Blog seit 2007, das leider nicht so regelmäßig wie ich wollte, aber das hat im letzten Jahr zugenommen. Und ich find ihn klasse! Hier auch noch mal ein dickes Lob mit Schokosahne obendrauf.
    Und noch ein kleines Statement:
    Vorbildfunktion, weil es hier des öfteren gesagt wurde, würde ich nicht sagen. Ich würde dich eher zum Anreiz sehen, weil du zeigst, wie es auch laufen kann, wenn man nach dem Motto lebt: Aufstehen, Staub abklopfen, Krönchen richten, weiter kämpfen! Und DAS ist wahres Selbstbewusstsein.

    ReplyDelete