moep moep moep moep moep moep moep moep moep moep
moep
Aloha!! (^з^)-

Ich bin Asu, Illustratorin, Super-
hörnchen mit geheimen Fähigkeiten,
Shopping-Queen, Freizeit-Nerdin und
(nicht so) anonyme Internet-Abhängige.

Das hier ist mein Blog und er ist awesome! Herzlich willkommen!!

Achtung, viel Text!

Jaja.... das Leben. Verwirrt mich zur Zeit ungemein.


Um ehrlich zu sein hat es mein Hirn immer noch nicht wirklich erreicht, dass ich diesmal NICHT in ein paar Wochen wieder zur Uni gehen muss und jetzt wirklich entscheiden kann/muss, was ich mit meiner Zeit anfange. Praktischerweise hat das Praktikum (heisst deswegen ja auch so, haha) bei Daedalic den Moment dieser Erkentniss noch weiter hinausgezögert, weswegen ich mich auch so bereitwillig mit dem mikroskopischen Praktikanten-Gehalt angefreundet hab. Aber jetzt ist auch das seit Freitag offiziell rum und ich bin total durcheinander und hibbelig.

Warum? Ja, warum eigentlich....?


Ersteinmal machen mir meine Eltern jeden Tag unmissverständlicher klar, dass ich langsam aber sicher meine Miete und mein Nom ganz selber bezahlen könnte (natürlich sind sie nur besorgt um mein Wohl und sind an sich die besten Eltern der Welt.... meistens XP). Verständlich. Will ich schließlich auch. Abgesehen davon wäre Geld an sich mal eine ganz nette Sache, schließlich wandert der langersehnte Traumfernseher nicht von alleine ins Haus. Schade eigentlich.... ich finde wirklich, er könnte es mal tun! Bioshock 2 und Final Fantasy XIII sehen einfach total deprimierend aus auf der alten Kiste aus den 80ern!!

Und dann wäre da natürlich die essentielle Frage: Was will ich überhaupt? Also natürlich Kohleeee!! Aber abgesehen davon? Eigentlich war ich mir immer sicher, dass ich selbstständig sein will und NIE NIE NIE jeden Morgen zu irgendeinem Büro fahren.... doch seit meinen Praktikum find ich gerade das gar nicht mal so schlimm. Es bringt irgendwie eine gewisse Organisation in den Alltag, die mein Leben sonst überhaupt nicht hat. Außerdem sieht man nette Menschen und vergammelt nicht nur zu Hause vor dem eigenen Bildschirm.

Allerdings ist der eigene Bildschirm samt HartmutII und natürlich dem gottgleichen Cintiq (♡♡♡) schon um einiges angenehmer beim arbeiten, als die lahme Kiste im Büro gepaart mit einem kleinen Bamboo. Außerdem ist im Pyjama oder nackt arbeiten einfach weeeeesentlich chilliger, höhö.

Tjaja, das sind alles wichtige Argumente! XD

Abgesehen davon frisst ein Fulltime-Job sämtliche Aussichten auf eigene Projekte.... NEIN. Das geht gar nicht!! ...... Eigentlich kommt wenn überhaupt nur Teilzeit in Frage. Aaaaaaah.... *GRÜBELGRÜBEL*

Ganz selbstständig sein hat natürlich auch seine Probleme, z.B. LEUTE, DIE ES NICHT SCHAFFEN, EINEM SEIN FUCKING GELD ZU ÜBERWEISEN!! Ist es sooooo schwer? Offensichtlich glauben viele Auftraggeber, dass man ein geheimes schweizer Konto hat, auf dem haufenweise Geld liegt. So kann man es komplett knicken, irgendwie mit dem Geld zu planen. Leider wollen die Vermieter und auch alle anderen Menschen ihre Kohle dann PÜNKTLICH haben.

Recht oft muss man auch beschissen langweilige Jobs machen, weil grad nichts besseres da ist und man trotzdem Geld braucht. Aber das muss man im Büro auch oft.

Und ein Garant für sicheres Reichtum ist auch eine Festanstellung leider nicht, vor allem nicht bei einer Spielefirma. Also falls ich überhaupt eine kriegen würde. Das erfahr ich hoffentlich morgen....

Aber was will ich eigentlich?

....

Einen neuen Fernseher!!


......

Aber sonst?

....

GNAMPF!!!! Manchmal ist es ganz schön kompliziert, dass das Leben einem fast unbegrenzte Möglichkeiten bietet. Und dann hat aber nur eins davon und sollte möglichst wenig falsche Entscheidungen treffen.

*GRÜÜÜÜBEL*


Guild Wars OST

-beat 90%
(GRÜBEL)
★ASU★
asurocks.de

p.s.: Eigentlich wär es wirklich am besten, teilzeit angestellt zu sein und den Rest der Woche für eigene Projekte zu haben, zumindest grübel ich mich langsam in diese Richtung. Aber das müsste erstmal möglich sein.... *HIBBEL*
p.p.s.: Das Makeup-Battle heute muss leider verschoben werden, weil der Zoll stinkt.

43 comments:

  1. aaalso, ich hab momentan einen teilzeit Job und hab den rest der Woche Zeit für eigene Projekte. Und Einkaufen. Und Putzen. Sowas kommt nämlich bei nem vollzeitjob (zumindest den, den ich vorher hatte) viel zu kurz.
    Außerdem will man ja auch mal Freizeit haben.

    Leider bringt ein teilzeitjob weniger geld, logisch. Njach :/

    ReplyDelete
  2. Ich kenn das. Irgendwie weiß man nie ganz genau was man denn möchte, denn alles hat vor- und nachteile und jede Entscheidung KÖNNTE die richtige sein...oder halt auch eine, die man säter doch lieber korrigieren würde.
    Manchmal wäre es echt gut in die Zukunft sehen zu können, um zu sehen, was man machen sollte.

    ReplyDelete
  3. Das Leben sollte eine "Undo-Funktion" haben, dann könnte man möglichst alle Möglichkeiten ausprobieren, ohne die Konsequenzen zu tragen. Du zum Beispiel könntest versuchen eine Bank ausrauben wegen Geld für den Fernseher. Und wenn du geschnappt wirst - *magic* "UNDOOOO~" */magic* andere Möglichkeite für Geldanschaffung nutzen.
    xD

    Zu viel Auswahl verwirrt einen nur.

    ReplyDelete
  4. Nachtara2/5/10 18:19

    Würden sie dich denn übernehmen? Vielleicht wäre es garnicht so schlecht erstmal was festes zuhaben, man kann sich später immernoch umentscheiden.

    Ich finde es übrigens schade dass du so wenig über dein Praktikum geschrieben hast =/
    Da hätte es bestimt viele Spannende Sachen gegeben über die du berichten kannst ^.^

    P.S Oh jaaa, im Schlafanzug arbeiten ist das beste!! ich finde das sollte in Büros auch eingeführt werden.
    Schlafanzug oder Gammellook =)

    Und sag mir bitte dass dich FF13 auch so enttäuscht hat ;_;

    ReplyDelete
  5. Du fägst ja echt früh an darüber zu grübeln *g* Ich hab das irgendwie schon seit Monaten im Hinterkopt und dabei hab ich wirklich andere Sorgen (Abschlussprüfung, ANNNNGST! >_<). Am liebsten würde ich auch was illustrativ machen, aber hm ja, fest angestllte Leutchens gibts da ja recht wenige ... eher als Freiberufler *drop* Ich kann also deine Grübelei vollstens verstehen >_< Momentan dneke ich, das ich wohl was mache, was mir leicht fällt: was im großen WWW xD und nebenbei mache ich das, was Spaß macht. Na mal sehen ... in ein paar Monaten kanns wieder komplett anders kommen *drop* (am liebsten würde ich nur noch meinen Shop machen und davon reich werden *lol*) Ich drücke dir jedenfalls die Daumen und denke du wirst schon die richtige Entscheidung für dich treffen ;) Und wenns doch die falsche mal ist: so kann mans immer noch geradebiegen, denn wer bleibt schon sein Leben lang bei der selben Agentur/Firma? ;)

    ReplyDelete
  6. Oh ja, das liebe Geld in der Selbstständigkeit. Jetzt als Auftragsübersetzerin geht es eigentlich recht gut, da die großen Firmen wenigstens pünktlich sind. Aber auf das Geld für Broschüren einer anderen warte ich auch schon drei Wochen seit Versand des Projektes...
    Trotzdem, da ich dazu neige nachtaktiv zu arbeiten ist das so ideal. Innerhalb von drei Nächten die Arbeit von zwei Wochen erledigen und schön Kohle machen. Das ist ein gutes Gefühl.
    Und vor allem kann ich mir die Arbeitszeit selbst einteilen - im Büro würde ich egal ob ich in der Zeit 50% oder 200% der selben Projekte machen das gleiche bekommen. ^_^

    ReplyDelete
  7. Ich kenne das auch. Solche Entscheidungen zu treffen ist einfach mal schwierig, weil sie das Leben ja doch ganz schön beeinflussen. So ging mir das z.B. damals nach dem Abi. Ausildung oder Studium? Ewig gegrübelt und nach einem Jahr Päuschen entschieden haha - aber mittlerweile bin ich mir auch nicht mehr sicher ob die Wahl die richtige wahr...

    Ich drücke dir jedenfalls die Daumen für die Teilzeitanstellung, falls du dich wirklich dafür entscheiden solltest! Ich denke auch mit weniger Geld, aber dafür mehr Zeit für sich und seine eigenen Interessen oder Projekte oder was auch immer lebt sich's ganz gut (:
    (Und ich würde wirklich alles für ein bisschen mehr Freizeit tun!)

    ReplyDelete
  8. @Peluche: Ach, einkaufen soll der Prünz, höhö. XD

    @Chuckle-zoo: UNDO wäre super!! Auch gut für auslaufende Ölplattformen etc. >__<

    @Nachtara: Das Problem ist, dass alle festen Jobs schon meistens eine "Mindest-Dauer" haben. Also könnte ich dann nicht spontan sagen "Ach übrigens, ich gehe". XD
    Und anscheinend sind sich da alle einig, dass ich gerne bleiben könnte, aber der Chef ist sich noch nicht sicher, unter welchen Konditionen.
    Und ich KONNTE nicht wirklich was zu dem Praktikum erzählen, weil ich an einem Spiel mitgearbeitet habe, was noch erscheint. Ich kann also erst wirklich was dazu erzählen, wenn's soweit ist. (irgendwie logisch ^^)
    Bisher hat mich FF13 noch nicht enttäuscht, weil ich es ja noch nicht habe. Außerdem ist es noch sooooo teuer, da bin ich nicht so heiß drauf, da Geld für hinzublätter, vor allem weil ich schon sooooo viele Spiele habe, die sich stapeln und durchgespielt werden wollen, wenn endlich ein neuer TV da ist!

    @Yumkeks: Ich bin eben gut im Verdrängen. XD
    Und Sachen, die keinen Spaß machen, kommen für mich so oder so nicht in Frage. Schließlich hat man, wie schon gesagt, nur ein Leben.
    Und sein Leben lang arbeitet man da natürlich nicht, aber viellicht entgeht einem genau in diesem Moment die Chance seines Lebens? (z.B. wenn die Arbeit am Animationsfilm endlich weitergeht wäre ein Gulltime-Job tödlich)

    @Vivi: Ja, das stimmt schon alles, aber so als Einzel-Freelancer kommt man natürlich auch seltener dazu, an einem Computerspiel maßgeblich mitzuwirken.... *hmmmm*

    ReplyDelete
  9. Hast du schonmal an Dekoltee-Modelling gedacht? ;3

    ansonsten scheinst du atm, doch sehr der teilzeitjob-mensch zu sein, wen ndu soviel eigenes im hinterkopf hast. es gibt aber auch die coolen jobs, wo ma ndir eingesteht 2-3 tage die woche zuhaus zu arbeiten *kopf kratz*

    du findest schon noch das richtige ^^
    wenn nicht ist 2-3 Monate vom Arbeitslosengeld herumschmarotzen sicher auch ganz hilfreich für die entscheidungsfindung xP

    grüssli ^.^

    ReplyDelete
  10. Hmm du wirst dich schon noch entscheiden, ich habe inzwischen auch eine Ausbildung gefunden, aber nicht als was ich wollte, hab mir gedacht, das ist erstmal egal. Ich zieh dass durch, denn hab ich was, verdiene Geld und kann mich zur Not immer noch umentscheiden später.
    Auf Jeden Fall Such erstmal ne chice Arbeit. Wenn sie dir nicht gefällt, entscheide dich einfach um. Arbeite als was andres. Irgendwann findest du was zu dir passt.

    ReplyDelete
  11. @Asu
    Die Chance solltest du dir natürlich absolut nicht entgehen lassen. Wer weiß, am Ende übertrage ich noch Daedalics (sicherlich geht es doch um die?) nächstes Spiel ins Englische. Letzten Monat durfte ich fünf niedliche Tierzuchtspiele übertragen... Das war dann nicht so doll, oder gar das was ich mir vorgestellt hatte. Aber Moneten gab es eben. XP

    ReplyDelete
  12. Schalöntier2/5/10 19:35

    hm...das wär was,würde man fürs bloggen geld bekommen würde, oder? xD
    ich hätte gerne einen laden voller süßer sachen.. und allem möglichen manga und anime trash *-* *träum*

    ReplyDelete
  13. Ich kann dich sehr gut verstehen, Asu! Ich hab auch Angst davor, mit der Uni fertig zu sein und dann nicht über die Runden kommen zu können. Und ich weiß auch noch nicht wirklich, wie mein Arbeitsalltag dann aussieht... wobei mein Studium mehr in Richtung Naturwissenschaften geht, btw^^
    Ich drücke dir daher erstmal die Daumen für Daedalics und sollten die dich nicht nehmen wollen, gibt es in HH doch sicher tausende Firmen, die noch eine Zeichnerin gebrauchen könnten, oder?
    Wegen der Sache mit dem nicht-überweisen: Wieviele Projekte machst du eigentlich "so nebenbei" oder ist das jetzt nur eins und der zahlt nicht? Wieviel Geld bekommt man eigentlich für einen Auftrag? Wäre mal interessant zu wissen, was dabei für wieviel Arbeit so rausspringt :D

    ReplyDelete
  14. Anonymous2/5/10 19:37

    Teilzeit ist was tolles, aber das Geld was man bei Teilzeit verdient, reicht das für dich aus für Miete, Essen, Nebenkosten + Freizeit?
    ...bei mir nicht :|

    ReplyDelete
  15. Im Zweifelsfall würde ich Dir erstmal zu einer Festanstellung raten (wenn Du die Möglichkeit dazu hast). Dort kannst Du erstmal Erfahrung sammeln, kriegst Dein Geld und musst Dir um Dein (Über)leben erstmal nicht allzuviele Sorgen machen. Ich denke nämlich, dass es schwierig ist, als "Frischling" gleich selbstständig zu werden, schließlich hat man vielleicht noch nicht sooo die Kontakte, was ja auch ein wichtiger Punkt ist.
    Teilzeit ist auch immer ein schwieriges Thema, denn viele Firmen in der kreativen Branche bieten sowas gar nicht an (ok, ich kann jetzt nur von Werbeagenturen etc. sprechen, ich weiss nicht, ob das bei Dir genauso wäre).

    ReplyDelete
  16. @Blorg: Da wären sicherlich meine Eltern dagegen.
    Und wenn ich die Tage von zuhause arbeite, kann ich in der Zeit trotzdem keine eigenen Projekte machen. >__<
    Leider reicht das Arbeitslosengeld nicht wirklich für Hamburger Mieten, da müsste man in eine dieser schönen Wohnungen mit ALG-Schein ziehen, hust.

    @Vivi: Eigentlich findet man doch bei fast jedem Projekt raus, dass es auch "nur Arbeit" ist, egal wie cool es ist, oder? Nagut, manches ist schon cooler als anderes, vor allem verglichen mit Lidl an der Kasse oder so.

    @Schalöntier: Naja, damit man SO viel verdient, dass man damit sein Leben finanzieren kann, müsste man schon einen weltweit begehrten Blog haben (also schonmal nicht auf Deutsch schreiben XD).... Und ein bisschen was verdien ich ja mit Google-Werbung. Davon kann ich mir einmal im Monat ein Burgerking-Menü leisten bisher. ^^

    @me1337: Ich mach verschiedene Sachen.... z.B. die Mangakurse für Kinder, ab und an Auftrags-Zeichnungen wie für den Wieselflink oder mit dem Prünzen zusammen Webseiten. Dabei sind die Preise überhaupt nicht vergleichbar, um ehrlich zu sein.
    Und bei anderen Firmen würd ich mich vermutlich NICHT fest anstellen lassen, so kuhl können sie nämlich gar nicht sein.

    @Anon: Das hängt davon ab, wieviel die Firma zahlt. XD Und die kann sich ja gerade nicht entscheiden.

    ReplyDelete
  17. @Seelendieb: Aaaaah, "Erfahrung sammeln" ist so ein Ausdruck, den Chefs benutzen, um einem möglichst wenig Geld zu zahlen!! Geh weg damit! Ich arbeite, seit ich 16 bin, und hab auch schon einige Kontakte. Wenn ich mich jetzt reinhänge, könnte ich wahrscheinlich nur durch Selbstständigkeit mein Leben knapp finanzieren. Ich frage mich aber, ob ich nicht lieber in einer Spielefirma arbeite (weil ich wirklich sehr gerne was mit Spielen machen möchte), als einige Aufträge zu machen, die sicherlich nicht wahnsinnig großartig sind. Aber damit dann so viel Freiheit aufgeben....? >__<

    ReplyDelete
  18. Viele Künstler handhaben es ja so, dass sie Teilzeitjobs machen, bis sie sich mit dem Künstlerischen gut über Wasser halten können. Also wäre das vermutlich genau das Richtige für dich.
    Da hast du Organisation und Freetime im Alltag.

    ReplyDelete
  19. zu deinem Schlussatz:
    Aber du hast die Freiheit auch mal falsche Entscheidungen zu treffen :)
    Einen Bürojob kann man fast immer ( wenn man sich richtig reinhängt) bekommen ... Aber wenn man die Energie hat was eigenes zu machen sollte man es, finde ich, auch machen :)

    ReplyDelete
  20. Ja, dass is das traurige, ich glaube EGAL als was man Arbeit findet, Freizeit ist so gut wie kaum vorhanden.

    Und bei einem Teilzeitjob kommt nun wirklich nicht viel rüber :/
    Mein Freund arbeitet Vollzeit, schön am Samstag, an offenen Sonntagen und jeden 1. Freitag bis 24 Uhr ~.~ Und kann damit nich mal alleine unsere zukünftige Wohnung finanzieren...

    Ich glaube, man lebt einfach um zu arbeiten... ~.~ *Pessimismus olé*

    ReplyDelete
  21. Ich kann dir da keinen vernünftigen Rat geben, weil ich dich nicht kenne.
    Aber ich würd zuerst den festen Job bei Daedalic annehmen, wenn du ihn kriegst. Erst mal finanziell unabhängig werden von den Eltern, ein paar Wünschen erfüllen. Normalerweise hat man mit festen Jobs, bei denen man abends wirklich Feierabend hat, mehr Freizeit, als in der Selbstständigkeit.
    Wobei ich dich natürlich verstehen kann. Sein eigener Chef zu sein, hat natürlich einen gewissen Reiz.

    ReplyDelete
  22. achherje <.<
    die existenzgedanken O.o
    kenn ich nur zu gut ^^
    aber ich sags mal so: die meisten wollen selbstständig werden & wollen möglichst auch erfolgreich sein, aber von denen die es dann versuchen werden vielleicht 10% wirklich erfolgreich.... hmm is immer ne riskante geschichte... vor allem sollte man sich vorher finanziellen rückhalt geschaffen haben... also ordentloch sparn... sonst sitzt man schneller in den schulden als man denkt & herr zwegert steht vor der tür <.<
    also würde ich wohl zuerst den bürojob vorziehen & dann kannste immer noch weiter sehen O.o

    ReplyDelete
  23. Anonymous2/5/10 20:32

    Du könntest deine Entscheidung noch weiter rauszögern und erstmal Independent fertigzeichnen...ähm....davon wirst du allerdings auf die Dauer auch nicht leben können...argh!
    Wie egoistisch von mir!!XI

    ReplyDelete
  24. @Sarah: Oooohja, so ist das leider. Deswegen will ich ja auch eine Arbeit machen, die mich auch glücklich macht, so dass der Freizeit-Verlust nicht so schmerzhaft ist. U__U

    @Hardcorepüppieh: Also wie die Leute es so weit bringen, wie die bei Herrn Zwegert, beeindruckt mich WIRKLICH. Ich meine, ich merk doch, wenn ich anfange, Schulden zu machen und kann dagegen vorgehen!! Dafür muss man es nicht Jahrelang tun, bis es irgendwelche 5-stelligen Beträge werden! Ö__Ö

    @Anon: Und in der Zeit leb ich von.... Luft und Liebe? Selbst wenn ich noch Geld dafür Kriege, dann erst, wenn der Comic fertig ist. Und wovon leb ich die Monate davor? ^^° Hilft also nicht ganz beim Rauszögern.

    ReplyDelete
  25. Das Problem kenn ich sehr gut. -.-
    Erst war ich mit der Realschule fertig und hab mir nie gedanken drüber gemacht was aus mir mal werden sollte, also ab aufs Gymnasium und Abi machen. Aber die Oberstufe ging schneller rum als man denken konnte und nun? Weiter Studieren? Das kostet Studiengebüren, also nein, kann ich mir nicht leisten. Eine Ausbildung muss her, aber welche?
    Naja, Ausbildung steht inzwischen fest, aber wenn mir der Job nicht gefllt, oder irgendwas dazwischen kommt, dann bleibt mir Plan B: Lehramtstudium.

    ReplyDelete
  26. Wie wärs mit einem Studio, wo sich mehrere Illustratoren zusammen tun und trotzdem selbstständig arbeiten? Oo Dann is man nich allein und kann eigene Projekt verfolgen...
    Aber ich denke für den Anfang ist teilzeit angestellt die coolste Lösung :)

    ReplyDelete
  27. @Zaix: Gibt's da nicht schon einige? Ich muss sagen, ich will gar nicht mit anderen Illustatoren ein Studio gründen (müssen), was hilft mir das? XD Hat man doch mit den selben finanziellen Problemen zu kämpfen und als Studio ist es steuerlich auch noch komplizierter.

    ReplyDelete
  28. Ich hab soo Zukunftsangst :( Und das ist nicht sehr hilfreich Asu xD

    (kannst du mich umlinken? .de Domain :))

    ReplyDelete
  29. Naja ich arbeite im kulturellen Bereich. Man kann sich für Stipendien bewerben(die NICHT unnerreichbar sind), die bezahlen dann einem das meiste, man muss dafür aber am ende des Stips z.B. eine Austellung zusammenkriegen blabla. Sich für Profejkte 'bewerben'/anschreiben wäre auch eine Lösung, oder sich für das designen von Websiten zur Verfügung stellen...man kann selten aus Künstler erwarten, das man NUR von der Kunst leben kann, so habe ich das kennen gelernt.

    ReplyDelete
  30. Also das mit dem Teilzeitjob ist eine gute idee finde ich. Da hast du ja auch Zeit für dich und deine Projekte. Außerdem wenn vielleicht gerade keine Arbeit/Projekt in Sicht ist, hast du ja noch wenigstens das Geld vom Job. Also es wäre auch eine so genannte "Sicherung" xD

    ReplyDelete
  31. Nach 1,5 Jahren als Freiberufler bin ich zu ganz ähnlichen Ansichten gelangt: "Bread and Butter"-Job als Pixelschubser, bei 50-70% Auslastung finanziert Miete und Futter, der Rest bleibt mir und meiner Kreativität überlassen.

    Ich habe davor versucht, wirklich nur vom Zeichnen zu leben. Manchmal hat es sehr gut geklappt, manchmal weniger. Aber Zeit für eigene Projekte hatte ich so gut wie nie. Auch keine Freizeit. War irgendwie doof.

    ReplyDelete
  32. Anonymous3/5/10 11:35

    hey,
    wenn du das büro vermisst, wäre vielleicht soetwas richtig:
    http://www.trendsderzukunft.de/coworking-space-gemeinsames-arbeiten-fuer-selbststaendige-unternehmer/2009/05/18/
    liebe grüße

    ReplyDelete
  33. @PeRi: Naja, WIE man Geld verdient, weiss ich schon.... XD

    @Kirschi: Ja, Teilzeit wär gut, wenn man sich hier drauf einlässt. *hibbelhibbel*

    @Anon: Wenn man nicht zusammen am selben Projekt arbeitet, ist es doch irgendwie nicht das selbe.... Dann will ich auch nicht mit anderen Leuten zusammenhocken, glaub ich.

    ReplyDelete
  34. Nun ja, trotz dem dass du so unentschlossen bist seh es mal so: Du bist jung und kannst trotzdem (ich sag einfach mal vorübergehend) einen Job / weiteres Praktikum machen um weiter zu sehen, was du eigentlich willst und dennoch die Kohle ins Haus schaffen. Ist vielleicht nicht die Beste Lösung, aber besser als nix.

    Desweiteren helfen manchmal diese "Pro / Contra / WTF"-Listen, um abzuwägen wohin du willst.
    Teilzeit würd ich nicht empfehlen, da nimmt dich je nach Branche kaum einer und wenn dann nur für den Kleinmist, der nicht sonderlich lukrativ ist.
    Ansonten: Eigenes Gewerbe als freie Illustratorin und jut Werbung für dich machen - talentfrei bist du ja nicht, wie man hier und an Mon Star Attack / Indépendent sehr schön sehen kann (ich warte immernoch auf Band 3 ... Band 2 fühlt sich so allein...)

    Meine 2ct dazu... ;)

    ReplyDelete
  35. Ich weiß nicht, ob das schon jemand gesagt hat etc (les mir jetzt nicht alle Kommentare durch xD), aber du kannst auf Stunden in Firmen arbeiten.
    In der Firma, in welcher ich arbeite, arbeite ich 40 Stunden im Monat, kann sie mir aufteilen wie ich möchte, so lange ich sie mache, und nutze die restliche Zeit für meine eigenen Zukunftspläne. (Onlineshop, Schauspielschule, etc). Das haut soweit echt gut hin und macht auch voll Spaß - Außerdem war's mir wichtig spontan mal nicht einen tag in die Arbeit zu gehen, weil ich öfters mal krank bin und wegen meiner Periode auch manchmal richtig KO gehe.

    Ich kann das nur wärmstens empfehlen. <3

    Und so wie so - das, was du jetzt machst/machen willst, wirst du höchstwahrscheinlich nicht dein ganzes Leben machen, also ist ausprobieren und dabei Fehler machen das beste, was du machen kannst.

    ReplyDelete
  36. @ Asu

    Klar xD
    Wär auch nur ne Option für reiche Illustratoren, die nich vorm PC daheim versauern wollen.
    Hach...mich beschäftigt diese Frage auch demnächst und meine Eltern nerven jetzt schon, obwohl ich nich mal mit der Thesis angefangen hab...grmbl

    ReplyDelete
  37. eine interessante frage, mit dem "was will ich" aba ganz einfach bei mir oO "nie wieder ärzte pfusch" und zum anderen "den 17ten mai und geilo photoshop cs5 german release yeah"*man gönnt sich sonst nichts und mit cs2 gurk ich hinterher xD

    aber fernseher , hast doch einen °_° und mit arbeit, sei froh das du da wohnst, wo du wohnen tust und nicht hier wo ich lebe in einer ach so großen stadt wo sie von werbung/kunst/musik und alle anderen dinge die in irgendeiner form sich seit den letzten 10jahren verändert haben, man keinerlei arbeit findet xP

    ReplyDelete
  38. Sag mal willst du etwas bei Dedaldic arbeiten? Ich würde mich ja freuen, wenn die dich übernehmen, aber was wird dann aus deinen Ideen? Was wird aus deinen Pojekten? Was ist mit deinem Animationsfilm(der Monzart-Film, für alle die es noch wissen, und alle anderen LEST DEN BLOG!)? Was wird aus deinem neuen Comi? Was wird aus Mous&babe(nach der Aufersteheung sind nur 2 Folgen gekommen ;_;)?
    Und was wird dann aus dem Plan, selber schnell reich zu werden und dich als freie Angestellte zu fördern(das wären 3000€ die gut angelegt wären glaube ich...^^)? Kannst du mir das mal bitte sagen?

    ReplyDelete
  39. Ach so noch was: Ich arbeite an einem Buch, an einem Kartenspiel, an einem Album(Rap/Rock) und spiele in meiner Freizeit sehr viel. Übrigens zeichne ich auch noch. Naja ich entwerfe nur Logos, aber die sind schon ganz gut! Und jetzt der Clue: ich gehe Vollzeit arbeiten und habe viel Geld. Aber 1. kann ich das alles machen, weil ich keinen Termindruck habe und mir auch selber keinen machen. Ich arbeite z.B. schon seit 3 Jahren in meiner Freizeit an dem Spiel und werde erst dieses Jahr fertig werden! 2. Habe ich keine Beziehung, was mir viel Freizeit bringt, die ich nicht haben will.

    Alles in Allem hängt es davon ab, wie sehr du bereit ist, dich für Geld unterzuordnen, um deine Projekte finanzieren zu können und wie viel Geduld du hast. Denn es ist schon deprimierend zu sehen, dass es manchmal Monate dauert, bis es wirklich weiter geht!

    Mein Tipp für dich: mach ne Annonce bei z.B. Monster.de, sag was du kannst und gerne machen würdest, welche Abschlüsse du hast und wie viel Zeit du in der Woche arbeiten willst! Das klappt eigentlich ganz gut. Versteife dich nur nicht auf eine Seite

    ReplyDelete
  40. Friederiekeeeeee xD6/5/10 20:23

    Willkommen im Club& Lass uns beide Zombies mit rosa Schleifchens züchten x3

    ReplyDelete
  41. angelwinqs7/5/10 10:20

    Naja ich finde du solltest erstmal froh sein für dein Praktikum Geld zu bekommen °___°. Ich hab jetzt auch ein Praktikum gemacht (bin MediaDesignerin) und hab nix bekommen und durfte nur e-mails schreiben und so nen Müll (also ziemliche Ausbeute).

    Und ich finde grad wenn man am Anfang steht von seiner Karriere sollte man erst recht nen Vollzeitjob machen um sich nen Namen zu machen und Erfahrungen zu machen. Als Selbstständiger hat man eh viel mehr zu tun grad wenn es um so Schreibskram wie rechnungen geht. Und wenn man sich sowas wie ne schicke wohnung, fehrnsehr usw leisten will muss man halt einen Tod sterben. So ist das nunmal heutzutage.

    ReplyDelete
  42. @angelwings: Für umsonst lässt man sich doch nicht drauf ein.... also außer man möchte UNBEDINGT genau in diese Firma. Ö__Ö
    Und was heißt hier "einen Namen machen"? Ich arbeite schon seit ca. 8 Jahren und habe durchaus einen Namen. Also das Argument zieht nicht. XP

    ReplyDelete
  43. angelwinqs7/5/10 14:09

    Naja wenn in 2 tagen das praktikum beginnen sollte musste ich wohl oder übel zusagen X'D (nach ner weile saß ich dann doch wieder in der uni und hab da "praktikum gemacht".

    ahh okay das du schon SO lange in der branche arbeitest wusste ich nicht, gomen Q_Q

    ReplyDelete