moep moep moep moep moep moep moep moep moep moep
moep
Aloha!! (^з^)-

Ich bin Asu, Illustratorin, Super-
hörnchen mit geheimen Fähigkeiten,
Shopping-Queen, Freizeit-Nerdin und
(nicht so) anonyme Internet-Abhängige.

Das hier ist mein Blog und er ist awesome! Herzlich willkommen!!

OMG: 2000-2010!! ☆_☆

Die liebe Chaosmacherin beauftragte mich, einen Jahresrückblick für 2010 zu verfassen, aber ich hatte gestern eine laaaaange Bahnfahrt mit viiiiieeeeeel Zeit und dachte mir "Jahresrückblicke sind doch was für Pussys! Da geht noch MEHR!!". Und da gerade mit 2010 ein hübsches rundes Jahrzehnt zu Ende geht und damals vor genau 10 11 jahren das ach so OMG-FUCKING-AWESOME Millennium war (alle, die damals nicht in den Windeln lagen, haben sicherlich mitgekriegt, wie gehyped der Jahreswechsel 1999~2000 war), gibt es bei mir einen epischen 1011-Jahres-Rückblick! (Es sollten 10 Jahre werden, aber da ich nicht zählen kann und 2000 so ein guter Start war, sind es jetzt 11. XD) Also quasi den ersten Teil meiner offiziellen Biographie.... oder so.

Macht euch auf eine Wall of Text gefasst oder lest es einfach gar nicht, wenn es euch eh nicht interessiert. Ich fand es ziemlich spannend zusammenzusuchen, woran ich mich noch so erinner, und vielleicht geht es ja dem einen oder anderen auch so.

Asu, 13 Jahre, im Disneyland Paris.
2000

Das war das Jahr, in dem ich meine ehemals arschlangen Haare abgeschnitten habe, um so einen "stylischen" schulterlangen Stufenschnitt zu haben, den damals Christina Aguilera und alle kleinen minderjährigen Mädels hatten. Leider sah ich danach nicht wie Christina Aguilera aus und überhaupt war die Frisur nicht so der Hammer.

Vielleicht hätte mich jemand darauf hinweisen sollen, dass Christinas Stirn nicht mal halb so hoch
ist wie meine und sie deswegen Mittelscheitel tragen kann und ich AUF KEINEN FALL!! =_=

Achja, außerdem gab es in diesem Jahr auch die ersten Makeup-Versuche, über die ich hier schon mal berichtet hab.


Asu, 14 Jahre, ist ein NGE-Fan und hat sich Asuka-Kopfböbbel aus Fimo gebastelt.
(Außerdem sieht ihre Haut aus wie die Rauhfasertapete im Hintergrund. XD)
2001

Ich hatte meinen ersten Freund. Ich hab ihn über sowas lächerliches wie die Leserbriefecke der alten AnimaniA kennen gelernt und er stand auch auf Neon Genesis Evangelion. Er wohnte in einem Dorf ca. 1-2 Stunden entfernt, was dazu führte, dass wir uns während unserer "Beziehung" ca. drei Mal gesehen haben. Es war nicht mal in der Nähe irgendeiner mittelgroßen Liebe, aber mit 14 hab ich das natürlich ganz anders gesehen. Er war für mich natürlich der Tollste und Schönste auf der Welt, ich war fasziniert davon, dass sich männliche Hintern so anders anfühlen als weibliche, und es war natürlich für immer und ewig....

Irgendwann rief er an und machte Schluss. Ich heulte einige Tage durch, aber er war auch relativ bald vergessen. Später erfuhr ich, dass anscheinend meine damals beste Freundin (die auch hier schonmal erwähnt wurde) ihn sich klargemacht hatte und eine sportliche Blondine war als Freundin einfach cooler, als ein nerdiges Mangafan-Knubbelmädchen. Liebe mit 14 ist nicht so kompliziert.


Asu, 15 Jahre, schläft mit der Katze auf der Heizung.
(Aus diesem Jahr gibt es, wie schon erwähnt, kaum Foddos von mir.)
2002

Da das mein großes Selbsthass-Jahr war (auch schon abgehandelt), hatte ich viel Zeit zum Zeichnen.

Reami und ich (also primär ich zeichnenderweise und sie als geistiger Beistand) haben es dann endlich geschafft, eine Manga-Kurzgeschichte fertigzuzeichnen. Sie hatte 23 Seiten, hiess "Rabu Rabu Butabara" und drückte primär aus, dass wir damals wahnsinnig scharf auf den Sänger Gackt waren.

Wahnsnnig stolz wie wir auf uns waren, haben wir beschlossen, uns mit diesem Werk zu bewerben. Denn wenn die schiefen Titten/Hintern von Robert Labs (heute zeichnet er definitiv besser, aber damals waren seine freizügigen Frauen einfach schief und krumm.... sorry Robert XP ...an meinen Zeichnungen war natürlich auch einiges schief, aber damals sah es in meinen Augen VIEL VIEL besser aus XD) veröffentlicht wird, dann können wir das auch! Deswegen fertigten wir im Copyshop einen Riesenstapel hässliche Kopien auf gelblichem Papier davon an - mit dem Ziel, sie an alle deutschen Verläge zu schicken.

Völlig unerwarteterweise antworte uns gleich der erste angeschriebene Verlag, EMA, dass sie die Kurzgeschichte gerne in ihrem Manga-Magazin Manga Power veröffentlichen würden. Das kleine DuO hüpfte an diesem Tag wahnsinnig und kreischend durch die Schule und keiner verstand, was sie hatten. Der Rest des Kopienstapels wurde niemals abgeschickt.

Beflügelt von unserer plötzlichen Begeisterung über die eigene Arbeit beschlossen wir, am MangaTalente Wettbewerb der Leipziger Buchmesse teilzunehmen. Wir reichten gleich zwei Beiträge ein: Eine konfuse Todesengel-Story von uns beiden und ein ebenfalls konfuses Emo-Drama von mir:


Für Großansicht und Käsige Texte anklicken. ;3


Asu, 16 Jahre, neben vielen begabten Zeichnern.
2003

Zwischendurch war ich etwas verknallt in einen Schnuckel aus meiner Schule. Er war ein Skater-Boy und ich hab in Sport über seinen sexy Oberkörper geschmachtet. Außerdem fuhr er bei der Klassenfahrt mit mir Snowboard und war (im Gegensatz zum Rest der Welt) nett zu mir. Vermutlich basierte meine Verliebtheit primär auf dieser Eigenschaft, also ist es auch nicht so tragisch, dass nie was draus wurde. (Wie hätte auch was draus werden sollen, wenn ich mich niemals getraut hätte, ihm irgendwas in der Richtung anzudeuten? Märchenprinzen kommen nicht plötzlich auf einen zu und machen einem einen Antrag, auch wenn man das aus Disneyfilmen und Mädchenmangas lernt. U__U) Außerdem waren alle seine späteren Freundinnen wahnsinnig kuhle und nette Mädels, denen ich ihn gegönnt habe (siese Erkenntnis kam aber erst ein Jahr später, oder so).

Mein Emo-Beitrag gewann tatsächlich den Wettbewerb!! Ich hatte nun einen Mega-Künstlerbedarfsgutschein, der in Copics investiert wurde, (damals waren die Preisgelder aber VIEL geringer als heutzutage, buhuuuu) und ganz neues Selbstwertgefühl. Außerdem zeigten wir an diesem Tag gleich zwei Verlagen unsere Werke und BEIDE waren daran interessiert, mit uns zusammen zu arbeiten! OMGOMGOMG!! Ein Mangamädchentraum ging in Erfüllung.

Übrigens bin ich rückblickend sehr froh, dass damals die Gewinner der MangaTalente noch durch eine Jury ermittelt wurde und nicht, wie jetzt, durch Online-Abstimmungen. Denn ein paar Wochen später lernte ich Animexx kennen.

Davor war diese Community komplett an mir vorbeigegangen und ich wusste nicht, dass es dort schon eine eingeschworene Gemeinschaft gab, die schon ihre eigenen Mangastars auserkoren hatte, die natürlich durch langes Bilderposten schon ewig dort bekannt waren. Und so hab ich überhaupt nicht geahnt, wieviel Online-Hate es auf mich regnen wird, von den treuen Online-Fans einer anderen Mangazeichnerin, die den 2. Platz gemacht hatte. (Jeder Interessierte kann ja gerne recherchieren, wer es war, und soll bloss nicht auf die Idee kommen, dass ich diese Person wegen der blöden Geschichte damals nicht mag. Sie ist meiner Meinung nach mit die beste der deutschen Mangakas. Vor allem ihre jetzigen Sachen find ich HAMMER!)

Mitte des Jahres wurde dann, wie angekündigt, "Rabu Rabu Butabara" veröffentlicht und wir begannen, die Serie "Mon-Star Attack" zu zeichnen. Es war ein unglaubliches Gefühl, jetzt offiziell zu Mangamessen eingeladen zu sein und voll wichtig im Verlagsstand rumsitzen zu können! Wir waren FUCKING ROCKSTARS!! Und es hat tatsächlich jemand unsere Geschichten gelesen und fand sie gut! (Und es waren nicht unsere Eltern und Großeltern! XD) GENIAL!!!!

Bei der ersten Animagic, auf der wir waren, habe ich mich das erste Mal getraut, mich etwas "wilder" anzuziehen. Ich band mir seltsame Rüschenbänder in die Haare und insgesamt sah das Ganze eher ungeschickt aus. Aber trotzdem war das der offizielle Anfang meines langen "Ich entdecke mich selbst und wie ich eigentlich sein will"-Weges.

Ich zog nun auch "seltsame" Outfits zur Schule an und meine Mitschüler machten sich darüber lusig, aber es fühlte sich SO VIEL besser an, als ein nicht existentes Etwas zu sein.


Asu, 17 Jahre, mit der süßen Alöx!
2004

Langsam aber sicher wurde klar, dass Mangas Zeichnen nicht nur wahnsinnig spaßig sein kann, sondern auch eine Tortur-ähnliche Arbeit. Ich hab meine ersten durchgemachten Nächte kennengelernt.... viele davon. Und der Startschuss für meine Koffeinabhängigkeit war gegeben. Trotzdem würde ich diese Zeit niemals gegen etwas anderes eintauschen.

Außerdem waren wir auf allen möglichen Buchmessen und Manga/Anime-Veranstaltungen und ich lernte unter den ganzen Manganerds einige wahnsinnig kuhle Menschen kennen. ♥♥♥


Asu, 18 Jahre, ist besoffen und nervig.
2005

Nachdem ich über die letzten Jahre vor lauter Selbstzweifel und -Hass komplett vergessen hatte, was männliche Wesen sind, traf es mich an Silvester wie ein Blitz: Liebe auf den ersen Blick!! Alle, die sowas schonmal erlebt haben, wissen, dass es keine Lügengeschichten sind. (Vermutlich sind es eher wahnsinnige Sexualhormone. XD) Ich sah diesen Typen keinen Bruchteil einer Sekunde und wusste, dass ich ihn und nur ihn will. Ich warf auch völlig für mich überraschenderweise alle meine Schüchternheit über Bord und gegen Morgen klebten wir knutschend aufeinander.

Am nächsten Tag fand ich über Freunde seine Handynummer raus und schrieb ihn an. Das klingt für euch vielleicht ganz gewöhnlich, aber für mich, die zuvor Schwierigkeiten hatte, überhaupt mit einem männlichen Wesen ein Wort zu wechseln, war es wahnsinnig krass. Und zu noch mehr meiner Überraschung verabredeten wir uns sogar einige Male. Er war (in meinen Augen) so unglaublich cool und wild, ging zu richtigen Punkkonzerten und hörte wahnsinnig schrammelige Musik. Er spielte mir "New Noise" von REFUSED vor und das änderte meinen Musikgeschmack für immer grundlegend. Ich saß damals komplett bedödelt im Unterricht und dachte nur daran, mit ihm zu vögeln, und war selbst komplett erstaunt darüber.

Leider ist es nie dazu gekommen. Denn nach zwei Wochen unseres Nicht-Zusammenseins begann er ein Gespräch mit den Worten "wir müssen reden" und es war Vorbei. Vermutlich hätte ich in unseren 2 Wochen auch mal was von MEINER Persönlichkeit zeigen sollen und nicht nur mit offenem Mund begeistert von ihm sein, aber das hab ich vor lauter Gefühlsoverkill ganz vergessen....

Nach dem tollen Gespräch brach ich heulend zusammen und rief panisch meine liebste Elchin an. Zum Glück wohnte sie in der Nähe und ich übernachtete bei ihr und flennte bis zum Morgen durch. Bis sie mich beim Frühstück mit einer Story über ihre Freundin, die mit angezogener Handbremse Auto fuhr, zu einem bescheuerten Lachanfall verleitete, der ebenfalls Stunden dauerte. Danke nochmal dafür, du bist mein größer Schatz!!

Noch lange war ich nicht über ihn hinweg (keine Ahnung, wieso mich dieser Mensch in so kurzer Zeit so beeindruckt hat, aber nur daran denken beschert mir immer noch seltsames Herzklopfen) und es folgte ein Jahr voller Alkoholexzesse, Heulorgien (ich löschte z.B. zuerst alle SMS von meinem Nicht-Ex und heulte anschließend endlos darüber, dass ich es getan hab, OMG) und blöder Fehler. Reami hat mir diese Zeit vermutlich nie verziehen und überhaupt bin ich erstaunt darüber, dass meine Freunde mich damals nicht alle in die Wüste geschickt haben.

Übrigens hatte ich auch in diesem Jahr mein desaströses erstes Mal (juhu =__=), auf das ich rückblickend auch gerne hätte verzichten können.

Irgendwann beschloss ich, dass ich über die Geschichte hinweg bin (wurde auch Zeit) und färbte mir die Haare pink. Ab da ging es wieder berauf.

Und ich hab das DUCKFACE für mich entdeckt!! XD

Themenwechsel: Unsere Schule war übrigens ein hässliches Beton-Gebäude aus den 70ern. Früher hatte es noch hässliche neonblaue Rohre aussen dran, die die Klimaanlage waren, aber irgendwann stellte man fest, dass darin irgendwelches Asbest- oder Wasauchimmer-Giftzeug drin war und sie wurden alle abgesägt. Das war aber alles noch vor meiner Zeit, da war sie nur noch langweilig betongrau.

Auf jeden Fall hatte unser dezent wahnsinniger Kunstlehrer durchgesetzt, dass die Kunst-LKs immer die hässlichen Betonwände bemalen dürfen. Die große Pausenhalle wurde schon vor mindestens 10 Jahren bemalt mit so einer art psychedelischem durchgängigen Design, dessen Teil auch eine beeindruckend hässliche nackte Frau, die den dahinter liegenden Kunstraum-Bereich symbolisierte.

Als ich dann im Kunst-LK war nutzte ich natürlich die Gelegenheit und übermalte die hässliche nackte Frau mit einer anatomisch korrekteren nackten Frau in 2x3 Meter Größe (natürlich mit Erlaubnis). Damit zog ich den ganzen Zorn unserer Schuldirektorin auf mich. Es gab Drama, viele Lehrergespräche (die meisten Lehrer waren FÜR die nackte Frau) und Unterschriften seitens der Schüler (auch FÜR die nackte Frau).... aber letzten Endes übermalte ich alle "kritischen Stellen" der Dame mit schwarzen Zensurbalken. Auf den gewünschten Bikini wollte ich mich nicht einlassen, denn die Balken drückten viel besser meine Anti-Haltung aus. Fuck you, Frau W*****!! Sie haben den Job doch eh nur bekommen, weil sie eine Quotenfrau waren.

ZENSUR!!


Asu, 19 Jahre, im mit Mama selbstgenähtem Abiball-Kleid.
2006

Ich habe ABI gemacht!! Ich muss zugeben, ich war eine sehr faule Abiturientin. Während andere Monate vor den Prüfungen anfingen zu lernen, machte ich es primär ein paar Tage vorher. Ich hatte natürlich schon früher versucht, mich damit auseinander zu setzen, um mein schlechtes Gewissen zu beruhigen, aber irgendwie starrte ich dann nur stundenlang auf die Notizen und kein einziger Buchstabe blieb hängen. Ich hatte nach so vielen Jahren Schule einfach nur noch SO wenig Begeisterung für das alles, dass ich nur noch die Tage zählte, bis es endlich zu Ende war. (Ich hab mir sogar spontan die Haare rot gefärbt, als ich keine Lust hatte, für eine Klausur zu lernen. XD)

Trotzdem reichte es zu einem 2,0-Durchschnitt, der mir völlig genügte, da ich eh schon längst den Gedanken verworfen hatte, Mathematikerin oder Physikerin zu werden. Stattdessen wollte ich etwas mit Kunst und Design machen, was meinen Vater sehr traurig machte und für eine Menge Streit sorgte. (Und manchmal immer noch tut, seufz.)

Achja, da ich meine Mitschüler nicht mehr hasste, kam ich auf die völlig beknackte Idee, bei der Abizeitung mitzumachen. Das endete darin, dass das Team feststellte "Oh, du kennst dich mit Grafkprogrammen aus" und die ganze Scheisse mit Fotos von allen Mitschülern eintreiben, Scannen, krakelig handgeschriebene Selbstbeschreibungen abtippen und das Ganze in letzter Sekunde layouten an mir hängen blieb. Zum Glück hatte ich noch die liebe Helfersklavin Marina, aber trotzdem war es der Horror.

Unser Abi-Motto war übrigens ABIlluminaten, weil damals das "Illuminati"-Buch von Dan Brown ja so in war.... KOTZ. Trotzdem bin ich stolz auf mein selbstgezeichnetes ABIlluminaten-Ambigramm. Das hab ich auch mit einigen Mitmalern an eine unserer hässlichen Schulwände gepinselt (das macht bei uns jedes Abschlussjahr).

Während dieser Aktion hab ich mich fast ganzkörper mit Goldfarbe übergossen!
Schaut euch die Großansicht an und zählt das wort PINK in der Beschreibung durch
meine Mitschüler. XD
Mein verdienter 1. Platz in den ABI-Awards!
Außerdem schaffte ich es auf Platz 2 der besten Frisuren, der größten Zuspätkommer und
der übelsten Schnappsleichen. Yaaaaay. ^^°

Außerdem hatten wir in diesem Jahr die absolut irre EMA-Roadshow. Ein Kleinbus voller durchgedrehter Mangazeichnerinnen (alle, die EMA damals unter Vertrag hatte) und nach Selbstmord schmachtenden Redakteurinnen auf einer Signier-Rundreise quer durch Deutschland. Dabei war ich auch das erste Mal in Hamburg, HELL YEAH! Aber eigentlich könnte man über diesen Wahnsinn einen eigenen Roman verfassen, deswegen lasse ich nur ein paar Bilder für sich sprechen:


Klickt euch durch! ^.~

Im Laufe des Jahres hatte ich auch eine erfolglose Fernbeziehung. Er war ein lieber, süßer Typ und Schlagzeuger einer (Cover-)Band.... aber mehr auch nicht. Es hat aber lange gedauert, das festzustellen, während man eine Fernbeziehung hatte und sich kaum sah.

Und ich sah das erste Mal AFI live!! Und war das erste Mal auf einem Hardcore-Konzert! ....es war viel los. Aber zum Glück hab ich 2006 auch angefangen zu bloggen (damals im verfickten MyBlog und ich bin immer noch dabei, die Einträge daraus hier rüberzukopieren) und muss jetzt nicht jede einzelne Einzelheit schreiben.


Asu, 20 Jahre, mit viel kleineren Brüsten als jetzt.
2007

Ich zog nach Hamburg! Und begann zu studieren! Aber daran erinner mich kaum, weil ich in der Zeit primär damit beschäftigt war, mein blutendes Herz zu flicken und zu heulen. Wäre ich erwachsener, mutiger und ehrlicher gewesen, hätte ich vermutlich früher eingesehen, dass manche Geschichte einfach kein gutes Ende nehmen kann. Oder zumindest nicht das Ende, das man sich erhofft.

Außerdem hatte ich einen riesigen Streit mit Reami. Es gab viele Gründe dafür, aber keiner davon geht das Internet was an. Trotzdem war das Ergebnis, dass wir über ein Jahr lang nicht miteinander geredet haben. Deswegen zeichnete ich in dieser Zeit auch nicht den dritten Band von INDéPENDENT. Und jetzt reden wir wieder miteinander.... und ich hab keine Zeit für den Manga. Hoffentlich bessert es sich noch.

Reden wir doch lieber von was Positivem: Ich hab den Prünzen kennengelernt!! Wir haben zusammen studiert und fuhren jeden Nachmittag mit der selben Bahn nach Hause. Ich klaute seinen Kaffee und wir kamen ins Gespräch. Und alle Gespräche dauerten so lange, dass es fast schon verstörend war.

Und ich war mit meiner Alöx in TOKYO!! Ein Lebenstraum wurde wahr und kostete alle Ersparnisse der letzten vier harten Manga-Arbeitsjahre. Seitdem leide ich an einer furchtbaren Seensucht nach dieser Stadt. Hach Tokyo, wie sehr ich dich vermisse! Meine Tokyo-Berichte, mühsam vom Prünzen gepostet, könnt ihr hier nachlesen.

Shibuya Asu!!

Es war übrigens auch das schlankste (und gleichzeitig kleinbusigste) Jahr meines Lebens (seit dem Kleinkindalter), aus dem ganz einfachen Grund, dass ich nichts gegessen hab. Zumindest fast nichts. In meinem chaotischen Wohnheim-Leben hab ich es dauernd vergessen. Und denkt bloß nicht, dass es eine tolle Abnehm-Methode war: Wenn ich mir die Bilder von damals anschaue, sehe ich auch, wie ungesund und unglücklich ich aussah (im Gesicht, mein Körper sah super aus.... bis auf die kleineren Brüste ^^°). Dann lieber doch etwas mehr Speck.


Asu, 21 Jahre, will Hirne fressen!!
2008

Ich sah endlich ein, dass ich eh die meiste Zeit bei Prünz Erik verbringe, und zog offiziell in seiner WG ein. Diese war in einer der hässlichsten mir bekannten Gegenden von Hamburg. Der Weg von der Straßenbahn zum Haus war umgeben von Lagerhallen und abends nicht beleuchtet, so dass ich jedes Mal Angst hatte, ihn laufen zu müssen.

Soooo lang blieb ich dort aber nicht, denn unser Mitbewohner traf seine Ex-Freundin wieder und beschloss spontan, wieder mit ihr zusammenzuziehen, weil ihre letzte Trennung nicht desaströs genug war. Diese nun Ex-Ex-Freundin (die auf eine seltsame Art fürchterlich unerträglich war) kam dann "für eine Woche" nach Hamburg wegen irgendwelchen Bewerbungsgesprächen und hauste in der Zeit bei uns. Täglich verbrauchte sie eine Rolle Klopapier, GOTT WEISS WOFÜR!! Diese "Woche" dauerte ca. einen Monat, bis sie auch noch ihren Hund mitbrachte, der die Ausmaße eines ausgewachsenen Kalbes besaß. Ich liebe große Hunde, aber mit vier Menschen, einem Zombiehund und einem Kalb war die Wohnung irgendwie SEHR voll und ungemütlich, deswegen suchten wir uns in einer Woche Hardcore-Besichtigungstermin-Sport eine eigene. Und so landeten wir hier, in unserem jetzigen Zuhause! (Hier ein Blogeintrag zum Auszug, hier einer zum Umzug und hier der erste Eintrag aus der neuen Wohnung!)

Unsere Wohnung.

Außerdem stellten wir fest, dass wir an unserer bisherigen Fachhochschule nicht glücklich waren und wechselten zu einer anderen. Damit das klappt, mussten wir gleichzeitig ZWEI Zwischenprüfungen ablegen, aber es klappte trotz Stress und Panik erstaunlich gut.

Außerdem bin ich seit 2008 stolze Rattenmama!!


Asu, 22 Jahre, futtert und arbeitet.
2009

Eigentlich war 2009 relativ ruhig. Es gab zwar den üblichen Stress im Studium, aber kein wirklich herausragendes Ereignis. Das Jahr verflog eigentlich wie an einem Tag.

Achja, gegen Ende des Jahres waren wir im Auftrag von Gamersunity unterwegs, ein Interview mit Daedalic zu machen. Und da ich sie so sympatisch fand, hab ich mich spontan für ein Praktikum beworben, obwohl ich in der Zeit hätte an meiner Abschlussarbeit arbeiten müssen. Aber ich wollte mir die Gelegenheit auch nicht entgehen lassen.

Und sonst könnt ihr ja alles hier im Blog nachlesen.


Asu, 23 Jahre, auf dem Hurricane Festival.
2010

Nach einem Horrormonat im Arbeitsexil war meine Abschlussarbeit fertig und somit auch mein Studium! HALLELUJA!!

Danach stürzte ich mich sofort wieder in die Arbeit bei Daedalic und wirkte an dem großartigen Spiel "A New Beginning" mit.

Obwohl es eine wahnsinnig tolle Erfahrung war, beschloss ich, eigene Wege zu gehen und zu versuchen, eine erfolgreiche Selbstständigkeit aufzubauen.... Und ich bin immer noch auf dem Weg dorthin.

Ich hab in diesem Jahr einiges über die Selbstständigkeit erfahren: 1. Manche Kunden können die furchtbarsten Nervensägen sein. 2. Sie überweisen einem fast alle ungerne das Geld SCHNELL. 3. Projekte, bei denen man sicher ist, dass sie SUPERFLOTT fertig sind, dauern mindestens doppelt so lang wie geplant. 4. Krankenversicherungen können wahnsinnig nervig sein und gehen davon aus, dass man als Selbstständiger von Start aus sonstwieviel Kohle verdient.

Trotzdem werd ich weiterhin alles dafür geben, dass dieser hirnrissige Plan klappt! Es ist einfach zu schön, morgens nirgendwohin zu müssen und Wochenende machen zu können, wenn einem danach ist (und die Arbeit es einem erlaubt). Wir sind auf einem guten Weg, daran glaube ich!!

Und nun zu Sumis Fragen:

Was ist dein vorherrschendes Gefühl für 2011?
Ein Gemisch aus Hoffnung und Angst.

Was hast du 2010 zum ersten Mal gemacht?
Ich habe zum ersten Mal etwas in einer Verlosung gewonnen und war deswegen das erste Mal in meinem Leben auf einem Rockfestival!! AWESOMEPOSSUM!

Was hast du 2010 nach langer Zeit wieder getan?
Ein My Chemical Romance Album gehört. Und es war nicht schlecht, yay!

Was hast du 2010 leider gar nicht getan?
Ich war nicht im Urlaub.... wie schon die letzten Jahre nicht. Der Weg in die Selbstständigkeit ist steinig.

Was war dein Song des Jahres?
AFI - "Okay, I feel better now"

Was war deine CD des Jahres?
Uff, eigentlich keine.... Der INCEPTION-Soundtrack war gut, das neue MCR-Album mochte ich, HURTS hatte was etc.

Was war dein Buch des Jahres?
"The Animator's Survival Kit" von Richard Williams. Danke Simone! ♥

Was war dein Film des Jahres?
Ich kann mich zwischen "Inception" und "Rapunzel" nicht entscheiden!

Was war deine TV-Serie des Jahres?
Special Victims Unit, lol.

Was war dein Videospiel des Jahres?
"Bioshock 2" und "Heavy Rain".

Welche Prominenten sind 2010 gestorben?
Sicherlich einige, aber mein Interesse an toten Promis hält sich sehr in Grenzen.

Drei Dinge auf die du hättest verzichten können:
1. Geldmangel.
2. Den Tod von unserer süßen Maggie.
3. Laktoseintoleranz und Unverträglichkeit von sämtlichen anderen Lebensmitteln.... ARGH!!

Deine beste Idee / Entscheidung des Jahres?
Der Start in die Selbstständigkeit? ...... Wir werden es sehen.

Das schlimmstes Ereignis des Jahres?
Es gab eigentlich kein wirklich SCHLIMMES Ereignis.... nur einige unangenehme.

Das schönste Ereignis des Jahres?
Einfach nur zuhause sein und sich keine Sorgen um etwas machen.


Tja, was bleibt noch zu sagen? Bis zum nächsten 10-Jahres-Rückblick, wenn ich 34 bin!! Und natürlich HAPPY 2011 EUCH ALLEN!!!!



Run
(Leona Lewis)


-beat
150%
(FREU MICH AUFS NEUE JAHR!)
★ASU★
asurocks.de

65 comments:

  1. dein abiball kleid ist das geilste was ich je gesehen haböö **

    ReplyDelete
  2. @Ando: Ich muss mal versuchen, ob ich da noch reinpass.... aber ich trau mich nicht. >__<

    ReplyDelete
  3. Was hast du denn studiert?

    ReplyDelete
  4. Tolle "Lebensgeschichte"
    Ich weiß nicht, ich verspüre einen zu dir aufsehdrang und denke mir, dass du einfach echt viel erlebt hast und vor allem eine wahnsinnig talentierte Zeichnerin bist.
    Ich wäre auch gegen die Zensur von dem nackten Frauenbild, was btw super genial ist.

    ReplyDelete
  5. @Anon: Kommunikationsdesign.

    @Nicole: Ich glaube, JEDER hat in 10 Jahren viel erlebt und es ist immer interessant, sich dran zu erinnern. *__*

    ReplyDelete
  6. "AWESOMEPOSSUM" ist kein Wort :P
    guten rutsch - liebe asu :3

    ~

    ReplyDelete
  7. Also ich hol mir die Handynummern von Typen, BEVOR ich mit ihnen rummach ;D Also für mich ist es sorum auch nicht normal, falls dich das beruhigt :D
    Stellt sich nur noch die Frage, mit welchem Mr. Unbekannt du dein desaströses 1. Mal hattest^^
    Und ich hab auch nur ein paar Tage vorm Abi gelernt und trotzdem nen ähnlichen Schnitt wie du ;D Minimaler Aufwand für damit maximalen Nutzen *gg* Und ich hab auch die Abizeitung gemacht!! Nahezu alleine, weil es bei mir genauso war von wegen "du kannst Photoshop undso?" uuund weil ich keinen bock auf ne hässliche Abizeitung hatte *hrrhrr*
    Wolltest du denn überhaupt mal Mathe / Physik studieren oder hattest du das nur im Kopf, weil deine Eltern das gern gehabt hätten? Ich finds cool, wenn man genau das NICHT tut *thumbs up*
    Kannst du eigentlich schon von der Selbstständigkeits Kohle leben oder brauchst du noch Unterstützung / Erspartes?
    Special Victims Unit guck ich auch immer!! Freitags 22 bis 0 Uhr, 2 Folgen xD Ob das heute auch kommt?? :P

    ReplyDelete
  8. Und genau: Guten Rutsch!
    Was machst du heut Abend eigentlich?

    ReplyDelete
  9. @Blorg: Natürlich ist es eins!! XP

    @me1337: Ich mochte schon gerne Mathe und Physik und es wäre für mich tatsächlich auch in Frage gekommen, aber was mit Zeichnen halt viel mehr. ^^
    Das mit der Kohle wird langsam besser. Dieses Jahr hab ich noch Unterstützung bekommen. Nächstes hoffe ich es ohne zu schaffen. *TSCHAKKAAAAAA*
    Ich feier heut abend mit meiner Familie. ^_~

    ReplyDelete
  10. Ein Atreyu Song als Lieblingslied <3

    Super Rückblick!

    Und seit ich in Tokyo war, vermisse ich diese Stadt auch unglaublich ;_;

    ReplyDelete
  11. Wahnsinns Blogpost *hach* ich weiß garnicht was ich sagen soll AWESOME ^^!
    Mach weiter so Asu du packst das schon ;D

    ReplyDelete
  12. 2000 bis 2010 sind aber elf Jahre

    ReplyDelete
  13. @Anon: Faszinierende Feststellung.... TATSÄCHLICH!! Ich hab mich von den Nullen verwirren lassen.

    ReplyDelete
  14. Echt toller Rückblick, hat Spaß gemacht zu lesen was du alles erlebt hast! :)

    ReplyDelete
  15. Man..das war spannend.
    Und schade, dass du nach dem Mittelscheitel nicht nach Christina Aguilera aussahst. Oder auch nicht. x)

    ReplyDelete
  16. wow.. echt toll Asu! :D bins mir voll nicht gewohnt dich mit braunen Haaren zu sehn! hehe.. Toller Blog übringends! ;) Liebe Grüsse und einen Guten Rutsch!

    ReplyDelete
  17. Das Abiballkleid ist echt tooooll! :)
    Mein Lernaufwand war auch ähnlich damals, ich bin haarscharf an 2,0 vorbeigeschlittert. Aber macht ja nix, Chemie hat eh keinen NC (Physik und Mathe übrigens auch nicht, glaube ich ;)).
    Cooler Rückblick jedenfalls, vielleicht sollte ich mich auch mal an sowas versuchen. Allerdings liest das dann keiner außer mir. Hmm... xD

    ReplyDelete
  18. Echt cooler Eintrag...
    Aber ich wüsste nicht was seid 2000 alles passiert ist xD

    ReplyDelete
  19. Frohes Neues Jahr wünsche ich dir Asu! <3

    ReplyDelete
  20. Toller Blogpost ! :) Dein Abikleid ist ja so schööön~<3 Hast du das noch ? :D
    Ich wünsch dir & dem Prünzen einen guten Rutsch in ein (hoffentlich) tolles Jahr! =)

    ReplyDelete
  21. geile Sache ^^ Ich stelle fest, wir hatten 2008 beide zeitglich die gleiche Harfarbe-Kombi und sogar gleiche Frisur. Deckhaar knallrot, unten alles schwarz. Ja ich hatte ne Phase, da fand ich sogar nen geraden Pony einfach nur toll ^.^ Nervte mich später ziemlich ._.

    ReplyDelete
  22. Wuah! Superviel Arbeit aber der Eintrag ist wirklich gut! Hab alles gelesen und ... hach eigentlich will ich doch nur sagen:

    DANKE!

    ReplyDelete
  23. Oh Man.
    Ich mag dich total gerne. Du siehst auf den Bilder fürchterlich symphatisch aus und wenn das deine Mama auf dem großen Schwarz/Weiß Foto ist siehst du ihr auch total ähnlich!

    ReplyDelete
  24. oh man du hast bestimmt den blog mit den meist interessantesten posts!

    ReplyDelete
  25. Wirklich ein schöner Post.
    Ich mag solche Rückblick. ^-^
    Da sieht man wieder das jedes Leben so seine aufs und abs hat.
    Ich wünsch dir einen guten Rutsch und ein sehr erfolgreiches Jahr 2011.

    ReplyDelete
  26. Wie lustig ist das denn???
    Habe grade gelesen in der Abizeitung, das du am 14.10.198 um 11:30 geboren wurdest.
    Das lustige daran ist, dass ich am 13.10.1986 um 11:35 geboren wurde. Auch kann ich mich ganz gut in deine Teenagerzeit hinein versetzten, da ich ähnliche Probleme und wandlungen hatte
    LG Sari

    ReplyDelete
  27. schöner eintrag :)
    und ich finde dein abiballkleid auch dermassen geil!! *________* es steht dir wahnsinnig gut!
    ich wünsche dir einen guten rutsch! *3*

    ReplyDelete
  28. Sehr schöner Artikel :) Das macht mich gleich ganz sentimental...hach..^^

    ReplyDelete
  29. Sehr interessant und schön geschrieben! ^^

    Von dir war also diese "Star ermordet"-Story...hätt ici nun von Zeichenstil nicht erwartet. Hab sie aber nicht gelesen, da ich Mangapower o.ä. nicht mag.
    Und ich dachte damals auch immer ich könnte besser als Robert Larbs zeichnen. Die Weiber sahen aber auch schrecklich aus xD Mal nachher googeln, was der heute so zu Papier bring. Letztens viel mir sein Name nicht mehr ein, danke.^^

    Und du scheinst ja eine schreckliche Angewohnheit zu haben: Unpünktlichkeit! *kopfschüttel* Ich hasse Unpünktlichkeit! Vorallem, wenn man selbst immer pünktlich ist und jeden Tag in der Kälte ne halbe Stunde auf einen unpünktlichen Menschen wartet. GNAAARRRR!
    Hat sich das denn in der Zwischenzeit geändert?

    Und so nebenbei: Was gibt's bei euch heute zum Nommen?

    ReplyDelete
  30. Ich feier heute auch mit meinen Eltern, was aber daran liegt, dass ich unerwarteter Weise nicht so lange in Berlin geblieben bin.
    Übrigens ist es unfair, dass deine Haare bei theoretisch gleicher Länge viiiiel länger sind. :( Bei sowas ist es echt von Vorteil klein zu sein.
    Und dein Abiballkleid ist ein Traum, sieht wirklich klasse aus.
    Wünsch dir viel Spaß heute Abend und einen guten Rutsch.

    ReplyDelete
  31. auf dem ersten bild auf der rechten seite der abizeitung sieht deine mama aus wie du und du wie eine von den ganz jungen olsen twins Q_Q!

    ReplyDelete
  32. @Corbit: Ich weiss sicher nicht, was ALLES passiert ist, aber an einiges erinner ich mich. ^^

    @Kiru: Natürlich hab ich es noch!!

    @AmyInCyberland: Mir war der Pony auch viel zu pflegeintensiv (dauernd nachschneiden und wird schnell fettig etc.), abgesehen davon passte er nicht wirklich zu meiner Gesichtsform. >__<

    @Blackfeather: Wie cool!!

    @hateMoMo: Die Story war ja auch nicht in der Manga Power.
    Und nö, es ist kaum besser geworden. Du solltest dich nicht mit mir verabreden. XP
    Heute gibt's einen lecka Rinderbraten.

    @Anon: Ich bin ihr verschollener Drilling! ^^°

    ReplyDelete
  33. Ich weiß garnicht mehr wie lange ich deinen Blog schon lese, aber es fühlt sich eeewig an, alles hat damit begonnen, dass ich Mon-Star Attack super geil fand und ich wissen wollte wer das gemacht hat :D
    Ich werd deinem Blog weiterhin treu bleiben und gespannt auf deine Beiträge warte!
    Und noch einen guten Rutsch ins neue Jahr <3

    ReplyDelete
  34. Kurz und knapp: Ich wünsch dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffe, dass es erfolgreich sein wird. Du hast in den letzten Jahren schon mehr erreicht, als so manch einer in seinem ganzen Leben. Darauf kannst du stolz sein und ich bewundere deinen Mut zur Selbstständigkeit. Du packst auch das.

    P.S. Das kurz und knapp war gelogen XD

    ReplyDelete
  35. Tenacious D1/1/11 00:14

    Vom Arbeitsplatz aus, dir und allen anderen Bloglesern ein schönes neues Jahr.

    ReplyDelete
  36. Wow *_*
    Einfach nur wow! Ich muss sagen, auch nach kreuz-und-quer durch deinen Blog lesen hab ich in diesem Post noch einiges neues über dich erfahren, und ich bin wahnsinnig beeindruckt. Du hast wirklich schon einiges erlebt, natürlich "Ups" and "Downs" so wie es eben nunmal im echten Leben ist... aber alles in allem... sagen wir so, deine "Lebensgeschichte" liest sich einfach großartig und macht irgendwie Mut ^^" Ich kanns auch nicht erklären... aber ich sitze hier und grinse, einerseits weil ich mich sehr für dich freue, dass sich sehr sehr viel für dich zum Guten gewendet hat (du hast tolle Freunde und deine Berufung gefunden!) und andererseits weil ich hoffe, dass es mir auch noch eines Tages so gehen wird ^-^"

    Dein Abi-Ballkleid war wirklich wunderschön *_* Meines war doof.... viel zu kurz und unpassend <.< Abiball im Juni bei gefühlten 40°C im ballsaal ist auch irgendwie mies ~_~

    Ich hab schon mal irgendwo gelesen dass du Mathematik magst, aber hast du wirklich mal überlegt beruflich was in die Richtung zu machen, oder war für dich sehr schnell klar dass das Zeichnen einfach eher deine Welt ist?

    Übrigens... "man hört sie am Klingeln der Glöckchen kommen"... das hätte man, wenn's bei uns sowas wie ne Abizeitung gegeben hätte, wohl auch über mich geschrieben *lach* XD (Ich hab immer die von den Lindt-Schoko-Hasen gesammelt & aus meiner Verwandschaft zusammengeklaut, und das Jahrelang, bis ich richtig richtig viele davon hatte XDD)

    Okay... ich denke ich hab genug gelabert ^^ Ich wünsche noch prosit Neujahr und geht jetzt pennen bevor auch noch der Lap-Top Akku abschmiert.

    Danke für diesen wunderbaren Eintrag ^-^v hat riesen Freude gemacht das zu lesen, ich hoffe es geht für dich in 2011 so super weiter wie bisher! (das mit der Selbestständigkeit wird schon noch... wenn ich meinen ersten Nobelpreis gewonnen habe und somit endlich mal zu Geld komme, gebe ich bei dir ein Flash-Game über meine Abenteuer als verrückte Wissenschaftlerin in Auftrag und unterstütze dich. Ich zahle auch pünktlich! *loooool* XDD)

    ReplyDelete
  37. Jetzt, wo ich gelesen hab, dass du Mathe und Physik magst, bist du mir NOCH sympatischer. xD (bin Physikstudentin und hab auch paar Semester Mathe gemacht)

    Danke fuer den tollen Jahrzehntrueckblick, war schoen zu lesen. :)

    Ich wuensch dir alles Gute fuer die naechsten 10 Jahre. ;)

    ReplyDelete
  38. Ein super Eintrag!

    Da wird man irgendwie ... nostalgisch?! Glücklich?
    Man kriegt Mut? Was auch immer, eine Mischung aus allem irgendwie. (^__~)
    Ich finde ja, dass man aus solchen Blogeinträgen für sein eigenes Leben noch was lernen kann. *noch-ein-küken-ist*

    Danke dafür!

    ReplyDelete
  39. Ich glaube ich würde so einen epischen post nie hinbekommen, weil ich nich weiß in welchem Jahr was war :D Aber ich glaube ich versuche es mal :D

    ReplyDelete
  40. @Tenacious D: Was machst du denn in der Silvesternacht?

    @VarisVarjo: Deswegen liebe ich blogs! Ich lese auch unheimlich gerne Lebensgeschichten. Das ist schon was ganz anderes, sowas persönlich von einem Menschen zu lesen, als irgendwelche (größtenteils von anderen geschriebene) Biographien von superberühmten Menschen. Also schreib ich auch fleissig!
    Ich hatte tatsächlich auch überlegt, was in Richtung Mathe/Physik zu machen, aber Kunst hat dann gewonnen. ^^
    Ich bin definitiv dafür, das Verrückte-Wissenschaftlerin-Spiel zu machen!! *__*v

    @Chaosmacherin: Ich hab ja ein riesiges Digitalfoddo-Archiv. Da hab ich mich durchgeklickt und mich daran mit meinen Erinnerungen entlangehangelt. (Wenn man Bilder sieht, kann man sich leichter an irgendwas aus der Zeit erinnern.)

    ReplyDelete
  41. da erfahre ich doch erst jetzt das du INDePENDENT geschrieben bzw gemalt hast xD ich hab die beiden Mangas früher abgöttisch geliebt und versucht mir die Klamotten nachzunähnen <3
    Sachen gibts...und ich schließ mich da man an respekt das du dich an alles erinnern kannst. Ich könnte auch ne Menge erzählen wüsste aber glaub ich nicht mehr 100% zu welchem Jahr das passt xD
    Denn 2000 bis 2010 war auch bei ein ein Jahrzent mit extrem krassen veränderungen xD

    Liebste Grüße
    nini

    ReplyDelete
  42. Sehr ehrlicher, ausführlicher Post!
    Du solltest dir vllt. was für spätere Biographien aufsparen,um uns noch ein paar Euros aus der Tasche damit zu ziehen! ; )
    Hmm...hast du nicht mal Lust, auf eine Veröffentlichung jenseits des Manga? Also, dennoch in Buchform, aber mit Inhalt der z.B. deinen Lifestyle betrifft?
    (s.Klopfer-Konzept)

    ReplyDelete
  43. ein sehr schöner beitrag =)

    ReplyDelete
  44. Tenacious D1/1/11 17:03

    @*ASU*

    Dienst auffe Uni.

    ReplyDelete
  45. Anonymous1/1/11 17:23

    Omg!! I love your Black dress. I wonder if you have some more pics of it. By the way you are the best. You truly gave me inspiration of what I want to be. ;) Happy new year Asu.

    ReplyDelete
  46. Anonymous1/1/11 19:40

    abikleid=der hamma <3

    und auf dem foto wo du gleichzeitig arbeitest und futterst siehst du voll niedlich aus!! =)

    ReplyDelete
  47. Anonymous1/1/11 19:41

    .... und HAPPY NEW YEAR!!!!
    (hatte es fast vergessen)

    ReplyDelete
  48. Frohes Neues Asu!
    Ich find dich klasse, du bist auch für mich eine Art Vorbild, das Leben zu meistern und das zu tun worauf man Bock hat!
    Alles Liebe :-*

    ReplyDelete
  49. Frohes neues Jahr und weiterhin viel Erfolg beim Verwirklichen deiner Träume!

    ReplyDelete
  50. Zuerst wünsch ich euch mal ein Frohes Neues Jahr!
    Vielen Dank, dass du uns immer auf so schöne Weise an deinem Leben teilhaben lässt! X3

    Ich habe mich durch diesen Eintrag erinnert, wie aktiv ich mal auf Animexx war >.< Von der eingeschworenen Fan-Gemeinschaft hab ich aber wohl nix mitbekommen, ich habe deine Bilder gesehen und fand sie toll.. Von da an habe ich zwei Zechnerinnen abgöttisch geliebt.. Nina W. und dich^^
    Und ich habe auch angefangen deinen Blog zu verfolgen, leider mit ner großen Pause zwischendrin -.-
    Aber jetz hab ich ihn wiederentdeckt *hrhr*
    Naja.. btw. in Hamburg gibts keine Straßenbahn -.- Nicht mehr und noch nicht wieder^^ Oder hab ichs falsch verstanden und ihr habt in der Zeit nicht hier gewohnt?
    Naja..
    Ich hoffe auf jeden Fall dass du uns noch lange weiter mit deinem Blog beglückst^^
    Lg Mika

    ReplyDelete
  51. @Kathi: Ich glaub, ich hätte nie die Geduld, ein Buch zu schreiben.... und auch nicht genug Inhalt. XD

    @Anon: I've tried it on again yesterday and since it still fits (PHEW!!) I will make some photos in the next days!

    @Mikage: Ich hab's auch schnell verdrängt, aber damals hat's mich etwas schockiert. Ich mag Ninas Sachen auch und ich mochte auch ihren Beitrag damals. (Er war inhaltlich aber auch genauso strange, wie alle irgendwie.... 16 Seiten sind zu schwer für was mit Sinn. XD)
    Ich meine die S-Bahn. ^^°

    ReplyDelete
  52. Das war aber eine seeeeeehr lange Bahnfahrt :D
    Das ist echt krank, wenn man so zurückdenkt....enerseits denkt man "Oh Gott, was hat mich da geritten?" und teilweise ist es so witzig xD
    War interessant zu lesen!

    ReplyDelete
  53. Ein unglaublich spannender Rückblick mit tollen Bildern... deine Seite hat mich übrigens zum Zeichnen inspiriert!
    Ich wünsche dir ein glückliches 2011.

    ReplyDelete
  54. omg! ich kenn dich zwar gar nich aaaber ich hab diesen blogeintrag einfach nur verschlungen.. *-*
    ich wusste nicht, dass das leen von jemandem den man nicht kennt so interessant für einen selbst sein kann.. :o

    <3

    ReplyDelete
  55. Huhu Asu, ich verfolge deinen Blog schon ne ganze Weile und ich muss sagen, ich liebe ihn (:
    Ich habe gesehen, dass du am gleichen Tag Geburtstag hast wie ich, nur ein Jahr früher als ich :D iwie finde ich das toll xD
    Auf jeden Fall bin ich froh, über deinen Blog gestolpert zu sein. Mach weiter so ^__^

    ReplyDelete
  56. ach illuminati als abi-thema hätt ich lieber gehabt als BIG BROTHER!!! das durfte ich mitgestalten, weil es bei meinem abschlussjahr alle als thema wollten.argh! X_X;

    ReplyDelete
  57. Oh, ich wünschte ich könnte sämtliche Ereignisse der Vergangenheit auch so zusammenfassen, aber irgendwie ist alles total verworren und durcheinander... (werde ich alt? xD) ... aber es war ähnlich, wie bei dir, lustig... nur ohne Mangakarriere. *lach*
    So ein schöner Artikel! :)

    ReplyDelete
  58. Die 18 jährige, besoffene Asu find ich echt süß :D

    ReplyDelete
  59. apropos manga power... die hab ich hier liegen und ich erinner mich noch ganz genau, wie ich damals die story gelesen hab und dachte... *gleich mal in mexx suchen, ob die da sind" xD + stalken :D :D

    ReplyDelete
  60. Ach Asu.. es macht immer sooo viel Spaß deine Postings zu lesen, je länger und mit Fotos befüllt, desto besser!! :-)


    Liebe Grüße

    ReplyDelete
  61. 2005 sollte rückwirkend zum offiziellen Jahr "der durch blöde Beziehungsdramen bedingten Alkoholexzesse" ernannt werden. Wieviele Hirnzellen deswegen gestorben sind, möchte ich lieber nicht wissen... und später, als man sich grade wieder gefangen hatte, in dem Wahnsinn des Abizeitungschaos vernichtet wurden. Beste Erkenntis aus der Zeit: Die vielen Erinnerungsfotos von Parties, bei denen angeblich der ganze Jahrgang war, aber keiner meine ehemaligen Außenseitertruppe wusste überhaupt jemals, wann solche Feiern stattfanden :D Na ja, wenigstens war ich 2. Individuelste, nach einem magersüchtigem Klon von dir.

    ReplyDelete
  62. Einfach nur DANKE, dass du das geschrieben hast ♥

    ReplyDelete
  63. This comment has been removed by the author.

    ReplyDelete