moep moep moep moep moep moep moep moep moep moep
moep
Aloha!! (^з^)-

Ich bin Asu, Illustratorin, Super-
hörnchen mit geheimen Fähigkeiten,
Shopping-Queen, Freizeit-Nerdin und
(nicht so) anonyme Internet-Abhängige.

Das hier ist mein Blog und er ist awesome! Herzlich willkommen!!

Україна 2: Dorfkitsch


Am meisten erinner ich mich aus meinen Kindheitstagen in der Ukraine an das kitschige Dorfleben. Wenn man klein ist, dann gibt es wirklich nichts kuhleres, als Kühe und Hühner und Rumlaufen in der freien Natur. Da kann keine Playstation mithalten. In der Ex-Sowjetunion kriegt man das auch fast zwangsläufig mit, denn dort haben noch sehr viele Leute Datschen: So eine Art "Wochenendhaus" in dorfiger Gegend (zu Sowjetzeiten wurden die Grundstücke umsonst verteilt, damit das Volk beschäftigt ist und nicht so sehr mitkriegt, dass alles langsam zusammenbricht XD). Dort werden dann auch wirklich Lebensmittel angebaut und gezüchtet, weil man ja nicht immer genug Geld hat, welche zu kaufen. Außerdem verbringt man dort im Hochsommer oft lieber seine Zeit, als in der Stadt, wo einem der Asphalt unter den Füßen wegschmilzt.

Das mit dem Schmelzen ist übrigens durchaus wörtlich gemeint, hier ein Beweisbild:

Ganz viele Highheel-Spuren der ukrainischen Tussen. *klick*

Zum Vergleich, die Straße zur Datsche:

*klick*

Zu Fuß geht die Fortbewegung darauf definitiv besser, als mit dem Mercedes, den man in der Ferne auf diesem Bild sieht.... vielleicht war er ja auch Tourist, denn er hatte sich offensichtlich nicht auf solche Straßen eingestellt und bewegte sich mit gemütlichen 5km/h.

Unterwegs trifft man zum Beispiel niedliche Ziegen:

*klick für große Ziege*

Die nette Tante, die neben den Ziegen gearbeitet hat, hat gesehen, dass ich die Ziege fotografiere (und dachte bestimmt gleich "Boah, diese Touris, noch nie eine Ziege gesehen!") und mir gleich die noch viel niedlichere Babyziege in die Hände gedrückt! Sie war warm und weich und roch nach Ziegenmilch.

Babyziege knutscht mich!! #^.^#

Der Weg geht weiter:


Und weiter:


An einem kitschigen Bach vorbei:


Und hier ist das süße Häuschen meiner Großeltern:

Und mein Papa iphont davor. XD

Meine Oma ist übrigens meine persönliche Kitsch-Einrichtungsqueen!! Hier ein paar Beispiele:

Roooot!
Roooosaaaaa!!
Der Flur ist flieder getupft!
Das bin ich.... und ich seh auch gut aus. XD
Aussicht und kitschige Gardinen.
Blümchen und Brunnen! *klick*


Frisches Wasser kriegt man aus dem Brunnen und es schmeckt uuuuunglaublich gut! Ich will jetzt auch einen Brunnen, am besten gleich in der Wohnung.

Und natürlich muss man sich auf der Datsche nicht nur entspannen, sondern auch landwirtschaftliche Arbeiten verrichten. Ich habe zum Beispiel Kürbisse gepflanzt! *stolz auf mich bin*

Meine Mama und ich, gut durchgeschwitzt. ^^°
Eine Babytomate kriegt was zu trinken. *awwww~*

Übrigens schmeckt das Gemüse (also auch das gekaufte) in der Ukraine WAHNSINNIG gut, viel besser als so ziemlich alles, was man hier in Hamburg kaufen kann! Liegt vermutlich daran, dass es in der Nähe angebaut wird und nicht unreif geerntet werden muss, um über halb Europa verfrachtet zu werden. Ich hab in den 2 Wochen so viel Gemüse gefuttert, wie noch nie in meinem Leben.

So sieht ein kleiner Nussbaum aus! Er wuchs unkrautähnlich auf dem Acker
und musste an einen anderen Ort versetzt werden.

Außerdem haben meine Großeltern einen Datschenkater, der sich selbst adoptiert hat. Er kam einfach zu ihnen und war ihr Kater:

Er heisst Kescha! *klick*
Und er ist SEHR misstrauisch!
Ich musste mich stundenlang an ihn ranschleichen, um ihn mal kraulen zu können.

Jetzt beamen wir uns imaginär an einen völlig anderen Ort und zwar zum alten Haus meiner Urgroßeltern. Es steht zwar komplett wo anders, aber passt zur Dorfkitsch-Thematik. Dort bin ich mutig (bei der steilen Leiter musste man mutig sein) auf den Dachboden geklettert und bin sehr froh, dass ich keine Stauballergikerin bin. Aber hübsch sah es aus:

*klick*

Wieviele Schätze man dort wohl finden kann?

Außerdem, verpflichtend für Dorf-Foddos, das Plumsklo:


Jetzt kommen wir aber langsam zum Ende, mit einer untergehenden Sonne:

*klick*

Und die Sonne geht noch mehr unter, über dem Stausee nebenan, in dem klein-Asu oft schwimmen war:

*klick*

Das war's auch schon mit unserem Dorfkitsch-Tag. Es ist schon krass, dass man sich, nachdem man in Deutschland aufgewachsen ist, dort irgendwie fühlt, wie so ein Touri auf Dorfsafari! Andererseits kam mir auch alles total bekannt vor, obwohl ich mein halbes Leben nicht mehr dort gewesen bin, hach. Ich hatte aber alles irgendwie größer in Erinnerung.


Und zum Schluss-Schluss, als Zugabe und völlig themenfremd, ich und Tufftuff-Züge:


Wenn man sich schon immer mal von einer Bahn überfahren lassen wollte, kann man es in der Ukraine sehr gut, denn die Bahnübergänge führen fast immer direkt über die Gleise.

Dort steht zwar "Dienstübergang", aber es gibt auch weit und breit keinen anderen. XD *klick*

Allerdings fährt dort auch kein ICE mit 300 Sachen vorbei, deswegen kommen die Züge nicht SO überraschend.

Und das war er schon, mein Ukraine-Reisebericht Teil 2 (das mit dem Berichten ist gar nicht so einfach, wenn man ca. 2000 Foddos hat, puh). Im nächsten seht ihr entweder antike Burgen oder fast genauso antike Familienfoddos!

37 comments:

  1. Habe mich zuerst gefragt "Okay, mit was für Schuhen geht sie durch die Schotterwege... *_*"
    Alles klar..Chucks :P

    ReplyDelete
  2. So ein Plumpsklo im freien hatte meine Oma in der Türkei auch. Bis vor zehn Jahren oder so stand das auch noch da, bis man sie endlich überreden konnte, im Haus ein richtiges Badezimmer bauen zu lassen. Richtig geil war das, wenn man zB nachts mal musste! :-)

    ReplyDelete
  3. Wenn irgendwo eine Katze auftaucht, wird sie immer erwähnt. Keine Ausnahmen, mh? :3
    Aber wunderhscher Dorfkitsch, da ist das "Dorf" aus dem ich komme (das eigentlich ne Großstadt ist, aber mir vorkommt wie ein Dorf) wirklich häßlich im Vergleich dazu. ^^'

    ReplyDelete
  4. Ich will auch mal so ein Gemüse essen!
    Leider geht aber alles was ich selbst anpflanze ein...:(
    Und das Häuschen...muss ja urgemütlich gewesen sein ^__^ <3

    ReplyDelete
  5. Oh ein Plumsklo! (>____<)
    Sowas hatte ich mal in einer Jugendherberge. Es war gruselig. Abends musste man mit einem Stock rausgehen, weil da Schlangen ihr Unwesen trieben.

    ReplyDelete
  6. wuaaah Asu, das Foto von dir und der Ziege ist SO wunderschön!
    Will es jetz eine mijade Stunden anglotzn. Das Zicklein, dein süßes Outfit und wie du LACHST ... ich liebe Lachen und andre Menschen lachen zu sehen!
    Wirklich, wirklich schön!
    Und deine Mama is ja ma oberstylo mit ihrem Kleid! :D

    ReplyDelete
  7. Total schöner Bericht. *_*
    Ist das auf dem einen Bild Leopardenunterwäsche oder ein Leopardenbikini? XD Und der Kater ist ja sooooo süüüüß! *aaawww*

    ReplyDelete
  8. Kescha ist so süß! Er soll sich zu mir "adoptieren"!!!!! HABEN WOLLEN!!!

    ReplyDelete
  9. Das Gemüse in der Ukraine ist wirklich besser. Deswegen kann ich auch nur da Borschtsch essen, ohne dass es mir schlecht wird xD
    Auf ne Datscha will ich auch wieder hin Q_Q" *neid*

    ReplyDelete
  10. Das Haus deiner Großeltern ist echt hübsch, ich steh aus so kitschig-romantische Häuser und Einrichtungen. ^_^ Auch die Gegend gefällt mir echt gut, da würde ich gerne mal Urlaub machen. *__*

    ReplyDelete
  11. hui ich steh auf das häuschen deiner großeltern :DDD

    ReplyDelete
  12. Ich will wieder zu meiner Tante T-T
    Da hat das Gemüse auch dollig geschmeckt und da waren Hunde und Katzen und Hühner Y.Y

    Aber leider musste sie den kleinen Bauernhof verkaufen...

    ReplyDelete
  13. * Dein Kitsch ist toll.
    * Das Kleid deiner Mama ist toll, irgendwie. :D
    * Hattest du nur nen Bikinioberteil an, als du mit der Ziege gekuschelt hast? o.o
    * Und.. auch hier in Deutschland führen die Bahnübergänge immer über die Gleise :D (manchmal ist eine Straße dabei, manchmal eine Brücke - aber alle führen sie über die Gleise, echt alle! :D) *räusper*

    ReplyDelete
  14. Wow, ich laufe gelb an vor Neid *o*
    Das ist alles sooooooo schöööööööön da! Die Natur ♥ Tolle Fotos! Besonders das 1. Bild ist wirklich richtig schön :3 Und das mit dem Bach.. und alle anderen auch ;D Ich will auch so ein süsses Häuschen irgendwo in der Walachei, mit einem Bach und einem schönen See zum plantschen nebenan x3 Das mit dem heissen Asphalt kenne ich auch noch aus dem Urlaub (Ungarn, vor 22 Jahren), da sind meine dünnen Kinderschühchen beim Laufen geschmolzen o_O
    Wie sah das denn da mit Mücken etc aus? Bach, See.. da gab es sicher reichlich davon, oder^^°
    Bei dem Gemüse kann ich dir nur zustimmen. Meine Familie hat das Glück, schon seit ca. 35 Jahren einen schönen grossen Garten zu besitzen, in dem wir schon so lange ich denken kann, Obst und Gemüse selber anbauen. Es macht sogar Spass und es schmeckt alles definitiv VIEL besser, als gekauftes/tiefgefrorenes Zeug :3 (Noch vor ein paar Jahren hatten wir sogar eigene Hühner, die grüne Eier gelegt haben XD Momentan ernten wir tonnenweise Kirschen >_< Wissen schon gar nimmer, wohin damit x_x Es ist also auch viel, viel Arbeit damit verbunden)
    Du und deine Mama sehen übrigens sehr stylisch aus bei der Landarbeit ;P Ich freu mich auf weitere tolle Bilder (zb von Burgen ♥ bin so gespannt!) :>

    ReplyDelete
  15. @Restaurant am Ende des Universums: Meine Großerltern haben ein Draußen- und ein Drinnen-Klo, aber das drinnen braucht Wasser aus dem Brunnen, und davon kann man nur begrenzt was am Tag abzapfen, deswegen benutzt man Tags über primär das draussen. ^^

    @bananachos: Katzen gehören ins Internet, das ist einfach ein Gesetz!! XD

    @Klopfer: Das ist ein BH, höhö! XP

    @Nami: Meine Mama kriegt auch hier einen leckeren Borschtsch hin, aber der in der Ukraine ist noch leckerer!

    @Schwester Friedlich: Das ist mein BH, mir war einfach zu warm in dem schwarzen Shirt. >__<
    Und ich hab hier nur Gleis-Bahnübergänge bei Straßenbahnen gesehen, bei allem ab S-Bahn und gerade bei Fernzügen seh ich nur Brücken. O__o Vielleicht gibt's das nur irgendwo draussen außerhalb von Städten? (War ja in Deutschland noch nie in wirklich dorfigen Gegenden.) Aber die Gleise, die ich da fotofiert hab, waren neben dem Hauptbahnhof, sowas hab ich hierzulande noch nie gesehen.

    ReplyDelete
  16. @Dark: Schick mir die Kirschen!! XD
    Irgendwann hol ich mir auch so ein Haus irgendwo, wo ich mein Gemüse selbst anbau.... aber erstmal muss ich mich in der Stadt austoben. ^^
    und mit den Mücken ging es, weil es so verdammt heiss war. Es sind erst gegen Abend ein paar rausgekommen, aber selbst da war es ihnen wohl zu warm.

    ReplyDelete
  17. OMG Der Kater!!! und auf dem Dachboden hätte ich mich eingenistet als Kind...vermutlich auch jetzt noch XD Alles durchwühlen und so. *.* Bor wär das geil. Kze untern Arm gepackt und ab auf Schatzsuche auf den Dachboden. Meinst du ich darf das mal? XD Bitte?

    ReplyDelete
  18. Toller bericht und tolle fotos!Die katze is ja mal mega süüüß!

    ReplyDelete
  19. bei uns (am land) bei österreich sit das mit den Bahnübergängen auch so ?! ^^

    Der Dachboden sieht total interessant aus! Ich hab leider nie größe Dachböden zum anschauen gehabt :( allein weil meine großmama keine sachen-horterin ist und alles wegschmeißt :D

    sieht übrigends wahnsinnig gemütlcih aus die einrichtugn deiner oma *-* (aber auch sehr alt und damit staubig^^)

    ReplyDelete
  20. Awww wudnerschöne Fotos *_*
    Der Kater ist vielleicht süß X3 Und das Foto von dir mit der Babyziege ist auch voll niedlich X3

    Jaaa, das eigene Gemüse und Obst schmeckt eigentlich immer besser :3 Da bin ich froh dass meine Eltern so nahe wohnen und einen großen Garten haben ^_^ Ich hätte mich an deiner Stelle auch sicher mit Gemüse vollgefuttert, ich liebe Gemüse ja sowieso! XD

    ReplyDelete
  21. Die Ziege.. *__*

    Wieder richtig schöne Fotos ;)

    ReplyDelete
  22. Erst zaube, jetzt Ziege,
    was will man mehr fürs Geld? :D

    grüssli

    ReplyDelete
  23. Das Bild mit der Ziege hätte ich gerne als Poster! So geil, das Zicklein, Asus Lachen und die tierisch gelungene Sonnenreflexion auf der Sonnenbrille <3

    ReplyDelete
  24. sehr schön...und ich bin schonwieder neidisch, denn ich durfte nix anbauen, denn es war zu kalt....und dabei stehe ich so auf anbauen....biste zumindest ordentlich brav geworden bei der hitze?^^

    ReplyDelete
  25. Toller Post :) Man merkt, dass du nicht in der Großstadt aufgewachsen bist, und das meine ich stark positiv! Ich bin gespannt auf die Familienfotos.. :)

    ReplyDelete
  26. Höhö, ich habe den Fehler in den Bildern gefunden: das Herzchen auf dem Plumpsklo ist falsch herum.

    ReplyDelete
  27. Das erinnert mich alles total an unser Haus ehemaliges Haus in Rumänien.
    War im Prinzip das gleiche Dorf. Hühner und Gänse laufen auf den Straßen rum, man musste sich sein Gemüse selbst anpflanzen (weils zu teuer zum kaufen war), Kühe für die Milch halten und Schweine, die man später schlachten konnte.

    Aber der Brunnen deiner Großeltern ist da schon Hightech. Bis heute gibts in unserem Dorf in Rumänien nur Brunnen, wo man den Eimer runter werfen muss und hinterher wieder hochkurbelt.

    ReplyDelete
  28. *lach* ich hab jetzt au erst mal geraetselt, was du da an hast. Da hast du den armen Leuten dort nen Grund zum tratschen gegeben ;-) Haste keinen Anpfiff von deinen Eltern kassiert?

    ReplyDelete
  29. Hihi... wie genial!
    Lustig das ich auch gerade diese Woche Post über das Dorfleben und dem Bauernhof meiner Oma gepostet habe. Ja, das sind doch schöne Kindheitserinnerungen nicht wahr!? ;-)

    Schöne Grüße
    Christina

    ReplyDelete
  30. @Susi: Wie brav? XD Zumindest bin ich halbnackt geworden. ^^

    @Mon_Star: Bei meinen Urgrosseltern musste man auch noch mit Eimer das Wasser holen, ich fand es immer toll, dass man tiiieeeef in den Brunnen gucken konnte (und fallen, Sadako lässt grüßen XD).

    @MrsLilaLilo: Och, meine Oma hat die Landarbeit auch im Bikini verrichtet, das schockiert da im Sommer nicht wirklich wen.

    ReplyDelete
  31. Das ist doch keine Babyziege mehr, die kann man ja schon fast schlachten. Toll ist sie trotzdem. Ich liebe Ziegen.

    PS: Im dörflichen Deutschland gibt es sogar Bahnübergänge ohne Schranken ;)

    ReplyDelete
  32. Anonymous16/6/11 13:51

    Ladder-Tits!!1! <3

    ReplyDelete
  33. Wie schön, das sieht ja alles mal echt total kitschig aus *_* Schick ♥
    Bin schon gespannt auf den nächsten Eintrag!

    ReplyDelete
  34. xDD ..ich wollte eigentlich braun schreiben...also nochmal.....
    biste denn ordentlich BRAUN geworden bei der hitze?^^

    p.S Halbnackt ist doch nix neues :P

    ReplyDelete
  35. @Susi: Ich werd nie braun, höchstens rot (wenn ich mich nicht dick mit Sonnencreme einschmier). Aber ich hab Sommersprossen auf den Armen bekommen. ^^

    ReplyDelete
  36. Wundervolle Fotos ♥

    ReplyDelete
  37. Ach ja... bei Ukraines Straßen darf man nicht seekrank sein xD Euer Plumpsklo schaut aber viel besser aus, als unsers^^

    ReplyDelete