moep moep moep moep moep moep moep moep moep moep
moep
Aloha!! (^з^)-

Ich bin Asu, Illustratorin, Super-
hörnchen mit geheimen Fähigkeiten,
Shopping-Queen, Freizeit-Nerdin und
(nicht so) anonyme Internet-Abhängige.

Das hier ist mein Blog und er ist awesome! Herzlich willkommen!!

Bekenntnisse einer Fail-Prinzessin

Mein lieber Blog.... in letzter Zeit standen wir uns nicht mehr so nahe und haben kaum Zeit miteiander verbracht. Dieses Jahr fühlte ich mich dir fremd. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass du dich nur für die lustigen, bunten und schönen Seiten meines Lebens interessierst, und habe alle anderen stets für mich behalten. Dabei kamen wir doch eigentlich zusammen, weil du eigentlich für alle meine Seiten da sein solltest. Weil du eben das bist, was ich immer zu faul war zu führen: Mein liebes Tagebuch.

Und genau das musst du jetzt wieder sein. Weil ich loswerden muss, was in mir vorgeht.

Die Wahrheit ist, dieses Jahr war nicht so.... nein, es stimmt nicht! Es war lustig, bunt und schön!! Es gab haufenweise wunderschöne und fröhliche Momente. Es gab sogar tonnenweise hübsche Fotos, die genau hier hätten Platz finden können. Aber all das landete nicht hier, weil über allem ein Schatten schwebte. Und er schwebt schon seit fast einem Jahr düster und schwer über mir. Und ich fühle mich schwach und unfähig glücklich zu sein.

Wo soll ich nur anfangen?

Disney Princess ....

Leia!!

Sorry, mein Hirn ist dank Erkältung total Matsch und deswegen kann ich nicht viele zusammenhängende Sätze garanti.... groooaaarmmmbl BRAAIIIIIIINS...... wo war ich? Achja, also nicht viele Sätze und so, aber aufgrund der aktuellen Ereignisse gebar mein krankes Hirn dieses Bild, das ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte:

Where all my rebel dreams come true~ ♪

Back to Black

Weil ich unkreativ, aber selbstverliebt bin, hier ein kurzer Outfitpost in Schwarz. Denn ich bin auch voll Goth. Zumindest in letzter Zeit hab ich eine sehr ausgeprägte Vorliebe zu komplett schwarzen Outfits. Praktischerweise sind auch ca. 80% des Inhalts meines Kleiderschranks schwarz (was mich trotzdem nicht davon abhält, regelmäßig noch mehr schwarze Klamotten zu kaufen XD), also fällt es da nicht sonderlich kompliziert aus, genug düstere Kombinationen zu basteln. Wisst ihr übrigens, wie schwer es manchmal morgens ist, in einer Schublade voller schwarzer Tops & Tshirts ein BESTIMMTES schwarzes Top zu finden?

However, schwarzes Outfit Nr. 1:

Kleid ☆ American Apparel, Bolero ☆ keine Ahnung, Stiefel ☆ Dr.Martens, Schmuck ☆ Etsy

ZERSTÖÖÖRUUUUNG!!!!

Viele haben vielleicht schon dieses epische Video gesehen, in dem meine Kollegen von Deponia und ich höchst professionell einen BMW zerlegen:


Aber dank der lieben Anormaldisaster gibt es auch noch eine Riesenladung wunderschöner Foddos, die ich euch natürlich um die Ohren hauen muss!!

OMG, ich sehe Sterne!!

Dieses unglaubliche Bild entstand in der Nähe von unserem Horrorhotel auf der Connichi:

*CLICK FOR AWESOME*

In der 2. Nacht, als wir nicht mehr so ganz panisch im Nirgendwo, wo das Hotel stand, ankamen, bemerkten wir den absolut atemberaubenden Sternenhimmel. Als Hamburger, die in wolkenlosen Nächten mit Glück vielleicht mal 5 Sterne sehen, waren wir total überwältigt und starrten ca. eine Stunde nur noch in den Himmel, bis uns die Nackenschmerzen davon abhielten. Ich mein... SEHT IHR DIE MILCHSTRAßE? MIIIILCHSTRAAAAAAAßEEEEEE~!!

Meine Kamera und meine fotografischen Fähigkeiten reichten leider nicht aus, um es festzuhalten, aber Christina hat es hingekriegt! Natürlich beeindruckt es trotzdem nicht mal ansatzweise so sehr, wie der echte Himmel.

Spitze Dinger.... höhöhö!


Ich muss ganz hipster-mäßig verkünden: ich mochte den Goth-Freiheitsstatuen-Look noch bevor es cool war! Hier der Beweis von 2010. ...aber eigentlich ist das ziemlich wurst. In diesem eintrag soll es darum gehen, dass ich nun noch mehr Kopfverschönerungen besitze, die eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen.

KEIN SCHERZ! Durch unkoordinierte Bewegungen auf einer Party wurde schonmal eine der Spitznieten in die Haut eines (vielleicht nicht ganz) Unschuldigen gerammt. Blut floss. Sehr effektvoll. Aber vielleicht ist das doch nicht die richtige Kopfbedeckung bei über 0,1 Promille.

Mit Daedalic auf der Connichi

Wartende bunte Gestalten.

Lange, lange ist es her, dass ich das letzte mal als Manga-Zeichnerin auf der Connichi unterwegs war. Damals, als noch alle Verlage mit einem Stand vertreten waren, wir alle in 5-Sterne-Hotels übernachteten und jedem Zeicher ein persönlicher, gutaussehender Sklave zur Verfügung gestellt wurde. Alles Lügen! XD Seitdem hat sich vieles geändert. Einerseits muss ich mittlerweile Miete zahlen und kann somit keine Mangas mehr zeichnen, andererseits ist eh fast kein größerer Verlag mehr auf der Messe vertreten.... aber dafür tauchen dort langsam Spielefirmen auf.

Und so landete ich völlig unerwartet mit Daedalic wieder an Orten alter Erinnerungen.

Früher hatte ich noch ein Leben ...

......

.... aber dann kam Guild Wars 2.

Oh noez! Die 2 ist falschrum!! Wie geht das denn?
(Der Mülleimer bestand auf seine Persönlichkeitsrechte. XD)

Süße und nerdige Dinge *QUICKIE*

Kleines Gedöns-Update aus der (SEHR HEISSEN!!) Arbeitshölle:

Erstennnnns: Ich habe mal wieder gebastelt! Und zwar als Geschenk an die liebe Claudi von Daedalic diese Haarspängchen:

The Rabbit's Apprentice

Oder auch: Was mach ich eigentlich die ganze Zeit? Die Antwort ist: Ein Spiel!! Genauer: Ein Point&Click Adventure (denn Daedalic macht ja nichts anderes). Und das ist der Name:



Random beautiful girl No.X

Weil mein Hirn gerade primär an meinen Rechner angeschlossen ist und arbeitet und ich deswegen nur wenige Worte zur freien Verfügung hab, gibt es mal wieder Bilder. Eins meiner random-Übungsgekrakel von hübschen Mädchen, wie immer, wie sie ab und an entstehen, weil ich glaube, dass ich dadurch vielleicht irgendwann schneller und besser digital hübsche Mädchen pinseln kann. Diesmal stieß ich irgendwo im Wild Wild Web auf die Schauspielerin(?) India Eisley, bei der ich zwar keine Ahnung hab, für was sie so bekannt ist, aber sie hat ein wahnsinnig hübsches Gesicht. Und WIE MAN SCHON VIELLEICHT GEMERKT HAT zeichne ich gerne hübsche Gesichter.

Und damit es nicht ganz so langweilig ist, zumindest für die zeichnenden und zeichnen wollenden unter euch, gibt es hier nicht nur das Bild, sondern sogar ein Making-Of! Mit möglichst kurz gehaltenen Erläuterungen, damit mir nicht die letzten Worte auch noch ausgehen.



Ein unspektakulärer Anfang ....

Aus alt mach NERD

Vermutlich hat ihn die halbe Welt: den unglaublich luxuriösen LACK-Couchtisch von IKEA für ganze 19,99€. Ein Design-Meisterwerk seinesgleichen und das schönste, was Sperrholz je passieren könnte. Dank der qualitativen Verarbeitung sieht so ein LACK nach ein Paar Jahren Benutzung dann irgendwie so aus:


Und was nun tun? Wegschmeissen und einen neuen LACK anschaffen? .... Das wäre doch viel zu langweilig.

Tentakel und andere bunte Dinge

In meiner Blog-abstinenten Zeit vermissten anscheinend besonders viele nicht mein sonniges Gemüt (haha ^^°) oder meinen zauberhaften Schreibstil (HAHA =__=°), sondern vor allem meine Outfit-Shots. Also hier ein langersehnter!

Ich muss ja zugeben, dass ich in den letzten Monaten öfters etwas nachlässig mit dem Aufbrezeln war. Primär, weil meine Arbeit mein Leben frisst und ich an manchen Tagen einfach lieber länger schlafe, als mich zu schminken und zu stylen. Aber ein Paar Outfits kamen ja dann doch noch zusammen.... und auch ein paar ungebloggte Klamotten, denn (online-)shoppen kann man auch, wenn man keine Zeit hat! Andere machen Raucherpausen, ich geb in der Zeit mein hartverdientes Geld aus, muhahahaha. XD



Wälcome bäck!!

Da ist er wieder, in neuer Pracht und mit neuer Leidenschaft: Mein liebster Blog!!

Lange, lange ist es her, dass ich mir vornahm, ihn in ein neues Design einzukleiden. Genauergesagt fast auf den Tag ein Jahr her. Damals entstand auch das motivgebende Make-up mit den dazugehörigen Foddos:

Where the heart is ...

OMG, UNGLAUBLICH, IST ES ETWA.... EIN BLOGEINTRAG?!?!?! Ich weiss gar nicht mehr richtig, wie das geht mit diesen Buchstaben auf dem Bildschirm und so. Aber das kriegen wir noch hin.

Hier werden demnächst wieder wunderbare Sachen passieren, ohja. Aber erstmal soll es um die Kunst gehen.

Die Kunst hat nämlich ein neues Zuhause, und zwar hier:

Klickt das Heeeeerz *uuuh*

Love tastes better with some hate ♥

Bei mir gibt es die langjährige (aber nicht wirklich jedes Jahr eingehaltene) Tradition, am Valentinstag Hass-Gebäck zuzubereiten. Das liegt zum Einen an der kompletten Sinnlosigkeit des Valentinstages und der Lustigkeit dieser Aktion dazu, zum Anderen aber auch an meiner Hassliebe zur Liebe im Allgemeinen. Abgesehen davon: Etwas Hass macht Spaß!! Hier also meine diesjährigen Negativkekse und ihre Entstehungsgeschichte: