moep moep moep moep moep moep moep moep moep moep
moep
Aloha!! (^з^)-

Ich bin Asu, Illustratorin, Super-
hörnchen mit geheimen Fähigkeiten,
Shopping-Queen, Freizeit-Nerdin und
(nicht so) anonyme Internet-Abhängige.

Das hier ist mein Blog und er ist awesome! Herzlich willkommen!!

Bekenntnisse einer Fail-Prinzessin

Mein lieber Blog.... in letzter Zeit standen wir uns nicht mehr so nahe und haben kaum Zeit miteiander verbracht. Dieses Jahr fühlte ich mich dir fremd. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass du dich nur für die lustigen, bunten und schönen Seiten meines Lebens interessierst, und habe alle anderen stets für mich behalten. Dabei kamen wir doch eigentlich zusammen, weil du eigentlich für alle meine Seiten da sein solltest. Weil du eben das bist, was ich immer zu faul war zu führen: Mein liebes Tagebuch.

Und genau das musst du jetzt wieder sein. Weil ich loswerden muss, was in mir vorgeht.

Die Wahrheit ist, dieses Jahr war nicht so.... nein, es stimmt nicht! Es war lustig, bunt und schön!! Es gab haufenweise wunderschöne und fröhliche Momente. Es gab sogar tonnenweise hübsche Fotos, die genau hier hätten Platz finden können. Aber all das landete nicht hier, weil über allem ein Schatten schwebte. Und er schwebt schon seit fast einem Jahr düster und schwer über mir. Und ich fühle mich schwach und unfähig glücklich zu sein.

Wo soll ich nur anfangen?

Ich bin ja ein unverbesserliches Disney-Kind. Ich liebe dramatische Gefühle, bittere Tränen und hoffnungslose Situationen. Alles nur mit einer Aussicht auf DAS Happy End, was irgendwann nach allem Drama kommen wird. Arielle war nicht zufällig schon immer eins meiner größten Vorbilder. Schon mein Leben lang wollte ich mich so verlieben, dass ich alles aufgeben könnte und würde, weinen, verzweifeln, hoffen und bangen um dann irgendwann den ersehnten Moment mit meinem absoluten Traumprinzen zu verbringen.

Nun ist das Leben aber nunmal kein Disneyfilm. Das musste ich über die Jahre mehrmals feststellen. Im Grunde habe ich es durchaus geschafft, mich mehrmals im Leben so zu verlieben, dass mein Leben wertlos war ohne DEN anderen und dass ich bereit war alles zu tun. Teil 1 des Disney-Traums geschafft. Nur das passende dramatische Happy End gab es eher nicht. Und der absolute Traumprinz war dann doch nicht so absolut und nicht so traumhaft.

Als ich Prünz Erik kennenlernte, war ich gerade gefangen in so einem jahrelangen Liebesdrama mit einem Mann, den ich wie verrückt geliebt hab, obwohl unsere Zukunftsaussichten eher weniger vielversprechend waren. Im Endeffekt hab ich mir die Zähne an ihm (und meinen unrealistischen Vorstellungen) ausgebissen und wurde mit einem "Lass uns lieber Freunde sein" zurückgelassen. Die gute Seite dieser Geschichte: Er ist tatsächlich einer meiner wichtigsten Freunde geworden. Aber mann war das ein Kampf! Aber darum geht es gerade nicht....

Damals lernte ich also den Prünz kennen und zwischen uns war alles, bis auf den Mann, dem ich hinterherweinte, herrlich undramatisch. Wir hatten außer diesem einen Thema keine Gründe zum Streiten, miteinander Zeit verbringen war immer nur schön, wir wohnten zusammen, noch bevor ich wirklich darüber nachgedacht habe, und irgendwie kehrte mit ihm langsam Ruhe ein in mein Möchtegern-Disneyprinzessinnen-Leben.

Jahrelang haben wir meistens 24 Stunden des Tages zusammen verbracht, fast alles zusammen gemacht und gingen uns dabei noch nie auf die Nerven. Im Grunde konnte ich mir nie vorstellen, dass wir jemals irgendwas nicht zusammen machen oder erleben.... ich hab auch nie darüber nachgedacht...... es war immer selbstverständlich, dass wir alles zusammen erleben.

Im Sommer 2011 fing ich an, den Grossteil der Woche vor Ort bei Daedalic zu arbeiten und nicht mehr, wie gewohnt, die ganze Zeit von Zuhause. Nachdem wir das ganze vergangene Jahr im totalen Exil der Selbstständigkeit verbracht haben, war es irgendwie total schockierend, wieder unter Menschen zu sein. Ich fühlte mich wie das Kellerkind, das plötzlich auf Parties eingeladen wird. Und es gab viele Parties. XD Und da Daedalic unheimlich viele grossartige Menschen anzieht, lernte ich dort auch einige davon kennen. Natürlich hab ich auch so oft es ging Erik überall mitgeschleppt und den tollen Menschen vorgestellt.

Einen davon schloss ich besonders ins Herz und fleissige Leser (okay, bei meinen seltenen Posts musste man nicht sehr fleissig sein) merkten auch seine häufigen Auftritte in meinem Online-Leben. Ich hielt es zwar alles für eine eher spaßige Sache, aber eigentlich war ich ziemlich schnell verknallt wie ein Schulmädchen. Er wurde natürlich auch wichtiger Teil vom Offline-Leben und häufiger Gast bei Erik und mir. Wir verbrachten haufenweise Zeit zu dritt und ich dachte, dass mein Leben nicht perfekter sein könnte. Eigentlich hüpfte ich letzten Herbst geistig meistens wie ein Regenbogen-furzendes Einhorn durch rosa Wolken, weil ich zwei Menschen um mich hatte, die absolut alles waren, was ich brauchte.

Natürlich konnte es nicht so fröhlich bleiben, sonst wäre die Realität ja keine Realität. Irgendwann, nach einigen Dramen, viel Streit und literweise Tränen war klar, dass den beiden der jeweils andere zu viel war und ich nicht mehr wusste, wem mein Herz jetzt eigentlich gehört.

Tja, und somit landen wir in 2012, dem Jahr in dem die Welt ganz sicher untergeht.... zumindest meine.

Zuerst hab ich die Tatsache gehasst, dass ich mich überhaupt zwischen irgendwas entscheiden musste. Ich hatte letztes Jahr doch ALLES!! Warum konnte es nicht so bleiben? (Vielleicht, weil es allen Beteiligten ausser mir, furchtbar wehgetan hat.)

Dann hab ich verstanden, dass nur eine Entscheidung irgendwas besser machen kann, und habe geheult und getobt und mein Leben verflucht im Versuch, diese Entscheidung zu treffen.

Irgendwann haben der Prünz und ich Schluss gemacht.... mindestens 5 Mal mittlerweile. Weil ich jedes Mal, als ich von ihm wegging, nach einiger Zeit merkte, dass er mir fehlt, dass ich gerade mit ihm besprechen will, was in meinem Leben vorgeht, und es mit keinem anderen wirklich kann. Weil er nunmal noch mehr als mein "Freund" vor allem mein bester Freund war. Oder aber es zerbrach mir das Herz, wie traurig er zu sein schien, wenn ich wegging. So bin ich immer wieder halb zurückgekommen, aber auch immer wieder weggegangen, weil ich auch wahnsinnig verliebt war und wahnsinnig gerne eine neue Beziehung mit all diesen Gefühlen und diesem liebenswürdigen Menschen anfangen würde. Und die hab ich nun auch schon drölf Mal angefangen, aber immer nur halb. Was für eine Folter!

Dann kam die Verzweiflung. Ich weiss nicht, was ich will. Ich kann niemanden lieben. Das ist alles falsch. Wenn es mir so schwer fällt, in eine Richtung zu gehen, dann bleib ich einfach stehen. Aber das macht das Leben nicht so mit. Trotzdem stand ich und stehe ich schon seit Monaten fast nur auf der Stelle und kriege und gebe mir einen Tritt in den Arsch nach dem anderen... er ist schon ganz wund... ABER ICH KOMM NICHT WEITER! Der eine sagt, dass es Liebe ist, dass ich ihn nicht endgültig verlassen kann, der andere sagt, es ist Feigheit. Und ich bin so dazwischen, weine und zerbreche mir den Kopf und will mal alles und mal nichts. Fail, Fail, Fail!

Mein Drama-liebendes Ich hat diesmal wirklich alles gekriegt, was es jemals wollte: Streit, Schreien, Sachen kaputt machen, heulen, Betrug, Lügen, Enttäuschungen, Hoffnungen, wunderschöne Versprechen, totale Verzweiflung, emotionale Leere, Aufgeben, ....

Dieses Jahr endet jetzt und ich will nicht mehr. Ich hab schon seit Monaten nicht mehr wirklich in meiner Wohnung gewohnt. Teilweise war ich noch da, aber bezog mit meinem Kleiderschrank das Wohnzimmer, wo ich auf der Couch schlief. Dann war ich bei wahnsinnig lieben Freunden, die mir wiederum ihre Couch zur Verfügung stellten. Jetzt wohne ich beim Barbaren in seinem kleinen WG-Zimmer und verteibe ihn aus seinem Bett. Und ich hab nur einen grossen Koffer voller Klamotten und 2 Paar Schuhe bei mir. Jeder, der mich kennt, und du als mein Blog kennst mich, weiss, dass das nur für einen absoluten Ausnahmezustand in meinem Leben stehen kann. Das Ende der Welt ist doch nichts dagegen.

Mittlerweile hab ich dank der ganzen Geschichte das Gefühl, dass ich einfach ein kompletter Fail in richtigen Beziehungen bin. Oder ein Fail im Leben an sich. Das kleine selbsthassende Mädchen, das ich hier im Blog schonmal beschrieben habe und glaubte hinter mir gelassen zu haben.... es sitzt gerade hier vor dem Rechner und tippt weinerliche Texte in den Blog. Und der ganze Selbsthass ist wieder da. Und ich bin mir sicher, dass ich kein Glück verdient hab, weil ich allen nur wehtu.

Oder es ist alles nur eine lahme Ausrede von mir selbst, um weiterhin keinen Schritt weiter zu gehen.

Wenn ich so darüber nachdenke, war ich nie eine wahnsinnig gute Prinzessin. Ich habe immer alles als selbstverständlich genommen, habe Beziehungen so geführt, dass mein Partner mit mir und allem was dazu gehört, also dem ganzen Chaos das ich verbreite, einfach mal klarkommen musste. Dabei habe ich mich nie gefragt, ob ich selbst auch immer für den anderen da bin und ihn bei seinem Chaos unterstütze. Bin ich überhaupt eine Prinzessin für mein Gegenüber, von der er geträumt hat? Das war mir eigentlich egal, denn er MUSSTE mich einfach mögen.

Und mich wirklich jemandem geöffnet habe ich auch nie. Eigentlich musste man mir immer aus der Nase ziehen, wie ich mich gerade wirklich fühle. Nach aussen war ich immer sicher, zielstrebig und motivierend. Innerlich war ich nie mit etwas zufrieden und habe ständig darüber nachgedacht, was noch alles getan werden muss, damit ich endlich glücklich sein kann: noch 2 Zentimeter Taillenumfang weniger, dann werd ich endlich gut aussehen.... noch ein paar Hundert mehr auf dem Konto, dann kann ich mich endlich entspannen.... noch ein paar Zeichnungen mehr und dann gefallen sie mir selbst vielleicht endlich...... Das ist eigentlich gut, es treibt an. Aber man erreicht dadurch auch nie den Zustand, wo man einfach mal zufrieden ist. So bin ich zu mir selbst, aber auch zu den Menschen, die mit mir ihr Leben verbringen.

Klar, dass das Happy End nie kommt, vor allem wenn man nach einem Happy End sucht. Eigentlich müsste es ein Happy Jetzt sein! Und man müsste zumindest mal eine Vorstellung haben, wie es aussehen soll und mit wem man es teilen will.

Tja und hier bin ich, mein lieber Blog, und das hübsche bunte Leben, das du auf den grossen Fotos siehst, ist gerade eigentlich in Trümmern. Na gut, ich lebe noch, habe eine warme Decke über mir und kann meistens sogar schlafen.... also ist es nicht in Trümmern, sondern stark angedötscht (ich kenn gerade kein besseres Wort als "angedötscht", aber "angedötscht" ist toll). Deswegen schreib ich auch so selten Blogeinträge, weil die hübschen Fotos zwar irgendwie echt, aber auch irgendwie fake sind. Weil ich zwar immer noch schöne Outfits trage und mich darüber freue und selbstverliebte Fotos davon mache, aber andererseits auch jeden dritten Tag heule. Weil ich mich jeden Morgen schminke und auf den Tag freue und abends feststelle, dass sich immer noch nichts an der schmerzhaften Gesamtsituation geändert hat. Und weil mich jeder schöne Moment auch gleichzeitig an den Schmerz erinnert und ich das Gefühl habe, dass ich jemandem gegenüber ein schlechtes Gewissen haben muss.

Ich würde gerne fragen, was ich machen soll. Aber eigentlich lese ich schon den x-ten Beziehungsratgeber und es stehen zwar gaaaanz viele sinnvolle Tipps drin, aber ich hab immer noch nicht meine jämmerliche Situation beendet. Im Endeffekt geht es nur um mich und meine Entscheidungen. Und ich bin die Person, die ich gerade am wenigsten verstehen kann.

Dabei möchte ich doch nur, wie alle, die Liebe, das Leben und die schönen Zeiten geniessen. Aber ich bin die, die sie immer wieder Zerstört oder nicht zulässt. In meinem Disneyfilm bin ich gleichzeitig Prinzessin und Oberbösewicht.

Ich weiss gar nicht, ob ich diesen Eintrag jemals veröffentliche oder ob er für immer in den Blogger-Entwürfen schmorren wird... falls gerade jemand diese Zeilen liest, hab ich ihn vermutlich veröffentlicht. Ich weiss nicht, ob es mir hilft, aber ich hab wenigstens wieder mehr das Gefühl, dass es in diesem Blog um mich geht und nicht um irgendeine rothaarige Person mit vielen Klamotten, die ich gerade gar nicht so wiedererkenne.

Und hoffentlich kann ich eines Tages, oder besser bald, sagen: Ich hab es geschafft, ich bin wieder ich.... und ich bin glücklich. Und dann können vielleicht ein paar andere verzweifelte Fail-Prinzessinnen etwas aus der Geschichte lernen, so wie ich.

151 comments:

  1. Liebe Asu,

    als bisher stille Mitleserin (und das schon ewig lange) muss ich heute doch mal was sagen: Wow. Danke für Deine Offenheit - ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du Deinen Weg und Deinen Platz findest - und vor allem Dich selber findest und glücklich werden kannst. Mit Dir oder mit jemand zusammen.
    Liebe Grüße,
    Chrissie

    ReplyDelete
  2. Mein tiefster Respekt.

    ReplyDelete
  3. Da weiß man nicht was man als Kommentar schreiben soll. Echte Emotionen? Sie sind überwältigend. Da weiß man nicht wie man reagieren soll. Bei deiner Offenheit fühlt man sich direkt mit dir verbunden. Man merkt dass es wirklich persönlich ist.
    Mehr Hilfe als die Ratgeber kann man dir nicht geben. Vor allem ich nicht. Erst eine Beziehung und die noch nichtmal lange. Das einzige was ich dir sagen kann ist in eine neue Wohnung, vielleicht sogar in eine neue (reine Mädchen)WG ziehen und in der Hinsicht neu anfangen. Ich hoffe es wird besser.

    Kämpfe um deiner Willen. Bleib du selbst. Und lass dich nicht runterziehen; zumal es gerade Winter ist und ich noch weiß dass du im Winter dafür anfälliger bist.
    Du schaffst es.

    Christina

    ReplyDelete
  4. Anonymous8/12/12 16:25

    Ohje, nicht der arme Prünz! :(

    ReplyDelete
    Replies
    1. Lass Olga doch mit solcher Scheisse in Ruhe!! -.- Du tust ihr doch nur noch mehr weh !!

      Delete
    2. Ich bin -nicht- der erste Anonymous, aber:
      Wieso sollen alle mit Asu Mitleid haben, aber niemand mit dem wahren Geschädigten? Ich finde, dass es Erik schwerer hat als Asu. Also bitte!

      Delete
    3. Anne Nymous13/12/12 22:57

      Jetzt möcht ich auch mal meinen Senf dazu abgeben...
      Also erst mal tut Asu mir schon leid und ich finde es wirklich gut von ihr, dass sie versucht ehrlich mit sich und den beiden Herren umzugehen und auch zu ihren Fehlern steht. Beispielsweise einzusehen, dass man in einer Beziehung hauptsächlich erst mal nur auf seine eigenen Bedürfnisse schaut / geschaut hat und der andere sich daran anzupassen hat/te, finde ich, ist eine große Leistung von der ich mir wünsche, dass so manch anderer sich mal ein Beispiel daran nimmt und die Fehler auch mal bei sich selbst sucht, statt die "Schuld" nur auf die anderen zu schieben..
      Ich gebe aber auch denjenigen Postern hier Recht, die eher Mitleid mit Erik haben. Zwar weiß ich nicht, wie es ihm aktuell geht, kann mir aber gut vorstellen, dass er noch immer an der Sache zu knabbern hat. Besonders, wenn noch keine eindeutige und vor allem endgültige Entscheidung gefallen ist.
      Ich war selbst einmal in der Situation, dass ich dachte, alles wäre super und würde immer so weiter gehen. Irgendwann musste ich aber erkennen, dass dem nicht so war und ich selbst konnte nicht viel machen, weil nicht ich die Person war, die sich änderte und neue Wege einschlug. Ich konnte nur hilflos zusehen, wie sich mein Gegenüber immer weiter von mir entfernte und mir Seiten von sich zeigte, die ich bei diesem Menschen vorher nie erwartet hätte.. und das, obwohl wir uns wirklich lange Zeit kannten...
      Es waren quälende Wochen und Monate, in denen ich in der Luft hing und nicht wusste, was eigentlich los ist. Zumal ich immer, wenn ich das Gespräch suchte, nur Versprechungen und Ausreden zu hören bekam, die sich im Nachhinein immer als hohle Luft heraus stellten.
      Als dann irgendwann endlich der wahre Grund für die Veränderungen genannt wurde, wars schon zu spät, um noch was zu retten.. die vielen Lügen vorher hatten das Vertrauen einfach zu sehr zerstört.
      Daher finde ich Ehrlichkeit super wichtig in engen zwischenmenschlichen Beziehungen, egal, ob nun in Liebesbeziehungen oder Freundschaften. Es kann zwar sehr weh tun, die Wahrheit zu erfahren, aber wenn man im Ungewissen bleibt, finde ich, ist das noch viel viel schlimmer, weil man nicht einmal weiß, wo denn nun das Problem konkret liegt und es unheimlich schwer hat, sich zu überlegen, was wohl nun die beste Reaktion darauf wäre und welches Handeln die Situation möglicherweise sogar noch verschlimmern würde.

      Jedenfalls wünsche ich allen Beteiligten, dass bald alles geklärt ist, sie das Vergangene gut verarbeiten können und es schnell wieder bergauf geht.

      Delete
  5. DanceSisters8/12/12 16:26

    Liebste Asu,

    jetzt gerade möchte ich dich einfach nur in den Arm nehmen. Dir sagen, das alles irgendwann und irgendwie doch noch wieder gut wird.
    Das, egal wie mies es dir jetzt gerade geht, irgendwann doch wieder die Sonne in dein Leben kommt und sich alles in das pure Glück auflöst!

    Ich lese deinen Blog nun schon soo ewig lange und ich glaube die meisten von uns konnten spüren in den kleinen Abwesenheiten von bestimmten Themen, kleinen Erwähnungen etc. dass es dir nicht gut geht. Umso dankbarer bin ich, dass du dich öffnest. Aber selbst wenn du es nicht getan hättest, deine Entscheidung! Dein Leben! Dir muss es dabei gut gehen!

    Manchmal muss man einfach zu allem auch mal Abstand gewinnen. Sich darauf konzentrieren, was man gerade wirklich möchte, was man braucht. Egoistisch sein und sich nur auf sich konzentrieren.
    In deinem Fall vielleicht auch selbstlos sein und einfach zurückstecken. Vielleicht wäre es auch gut für dich und die Menschen, die du so gern hast, dich einfach einmal zurückzuziehen um dir selbst klar darüber zu werden, wen und was dein Herz denn wirklich begehrt gerade.
    Dann wird es dir und den von dir geliebten auch wieder besser gehen!

    Ich wünsche dir dass du die Ruhe und die Kraft findest dein Leben wieder so zu ordnen, dass du glücklich bist!

    Bis dahin, nutz diesen Blog für das, als was er Gedacht ist. Deine Möglichkeit deine Gedanken auch schriftlich zu sortieren. Du hast bei uns ein offenes Ohr. Und ein offenes Herz <3.

    Alles Liebe für dich,
    Yvonne

    ReplyDelete
  6. DanceSisters8/12/12 16:28

    @Anonymous!
    DAS hilft Asu gerade wirklich weiter!
    Erst denken, dann Posten!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Point of view? o_O
      Erik gehts vermutlich richtig mies.

      Delete
    2. Dann schreib deinen Beistand doch in diesem Fall in Eriks Blog ...

      Delete
  7. Beim zweiten Absatz dachte ich schon "Scheiße sie hat sich getrennt Q___Q" Irgendwie ist dieses Jahr Trennungsjahr, weil sich fast bisher alle Paare getrennt haben die ich kenne.
    Ich glaub was helfen könnte ist sich eine eigene Wohnung suchen und von allem erstmal Abstand gewinnen. So bist du nur immer im Schwebe Zustand, wenn du beide Herren immer um dich hast. Das wären dann auch deine eigenen vier Wände wo du einfach mal für dich alleine sein kannst.

    "Und mich wirklich jemandem geöffnet habe ich auch nie. Eigentlich musste man mir immer aus der Nase ziehen, wie ich mich gerade wirklich fühle. Nach aussen war ich immer sicher, zielstrebig und motivierend. Innerlich war ich nie mit etwas zufrieden und habe ständig darüber nachgedacht, was noch alles getan werden muss, damit ich endlich glücklich sein kann"

    In diesen Zeilen erkenne ich mich so gut wieder. Meine beste Freundin meinte mal zu mir "Du mußt nicht immer alles runterschlucken, wenn du mich brauchst bin ich da!" Halbes Jahr später saß ich vor ihr und hab mir bitterliche die Seele aus dem Leib geheult. Sie hat mir zugehört und genau die Ratschläge gegeben die mir weiter geholfen haben. Vielleicht hast du auch jemanden der jeden Winkel deiner verkorksten Seele kennt und aus dir eine richtige Prinzessin macht und nicht nur eine Disney Prinzessin.
    Ganz viel Liebe und Kraft! <3

    ReplyDelete
  8. Ich würde dir gerne irgendwas Tröstendes sagen, aber mir fällt leider nichts ein, von dem ich denke, dass es dir helfen würde. *knuddel* Hoffentlich hilft dir das, wenigtens ein bisschen.^^

    ReplyDelete
  9. Das hatte ich nun wirklich gar nicht erwartet aber ich denke, wir alle denken dass du das schaffst!
    Du bist und bleibst immer ein Vorbild für mich, du hast mir schon ganz schön geholfen aus einem riesen Loch rauszufinden.
    Ich wünsch dir alles Gute und hoffe dass du bald wieder die Prinzessin auf den Fotos bist!
    *knuff*

    ReplyDelete
  10. Anonymous8/12/12 16:36

    Das zu lesen macht mich ebenso tottraurig aber aufmunternde Worte habe ich leider keine für dich. Ich stecke momentan in einem Ähnlichen Loch und glaube die Lösung der Probleme zu wissen, jedoch fehlt mir wohl der Mut zu gehen vielleicht weil auch ich hoffe, dass das Happy End noch kommt, so ganz von allein.
    Klar, man fühlt sich als wäre man gestorben und trotzdem geht das Leben weiter, wenn es doch nur nich so lange dauern würde bis man darüber hinweg is.
    Und ganz egal was das Internet, Bücher oder die besten Freunde für einen Rat geben, es is doch immer am schwierigsten selbst in der Situation zu sein. Wahrscheinlich glaubst du, egal wie du dich entscheidest am Ende is es immer falsch und wärst lieber allein als jemanden zu verletzen.
    Aber ich denke, dieser kleine Seelenstriptease tut irgendwo auch verdammt gut, wenn man den ganzen Mist nich mit sich allein rumschleppen muss. Du hast hier sicher genug Fans, die dir gerne beistehen würden so gut es eben geht.
    Auch ich wünsch dir alles Glück der Welt, dass sich das alles wieder einrenkt bzw. dass du bald wieder klar denken kannst und es schaffst irgendwie besser damit umgehen zu können.

    LG
    Neko-Nyan-

    ReplyDelete
  11. Vor etwas mehr als 2 Jahren habe ich mich in eine ähnlichen Situation befunden. Ich könnte jetzt viel darüber sagen, dabei aber im Endeffekt nur von mir reden und für die Öffentlichkeit viel zu viel preisgeben. Darum werd ich jetzt mal die Quintessenz los:

    1) Menschen bleiben immer genau so lange in deinem Leben, wie ihr euch gegenseitig gut tut. Danach wird Platz für neue tolle Erinnerungen mit neuen tollen Menschen geschaffen. Will heißen; mag es noch so weh tun, hat es nunmal seinen Zweck. Das alles wäre nicht passiert, wenn es nicht nötig gewesen wäre - so ist die Natur nunmal (Disney-Filme nicht). Das ist jetzt zwar ein ziemlich nüchterner Ansatz aber manchmal ist das ganz gut.

    2) Beziehungsratgeber sind scheiße. Was wissen die denn schon? Eine fremde Meinung ist zwar immer gut, aber Beziehungsratgeber können dir keine fremde Meinung zu DIESER Situation geben. Klingt als hättest du das ganze schon ziemlich zerdacht und hin und herüberlegt und dabei haben die Ratgeber auch sicherlich geholfen, aber irgendwann ist eben auch mal Schluss. Der menschliche Geist ist nun mal begrenzt, wir verstehen nicht alles, wir verstehen nciht jede Person und am allerwenigsten uns selbst. Also kann man mit dem zerdenken auch irgendwann mal aufhören und einfach machen. Sich einfach mal auf alles einlassen, was da so kommt - man muss es ja gar nicht verstehen. Dann bemerkt man auch die vielen kleinen und großen "Happy Jetzt"s

    ReplyDelete
  12. Wow, ich bewundere deinen Mut, so offen darüber schreiben zu können!
    Erstmal wirklich Respekt, dass du versuchst, deine Gefühle so gut es geht zu beschreiben.
    Ich lese deinen Blog schon sehr lange (seit 2007?) und sehr gerne, weil du eine total liebe und sympathische Art an dir hast und ehrlich bist. Das sehen bestimmt alle deine treuen Leser so :)
    Und dieser Post geht mir gerade sehr nahe, weil ich das Gefühl hab, mich darin wieder zu erkennen. Mir geht es dieses Jahr genauso. Dieses Gefühl, immer perfekt sein zu müssen (ob körperlich oder beruflich) oder immer etwas besser machen zu müssen, statt einfach glücklich und zufrieden zu sein. Sich einfach mit einer Person "fallen" zu lassen. Wahrscheinlich gibt es dafür keinen ultimativen Tipp, als sich selbst immer wieder zu fragen, womit man selbst am besten Leben kann, auch wenn es leider jemanden irgendwann verletzen wird.. vielleicht ist es bei dir ja gerade auch exakt so.
    Ich wünsche dir jedenfalls viiiiiiel Erfolg und Kraft! <3

    ReplyDelete
  13. Liebe Asu,

    ich würde gerade nichts lieber tun als dir irgendwelche furchtbar tollen Ratschläge geben und dich ganz fest in den Arm nehmen, aber mir ist beides nicht möglich. Von daher will ich dir nur sagen, dass es ein wirklich starkes Stück ist, so etwas so entwaffnend offen der Welt preiszugeben. Ich bin mir sicher, dass du deinen Trümmerhaufen wieder in den Griff bekommen wirst, du bist eine Kämpferin! Lass dich nicht unterkriegen! xx

    Annika

    ReplyDelete
  14. Oh je, ich würd dich am liebsten knuddeln! :c Ich hoff ehrlich, dass es dir bald wieder besser geht und du das irgendwie hinbekommst! Ich les auch schon lange deinen Blog und du hast sowas echt nicht verdient! Du packst das, ich glaub an dich! <3

    ReplyDelete
  15. Anonymous8/12/12 17:07

    "
    Oder es ist alles nur eine lahme Ausrede von mir selbst, um weiterhin keinen Schritt weiter zu gehen.
    "

    Wenn du irgendwann in ein paar Jahren da weiterkommst,wirds dir besser gehen. Egal was in Ratgebern steht oder wie auch immer, du weißt schon was zu tun ist, musst es bloß umsetzen ;)

    ReplyDelete
  16. Anonymous8/12/12 17:10

    hallo asu,

    hier schreibt noOdlz.ich bin auc hsehr baff wie ehrlich und offen du bist,meinen ganzen respekt!!
    ich wünsche dir ganz viel kraft und geduld und denke das du das alles packen wirst.

    lg noOdlz

    ReplyDelete
  17. Anonymous8/12/12 17:19

    Respekt für deine Offenheit! Befinde mich gerade in einer ähnlichen Situation und es ist unheimlich tröstend, dass man damit nicht allein ist..
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft das alles durchzustehen! <3

    ReplyDelete
  18. Ganz ehrlich, mir ist gerade nach heulen zu mute. Mir geht es im Moment mit diesen Gefühlen ähnlich, ich bin in einer Beziehung und damit glücklich...aber igendwie suche ich immernoch nach dem Glück. Diese Lebendszweifel können einen auffressen,all diese Fragen. Seinem Herzen soll man folgen, was soll man tun wenn es keine Antwort kennt? Ich habe weder Geld,noch Job noch Wohnung,weiß nicht wie es im nächsten Jahr weitergehen soll. Ich habe zwar einige nette Menschen um mich,aher helfen können sie mir nicht. Für dich habe ich den Rat: Halte durch, wenn es weh tut die Zähne zusammenbeißen. Irgendwann MUSS es besser werden. Wenn man die Hoffnung und das Durchhaltevermögen verliert hat man verloren. Umgib dich mit tollen Menschen und nimm dir Zeit für dich bist du für dich alles geklärt hast. Ich wünsche dir viel Kraft diese Zeit durchzustehen! Vergiss aber über den Schmerz nicht die schönen Seiten des Lebens. Du schaffst das!

    ReplyDelete
  19. Ganz ehrlich, mir ist gerade nach heulen zu mute. Mir geht es im Moment mit diesen Gefühlen ähnlich, ich bin in einer Beziehung und damit glücklich...aber igendwie suche ich immernoch nach dem Glück. Diese Lebendszweifel können einen auffressen,all diese Fragen. Seinem Herzen soll man folgen, was soll man tun wenn es keine Antwort kennt? Ich habe weder Geld,noch Job noch Wohnung,weiß nicht wie es im nächsten Jahr weitergehen soll. Ich habe zwar einige nette Menschen um mich,aher helfen können sie mir nicht. Für dich habe ich den Rat: Halte durch, wenn es weh tut die Zähne zusammenbeißen. Irgendwann MUSS es besser werden. Wenn man die Hoffnung und das Durchhaltevermögen verliert hat man verloren. Umgib dich mit tollen Menschen und nimm dir Zeit für dich bist du für dich alles geklärt hast. Ich wünsche dir viel Kraft diese Zeit durchzustehen! Vergiss aber über den Schmerz nicht die schönen Seiten des Lebens. Du schaffst das!

    ReplyDelete
  20. Anonymous8/12/12 17:37

    “if you love two people at the same time, choose the second. Because if you really loved the first one, you wouldn't have fallen for the second.”
    -

    ReplyDelete
  21. Sowas ist immer schlimm und zwar für jeden! Und jeder kennt das, denke ich. Du kannst jetzt nur Durchhalten und nach vorne schauen und (schneller als du denkst und) ohne du es bemerkst, wird und ist alles besser :)

    ReplyDelete
  22. Hallo liebe Asu,

    ich lese nun seit einer Weile still und heimlich deinen Blog mit und werde oft von dir motiviert, wenn ich das Gefühl hab in meinem Designertum irgendwo stecken geblieben zu sein.

    Es tut mir einfach unheimlich leid zu lesen, dass du so unglücklich bist. Grade was Emotionen angeht ist es so schwer rational und gerecht zu sein. Ich glaube nicht, dass Du ein schlechter Mensch bist. Ich glaube, dass du dich einfach in zwei ganz unterschiedliche Menschen verliebt hast, die ganz unterschiedliche deiner Bedürfnisse befriedigen und die dich beide auf ihre Art glücklich machen. Und das ist etwas ganz natürliches und keine Beziehungsunfähigkeit.
    Daher möchte ich dich fragen, ob du vielleicht schon in Erwägung gezogen hast zwei Beziehungen zu führen? Natürlich im Einverständnis beider Seiten. Für mich persönlich hat sich das als die optimale Lösung ergeben, die bisher alle Beteiligten glücklich macht.
    Soweit ich das aus deinem Text herausgelesen habe warst du glücklich, als du mit beiden Zeit verbringen konntest und das Problem ist erst so arg, seit du dich entscheiden musst. Ich weiß nicht, was die beiden für einen Charakter haben und ob sie offen dafür sein könnten, aber ich glaube, dass du die Kapazitäten hast beiden genug Aufmerksamkeit und Zuneigung zu schenken und sie beide glücklich zu machen. Und ich finde, du bist zu awesome, als dass jemand alleinigen Anspruch auf dich erheben sollte, du solltest deine Awesomeness an alle verteilen können, die dir wichtig sind.^^
    Für mich hat es sich einfach als wunderbar herausgestelt, denn da ist die eine Person, mit der man seit Jahren zusammen ist, mit der man alles teilt und der man alles anvertrauen kann und auf der anderen Seite die neue aufregende Person, an der alles noch so neu und noch so viel zu entdecken ist, die einem so ein frisch-verliebt-Gefühl gibt - das hat sich unheimlich schnell eingependelt, keiner muss etwas vermissen. Das funktioniert natürlich nur, wenn alle mitziehen, sobald einer damit nicht umgehen kann ist es keine Option mehr.

    Ich weiß nicht, ob es für dich nicht schon zu spät und die Situation schon zu verworren ist, aber ich hoffe, meine Nachricht kann dir irgendwie weiterhelfen. Und wenn nicht, dann hoffe ich, dass du den Winter genießen wirst und ein Bisschen mit dir selber glücklich sein kannst. <3

    ReplyDelete
  23. Liebe asu,
    jetzt hab ich selber pipi in den augen, weil ich so gut verstehe wie du dich fühlst, und wie es ist wenn einfach alles scheiße ist. Wenn man nicht miteinander kann, ohne geht aber auch nicht so richtig.

    Ich wünsche dir von ganzen herzen, dass du sehr sehr bald einen weg aus der situation findest, den mut den nächsten schritt zu machen, der der richtige sein wird und alles wieder wenigstens halbwegs disney mäßig wird:)
    Und ich glaube ich spreche für alle leser, wenn ich sage, dass wir dich alle supporten, unterstützen, auf deiner seite sind und an dich denken und glauben:)

    Alles erdenklich gute aus franken,
    Ophelia <3

    ReplyDelete
  24. Hm, keine Worte, halt' die Ohren steif, es MUSS besser werden, tschakka!

    ReplyDelete
  25. es tut mir wahnsinnig leid was passiert ist aber so hart das jetzt klingen mag, das leben geht weiter! auch wenn du denkst, es ist alles zu ende und es wird nie wieder gut, es wird gut. ich wünsche mir sehr für dich dass du die für dich richtigen entscheidungen triffst und glücklich wirst.
    ich denk an dich <3
    liebe grüße aus münchen
    maria

    ReplyDelete
  26. Holger G. aus K.8/12/12 17:49

    *drück*

    ReplyDelete
  27. Liebe Asu,
    sonst verfolge ich deinen Blog immer als stille, aber beeindruckte und sehr angetane Leserin. dieser Eintrag aber hat mich zu Tränen gerührt und ich habe das dringende Bedürfnis dir eine Kleinigkeit zu schreiben.
    du bist eine wundervolle Person, genau wie du bist. du bist einzigartig, besonders, pink, liebenswert, aufregend und unglaublich sympathisch. es ist unglaublich mutig, dass du diese Gedanken mit uns teilst und ich bin dir sehr dankbar dafür! ob du es glaubst oder nicht, bei mir funktioniert die Liebe sehr ähnlich und es ist sicher nicht sie einfachste und gesündeste Art zu lieben - aber so sind wir. das lässt sich nicht ändern..und vielleicht hilft es dir ja ein bisschen zu wissen, dass du nicht allein bist.
    ich glaub an dich und daran, dass du deinen Weg machen wirst.
    "there's always a Happy end and when it's not Happy it's Not the end"
    Kopf hoch, du bist nicht allein <3

    ReplyDelete
  28. This comment has been removed by the author.

    ReplyDelete
  29. Anonymous8/12/12 18:04

    Teil 1:
    Hallo liebe Asu!

    Hier ist LK.

    Ich weis, wir kennen uns nicht bzw. ich kenne dich nur aus deinem Blog den ich wie viele andere schon ewig verfolge. Die Situation die du aber beschreibst kam für mich nicht überraschend. Man hat es "gemerkt" dass etwas "nicht stimmt", da z.B. das Thema Prinz komplett verschwunden ist.
    Ich bin aber froh, dass dieser Eintrag heute von dir kam, da man nun weis was los ist. Dafür hast du, wie auch schon alle anderen sagten, großen Respekt verdient.

    Wie dem auch sei, ich möchte dir nur sagen ich verstehe deine Situation, ich war in einer ähnlichen von Mitte 2011 bis Mitte 2012 wo auch erstmal alles inkl. Blog mehr oder minder brach lag, weil der "Schatten" nunmal da ist und man ihn nicht (so leicht) loswird. Das ist völlig in Ordnung! Wenn du nicht "bei dir" bist, ist es das Beste sich nicht auch noch zu zwingen, egal ob Blog, zeichnen ect. Das macht es nur schlimmer, auch wenn es eine Seite von deiner Person ist.

    Wenn "alles" im Leben auf einmal wegbricht weil man "schuld" daran ist, ist es klar das man bei sich selbst wieder anfängt. Lass dir aber gesagt sein du bist nicht Fail, du bist menschlich. Diese Dinge passieren. Dass dann alte Sachen wie der Selbsthass wieder hochkommen sind normal, aber sie bleiben nicht, weil sie tatsächlich schon längst der Vergangenheit angehören nur noch nicht verarbeitet sind. Das gehört einfach nur zum Teil der Selbstreflexion, weil man auf einmal alles in Frage stellt und zurückschaut "den Fehler" in der Vergangenheit zu finden. Mach dir also keine Sorgen, dieser Teil wird wieder gehen mit Garantie.

    ReplyDelete
  30. Anonymous8/12/12 18:04

    Teil 2:
    Jedenfalls, ich kann nur von meinen persönlichen Erfahrungen ausgehen was ich aus der Situation damals gelernt habe vllt hilft es ja:

    1) Wenn du keinen Grund (mehr) hast zu bleiben, ist es ein Guter Grund um zu gehen. Anfangs kann das sehr schmerzen, aber es ist das einzig Richtige, so wars bei mir zumindest. Quasie Abstand gewinnen und auch mit vielen Sachen Abschließen. "Spührt" man dann den Abschluss kann es wieder anfangen.

    2) R.E.D.E.N! Ich hab mich sehr lange geweigert, selbst mit engen Freunden WIRKLCIH richtig über mein(e) Problem(e) zu reden. Und ich mein nicht einfach nur "Ich hab Prob xy wegen z", ich rede hier von zusammenbruchartigem Heulen, mit schreien und Gewirr und allem drum und dran. Ist der erste "Anfall" erst mal "raus" aus einem, fällt es leichter nochmals darüber zu reden.
    Man muss Dampf ablassen und das immer wieder mal schlimm, mal weniger. Aber mit jedem Mal wird es besser werden. Da du gute Freunde hast hoffe ich, dass einer darunter ist bei dem du das machen kannst oder schon gemacht hast.

    3) Lass es zu einfach mal auf der Stelle zu stehen. Mach ruhig einfach mal ohne schlechtes Gewissen nichts. Ich hab wo es mir schlecht ging einen Monat lang(ich hatte Ferien) nur HIMYM rauf und runter geschaut, essen, schlafen das wars. Nach diesem Monat stellte ich für mich fest, ok so kanns nicht ewig weitergehen und da man es eben "gemacht hat nichts zu tun" ist es runter von der Liste und man quält sich nicht mehr mit dem Gedanken: "Ich muss jetzt was machen obwohl ich keine Lust drauf hab".
    Zudem, wenn man diesen Punkt zu lange macht, kotzt man sich selbst irgendwann so an das man merkt "ich tue jetzt was!" egal was. Vorteil daran ist wenn man einfach "macht" achtet man weniger darauf perfekt zu sein. Das Endprodukt hat man dann am Ende aber der Weg dahin zählt aufeinmal mehr.

    4) Mach Pause. Egal was es jetzt ist Materiell oder Gefühl, aber halbherzige Sachen sind fürn Garten, weil letztenendes nie was gutes draus wird. Es sind immer die Sachen an denen man sehr lange sitzt oder die ganz spontan sind, die am Ende wirklich was hermachen und mit denen man zufrieden ist.

    5) Der wichtigste Punkt den du selbst schon angesprochen hast: Solange du nicht für dich "funktionierst", tust du das bei Sachen die du machst und für andere auch nicht. Du hast es selbst am Ende des Eintrags gesagt und genau daran musst du ansetzen. "Ich konnte mich noch nie jemanden wirklich öffnen"(z.B.). Es ist nicht die Entscheidung die dich quält (so wars bei mir wenn ich mich an meine Sache zurückerinnere) sondern der Punkt, dass das(und anderes) jetzt zum Vorschein kam. Das ist nichts Schlimmes, das ist gut! So dumm das auch klingt aber das hier ist genau jetzt die Chance dein Happy Jetzt zu bekommen. Vllt "musste" es jetzt auch irgendwie so kommen. So schlimm die Situation jetzt auch ist, aber wenn du aus der Krise raus bist, bist du auch aus deinen alten Problemen mit dir selbst raus, das verspreche ich dir.

    Um diesen langen Kommi endlich abzuschließen:

    Du brauchst kein Oberbösewicht oder Prinzessin sein, du solltest lieber dein eigener Prinz sein.

    Alles Gute und Viel Kraft du schaffst das!
    LK

    ReplyDelete
    Replies
    1. @LK:
      Ich frags mal ganz direkt: Bist du das blonde Mädchen mit der Blume? Die Sachen, die du oben beschreibst, haben einige Erinnerungen in mir geweckt, sowohl was den Zeitpunkt betrifft, als auch den Teil mit HIMYM und noch einiges mehr... zudem trägst du dieselben Initialen wie die Person, an die ich mich bei deinen Aussagen erinnert fühle.
      Wenn du wirklich das Blumenmädchen bist, wirst du bestimmt wissen, wer dir hier schreibt.
      Ich hoffe, dass du für Klarheit sorgen wirst und hierauf antwortest, denn die Wahrheit, egal wie hart sie auch sein mag, ist um ein Vieles erträglicher als die Ungewissheit, die einen von innen heraus auffrisst...

      Delete
    2. Anonymous9/12/12 11:54

      Nein, ich muss dich leider enttäuschen, ich bin nicht das blonde Mädchen mit der Blume. ;_;

      LK sind auch nur die Initialen meines Künstlernamens hier im World Wide Web, nicht meine echten.

      Ich musste notgedrungen "anonym" schreiben, weil ich gern Asu helfen und von meinen Erfahrungen berichten wollte. Ich wollte allerdings nicht von gewissen Personen gefunden werden, weil die einges mit meinen Sachen da oben zu tun haben.

      Deshalb tut es mir leid ich hoffe aber, dass du das Blumenmädchen bald findest.

      Liebe Grüße
      LK aus Blog K:LA

      Delete
    3. Anonymous9/12/12 12:39

      Hallo LK, danke für deine Antwort.

      Liebe Grüße

      Delete
  31. liebe Asu,
    meinen Respekt das du so ehrlich zu uns,
    aber auch dir selbst bist, dir diese Gefühle einzugestehen!
    Denk bitte daran du bist nicht allein :-* <3
    Ich warte darauf das endlich 2013 anbricht,
    2012 ist einfach bis auf wenige Momente nicht mein Jahr, ich hab eine schreckliche Beziehung hinter mir sowie einen Verlust und unglaublich viele Tiefpunkte hinter mir! Ich habe es satt zu fallen mir den dreck abzuklopfen und dann meine krone zum 1000mal zu richten aber ich beiß mich durch! Tapfer weiter machen...kämpfen...weinen...hoffen!!!!!
    :-*

    ReplyDelete
  32. Hi Olga!

    Ich find's super, dass sich deine vielen Fans bei einem solch textlastigen Post trotzdem Mühe geben auf den Inhalt einzugehen - das ausführlichst und auch zeitnah (dein Post "lebt" gerade erst einmal eine Stunde - und schon hast du genug zu lesen).
    Ich schätze: deshalb war es auch eine richtig gute Entscheidung das zu veröffentlichen. Zwar sind private Problemchen immer noch ein Tabuthema, aber heutzutage ist es glücklicherweise nicht mehr so strange damit im Web auszupacken - auch wenn man ziemlich bekannt ist. Immerhin passt das besser zu deiner Persönlichkeit (und ich find' sie nicht schwach, sondern authentisch / stark) als zu der eines Bänkers.

    Kurzum: du hast alles richtig gemacht.

    Zu der 2-Typen-Problematik: sei mir nicht böse, aber dieser Umstand hat mich ein wenig an "Twilight" erinnert. Ich halte - abgesehen von der übelst schlechten Schauspielerin Mrs. Stewart - absolut nichts von der Hauptfigur Bella. Dieses Entscheidungs-Hin-und-Her zwischen zwei Typen ist nicht nur richtig anti-prinzessinnenhaft, sondern auswirkungsmäßig auch äußerst schlecht für die eigene Seele. Immerhin passiert das, was außerhalb jedes Films gerne häufiger passiert: beide Subjekte der Begierde haben sich nach der eigenen Genussphase aus dem persönlichen Umfeld verdünnisiert - wer zuviel will, kriegt am Ende nichts.

    Weißt du... meine Ex-Freundin hatte auch dieses starke Verlangen danach die EINE, die "Prinzessin" zu sein - und gerade, weil ich ebenso diese Disney-Romanzen für etwas ganz Tolles halte und mich nach so etwas sehne, dachte ich, dass wir beide sehr gut zusammen passen. Fakt ist aber, dass sie neben ihrem großen Hang nach Dramen, Beziehungsaustestaktionen, Partyleben mit BItChIsTyLeRgIrLiEs leider jemand war, der/die(?!) gerne Eifersuchtskisten heraufbeschwörte und sich ihre eigene Wahrheit untransparent zurecht spinnte.
    Das Ende vom Lied zauberte sie mit viel Ach und Krach.. und Leid herbei. Es dauerte eine Weile, dann entschuldigte sie sich - aber ich war bereits dankbar, dass alles so kam wie es kam und ich meine Nina kennenlernen durfte.
    Und mit ihr bin ich glücklich - mir war's gleichgültig als da noch jemand vom bitterkalten Draußen elendig an meiner Haustür scharrte.
    Denn große Erwartungen, zu heftiges Klammern und die "der eine Prinz" können manchmal ganz schön zu schaffen, wenn nicht sogar vieles kaputt und Herzen zerspringen lassen.

    Mein Tipp: schmeiß die Ratgeber weg und halte deine momentane Situation aus, entlebe dich von den Gewohnheiten und schaue was nach einer Weile, wenn du wieder auf Normalbetrieb zurückgefahren bist, mit dir und deinen Gefühlen passiert. Vielleicht bleiben schöne Erinnerungen zurück, die dann einen neuen Weg einleiten - einen neuen Anfang mit einem ganz anderen Menschen.
    Wenn du schon zwischen Zweien hin- und hergebaumelt bist, scheint keiner von beiden "der Prünz" gewesen zu sein.
    Und ich denke du hast aus der Situation gelernt: zwischen Zweien nicht entscheiden können, lässt das gesamte Trio die Megaleidesniete ziehen. Und ich denke das wird ewig eine "Gap" in jedem einzelnen Gefühlshaushalt der Beteiligten hinterlassen - und deine Erfahrungen werden dich evtl nicht mit einem in Frieden leben lassen, weil du weißt, dass die Lücken, die er nicht füllen kann, von genau DEM einen anderen gefüllt werden. Doch der hat dann auch wieder etwas nicht, was Herr "Prünz" dann doch beherrscht.

    ... Teil 2:

    ReplyDelete

  33. Wenn du also in Zukunft die für dich geeignete ganz bestimmte Person kennen lernst, weißt du auch, dass sie es ist - und bleiben wird. Es ist ein ganz besonderes Gefühl, das du erfährst - und einfach vllt noch nicht so in der Intensität erfahren hast - obwohl du es glaubst.
    Manchmal ist es auch eine Frage der Taten, die du durchführst. Jeder Mensch, jede Persönlichkeit hat automatisch einen Einfluss auf deinen Gefühlshaushalt - Abneigung, Gleichgültigkeit, Zuneigung. Diese Dinge passieren ganz automatisch, sind deins und völlig in Ordnung. Du bist einzigartig.
    Aber deine Handlungen kannst immer noch du bestimmen - lässt du dich auf etwas ein? Oder nicht? Wehrst du ab und bleibst treu? Nimmst du dir was du kriegen kannst? Oder passt du auch auf die Gefühle anderer auf?

    Ich beispielsweise habe einen unheimlich starken Drang nach langen Haaren: eine Haarpracht bis zum Po finde ich unkontrollierbar verlockend, ja einfach magisch anziehend. Doch ich lasse mich nicht auf andere Mädchen ein. Mein Herz lässt das nicht zu und auch wenn ich mich sehr geschmeichelt fühle, sofern mir eine solche Rapunzel mir Komplimente macht und ich Freude, Scham, Bewunderung empfinde, heißt das ja nicht gleich, dass ich mit der ins Bett springen werde.

    Ansonsten hätten wir alle echt ein Problem, wären wir wie die Tiere: dann gäbe es Prünz1, Prünz2, Prünz3, usw. - "Love Wars - Attack of the Clone-Prünzen"? No fuckin' way! Die Wahrheit ist nämlich: es gibt nicht nur die beiden, sondern Abertausende.
    Wenn du "den Einen" willst, müsstest du jedes Kieselsteinchen auf dieser Welt umdrehen und jedes hübsche Männlein kennenlernen. Manche Leute sind nur eine "Momentaufnahme" - und entwickeln sich möglicherweise demnächst zu einer Made. De-Evolution - OH NOOOOOOOOOO!
    Wenn du jemanden triffst, den du liebst und niemals verletzen willst, wirst du a) Letzteres auch nicht und b) bleibt du bei ihm.
    Vielleicht war es jetzt erst einmal Zeit eine dich darauf vorbereitende Erfahrung zu erlernen, damit du dich besser kennen lernst, dich auf "ihn" (Mr. nobody still knows much of him) vorbereitest und dann sehr glücklich wirst.

    Es klingt, blöd, hilft nicht viel, ist aber wahr: das, was dir passiert, auch wenn du glaubst, dass es in diesem unaushaltbaren Zustand noch nie jemanden passiert ist, haben schon viele Menschen durchgemacht, waren verzweifelt usw.

    Das, was du nicht tun darfst, ist an diese eine Liebe zu glauben.
    Bleib' bei Disney - die richtigen selbstreflektierenden Gedanken (Bin ich eigentlich für andere die Prinzessin? Achte ich darauf sie nicht nur als Teilhaber in meine Welt zu lassen, sondern als gleichgestelltes hochgeschätztes Teammitglied?) hast du ja schon!
    Achte einfach auf das wofür du dich entscheidest - alles andere ist eine Achterbahn = erlebnisreich, gefühlsvielfältig, spannend, talfahrtig - aber eben sehr geradlinig (auf Schienen). Du kannst also nichts dafür was automatisch passiert.


    Es wäre wünschenswert, wenn dir diese Worte irgendwie geholfen haben.
    Negative Absichten habe ich nicht - ganz im Gegenteil!
    Du bist auf der Glücksfahrbahn - eine Gelegenheit (mal wieder) auf die Überholspur zu wechseln, kommt schon noch. Aber in Richtung Verderben fährst du nicht. Sagt zumindest dein GPS - guck! *Von Einstein, Stephen Hawkings, Bill Gates und Steve Jobs bis zur ausnahmslosen Perfektion kreiertes Navi hinhält*

    DAS Navi irrt sich nie! Kannste Gift drauf nehmen! ;)



    Freundliche Grüße

    Patrick

    ReplyDelete
  34. Hey Asu,

    lange habe ich deinen Blog verfolgt & nicht kommentiert, da ich mir dachte: So viele Kommentare, da muss ich ja echt nix mehr zu sagen^^

    Aber diesen Eintrag muss ich einfach kommentieren. Ich finde es unglaublich mutig von dir sowas zu posten. Mir hilft es auch immer unglaublich meine Gefühle und Gedanken aufzuschreiben, aber ich habe es nie geschafft jemandem dann den Brief zu geben, den Text zu zeigen, oder sonst wie darauf aufmerksam zu machen. Das finde ich unglaublich bewundernswert.

    Außerdem denke ich mir, wäre ich in deiner Situation, würde ich mich über jeden einzelnen Kommentar freuen. Denn es tut gut zu sehen das Menschen für einen da sind. Auch wenn es nur virtuell ist & vieles in der Anonymität des Internet versint... So bedeutet doch jeder einzelne Kommentar das sich jemand Zeit für dich genommen hat, deinen Blogeintrag gelesen, darüber nachgedacht.

    Des weiteren bewundere ich deinen Mut in der Beziehung. Das was du als "auf der Stelle stehen" beschrieben hast, ist in meinen Augen auch ein Schritt.
    Du bist vielleicht nicht endgültig vom Prünzen weggegangen. Aber du hast es versucht & versuchst es weiter. Ich hingegen vegetiere schon viel zu lange in einer Beziehung dahin & traue mich nicht einmal, den Versuch zu unternehmen zu gehen, aus Angst das ich vermissen könnte... traurig...
    (jetzt ist der Punkt an dem ich mir überlege, den KOmmentar doch nicht abzuschicken... geschrieben nimmt alles irgendwie neue Dimensionen an...)

    Ich habe gerade noch so vieles im Kopf was ich dir gerne sagen würde. Aber ich muss zugeben, dass mich das alles gerade echt emootional berührt und ich deswegen gar nicht wirklich in der Lage bin gescheit zu tippen oder zu formulieren...

    Fühl dich von mir gedrückt und lieb gehalten. Ich hoffe du wirst bald wieder ganz glücklich sein können! Ich glaube an dich und drücke dir die Daumen, dass du dich bald wieder wie eine Prinzessin fühlen kannst, vielleicht auch anfangs nur ein bisschen, aber irgendwann dann wieder richtiig!
    Und was ich noch los werden muss: Beziehungsratgeber sind Müll... Der Mensch ist nicht perfekt und lässt sich nicht berechnen/planen nichteinmal abschätzen. Menschen sind emotional, unberechenbar, sprunghaft, feige, anders und können einen immer wieder überraschen.
    Sei du selbst, lebe dein Leben & wenn es einen echten Prinzen gibt, wird er dich genauso nehmen wie du bist. Ganz ohne das du dir Gedanken darüber machen musst ob du auch wine Prinzessin für ihn bist.

    Und ich komme doch nicht zu einem Schluss, denn jetzt möchte ich dir auch noch sagen: Mein erster Freund ist inzwischen mein Bester Freund. Manchmal schätzt man Gefühle falsch ein. Redet sich ein es wäre mehr, nur weil man sich wünscht man hätte den Richtigen gefunden. Umso mehr tut es einem dann weh, einsehen zu müssen, das es nicht der Richtige ist. Vor allem weil man dann zusätzlich noch Angst hat den MEnschen als Freund zu verliren & vielleicht somit ganz aus seinem Leben zu entlassen...
    Das Leben ist nicht einfach... leider...

    Aber jetzt reicht es wirklich...
    Ich wünsch dir alles Gute & viel neues Selbstvertrauen.
    In meinen Augen bist du eine wunderschöne, sympathische, mutige, junge Frau die alles schaffen kann, wenn sie nur selbst an sich glaubt!
    <3

    ReplyDelete
  35. ich hab angefangen deinen blog zu lesen, als ich meinen persönlichen prinzen noch bei mir hatte.
    als ich auf einmal allein war, hat mir dein quietschbunter blog an so manchem tag echt die laune gerettet.
    auch heute bin ich nach wie vor oft kurz davor, mich beleidigt in die ecke zu setzen und auf den weltuntergang zu warten. aber der kommt nicht, jedenfalls nicht, solange wir noch hier sind.
    manchmal hilft nur wieder aufzustehen, die krone zu richten und weiterzugehen. egal wie schwer es fällt.
    manchmal muss man abwarten, weil die lösung schon hinter der nächsten ecke wartet, manchmal muss man sich selbst für eine lösung entscheiden.
    was das richtige ist, weiß kein internet ratgeber, kein buch und kein horoskop dieser welt.
    was richtig ist, weiß nur dein herz und manchmal muss man schon sehr genau in sich reinhören, um diese leise stimme zu verstehen.
    wenn es sich einrichten lässt, gönn dir eine auszeit von beiden, um in ruhe nachzudenken. das was du beschriebst, ist kein zustand.
    trotzdem hoffe ich, dass du aus diesem dilemma rauskommst. auf welchem weg auch immer.
    *drück dich*

    ReplyDelete
  36. Liebe Asu,

    das Leben geht weiter.Das tut es immer.Egal wie schwer ein Lebensabschnitt grade ist. Das ist das Gute daran.Es gibt keinen Stillstand.Außer du stehst still.
    Aber dann verändert sich deine Umgebung.Aber du veränderst dich nicht mit ihr.
    Nimm die Kraft und geh mit der Veränderung,dann werden wieder schöne Zeiten kommen.
    Versuche, die Erfahrungen die du gemacht hast, so zu verinnerlichen,dass du daraus lernen und deine Zukunft gestalten kannst.Auch,damit zu zukünftige Probleme lösen kannst.
    Die Zeit grade ist sehr schwer für dich,aber ich und alle,die deinen Blog lesen wissen,dass du es schaffen kannst,aus dieser Zeit das Beste für dich und dein Leben zu machen.
    <3

    ReplyDelete
  37. Liebe Asu,

    ich weiß garnicht so recht was ich Dir hier schreiben soll. Eigentlich will ich mich für deine Offenheit und Ehrlichkeit bedanken. Dein Mut so etwas Privates hier zu veröffentlichen beeindruckt mich sehr!

    Ich kann Dir leider weder helfen noch hunderprozentig sichere Tipps geben. Das Leben ist nun einmal nicht einfach und jeder muss seinen Weg allein finden (total abgedroschen gerade... -.-°). Auch mich hat das die Erfahrung gelehrt.

    Egal wie oder wann, ich bin sicher du gehst deinen Weg und wirst auch so zu Dir selbst finden!!! Ganz bestimmt.

    Alles liebe, Gute und viel Kraft sendet Dir
    Lucca

    P.S.: Irgendwie hast du mir mit diesem Blogeintrag auch etwas Kraft gegeben, niemals den Mut zu verlieren und meinen Weg im Lben zu gehen.

    ReplyDelete
  38. Anonymous8/12/12 19:12

    Hey Asu,

    ich wünsch dir alle Kraft, alle Liebe, alles Glück das du brauchstum den richtigen Weg für dich zu finden.
    für DICH und nicht für andere Menschen, die du liebst. Nicht aus schlechten gewissen oder Pflichtgefühl..

    Es ist dein Leben mit dem du leben musst und in dem du glücklich sein musst..

    Ich weiß, die Entscheidung ist schwer... Ich hoffe du musst dich nicht mehr allzu lange quälen damit :-/

    Fühl dich gedrückt <3

    Janerris

    ReplyDelete
  39. Tja, was soll man bei so vielen Kommentaren noch schreiben, was nicht schon gesagt ist? Aber liebste Asu ... das ganze macht dich einfach menschlich. Wir alle wissen, dass du ein Mensch bist ;P aber ich glaub du weißt was ich meine.
    Man sagt ja Einsicht ist der erste Weg zu Besserung und überhaupt schonmal an den Punkt kommen, an dem man sagt 'ich muss was ändern' und sich seine Fehler eingesteht oder der Wahrheit ins Gesicht sieht, ist doch einfach mal schon ein RIESEN Ding. Viele kommen nicht mal so weit!
    Auch wenn alles scheiße ist ... irgendwann kannst du wieder unbeschwert lachen und the interwebz mit echter Buntheit befüllen! Respekt Asu! Du bist ganz, ganz großartig! <3

    ReplyDelete
  40. Danke, das du solch privaten Dinge mit uns teilst und ich hoffe, dass du für dich irgendwann die Entscheidung treffen kannst und damit glücklich sein wirst! *hug*

    Liebste Grüße
    Sabrina

    ReplyDelete
  41. Hey Asu :)

    Ich bin normalerweise recht faul, was das kommentare schreiben angeht. Trotzdem verfolge ich deinen Blog schon seit einer gefühlen ewigkeit.

    Ich war früher extrem schüchtern und hockte den ganzen Tag alleine zu Hause. Ich las deinen Blog. Der bunte Gal Style, deine verrücktheit und deine Lebensfreude haben mich auf einmal angesteckt und mir gezeigt, dass man sich ändern kann, wenn man nur will. Heute bin ich richtig froh, dass ich damals den Hintern hoch gekrigt habe :).

    Um so mehr finde ich es schade, dass es dir jetzt so schlecht geht. Doch trotz alle dem hast du den Mut aufgebracht diesen Text zu schreiben und ihn mit deinen Lesern zu teilen :)... ich denke mal viele hätten sich das nicht getraut.
    Asu ich glaube dieses kleine verweifelte Mädchen steckt in jedem von uns und wir können es nicht hinter uns lassen. Jedes mal wenn alles gut läuft, kann es nicht besser, sonder nur wieder schlechter werden. Live is a bitch ^^.

    Ich bin nur eine Leserin deines Blogs, und habe dich auch noch nie im realen Leben gesehen, trotzdem will ich nicht, dass es dir schlecht geht :). Ich hoffe wirklich, dass die die ganzen Kommentare dich wenigstens für eine kurze Zeit aufmuntern und dir zeigen, dass du nicht alleine bist.

    Entscheidungen können wir dir nicht abnehmen. Doch egal was du tust: das leben geht weiter und du wirst dich wieder fangen... so jetzt wo ich mit meinen 19 Jahren versucht habe weise zu sein, ist es wirklich zeit diesen kommentag zu beenden :)

    Ich wünsche dir (trotzdem) eine traumhafte neue woche :D

    ReplyDelete
  42. Anonymous8/12/12 21:03

    Glaub es oder nicht, aber ich fühl mich gerade genauso.
    Ich glaub wir sind einfach die Primadonnen dieses Jahrhunderts.
    Fühl dich gedrückt <3

    ReplyDelete
  43. Ich kenne das Gefühl, sich nicht entscheiden zu können und am liebsten in 2 Teile zu splitten... Und das schlechte Gewissen dabei. Das tut mir sehr leid für dich :-/ vielleicht täte dir Abstand zu beiden für eine Weile gut..?
    Ich wünsch dir alles gute, irgendwann wirst du merken, was die richtige Entscheidung für dich ist. Halt die Ohren steif!

    ReplyDelete
  44. Wir sind alle Fail-Prinzessinnen und wir alle heulen. Es wird wieder eine bessere Zeit kommen. Alles Gute!

    ReplyDelete
  45. Anonymous8/12/12 21:34

    Hey Asu ... =)

    Keep calm, eat chocolate, stand letztens bei Google.
    Um der Herren willen eine Entscheidung zu treffen, ist unglaublich schwer. Ich musste mich zw. meinem Ex und meinem Freund entscheiden, und beide haben mich verlassen. Aber man wird auch ohne Kerl glücklich.
    Abgesehen davon bist du so ein toller Mensch, der nächste Verehrer ist sicherlich nicht weit.
    'Ne Frage: An wen denkst du mehr? Wer dein Leben mehr bestimmt, steht weiter oben auf der Herzensskala.

    Fühl' dich geknuddelt!

    ReplyDelete
  46. Liebe Asu... Respekt für deinen Mut dies hier alles nieder zu schreiben und dich zu öffnen, vllt. ist es der erste Schritt in die richtige Richtung? Ich wünsche dir viel Glück, Mut für die kommenden Wochen... Kopf hoch...

    ReplyDelete
  47. Hey Asu,

    im Gegensatz zu den anderen Kommentaren kennst du mich aka me1337 ja eher als nicht so stille Mitleserin ;D Dennoch habe ich mich im letzten Jahr des Öfteren gefragt, warum dein Blog so vor sich hin vegetiert. Dass es daran liegt, hätte ich dennoch nie gedacht! Ich hatte es einfach auf deine neue Arbeit bei Daedalic geschoben, schließlich war (zumindest äußerlich) mit dem Prinz alles prima und ihr wohntet ja auch schon lange zusammen (wohntet? Gibt es dieses Wort überhaupt? Egal^^).

    Trotz des Blogs kenne ich dich nicht persönlich und kann dir wahrscheinlich auch keine besseren Ratschläge geben als die x Beziehungsratgeber, allerdings erkenne ich mich in deinem Text erschreckend oft wieder. Auch ich wirke nach außen stark und motivierend, aber innerlich geht so vieles ab... ich will jetzt nicht ausschweifend werden, aber auch ich habe genug Beziehungen in den Sand gesetzt :/

    Vielleicht hilft dir ein kleiner Denkanstoß: Was, wenn keiner der beiden dein Traummann ist? Was, wenn das alles ein Wink mit dem Zaunpfahl ist, dass du dich zunächst um dich kümmern solltest und an dir selbst arbeiten solltest, statt dich an einen Mann zu klammern?

    Das ist keines Falls böse gemeint, ich mag dich - soweit ich das am Blog und den tweets überhaupt beurteilen kann ^^ - wirklich gerne, und du bist auch ohne festen Freund an deiner Seite sicher ein toller Mensch.

    *flausch*

    ReplyDelete
  48. P.S.: Ich habe jetzt aber immer noch nicht verstanden, ob der Barbar neben dem Erik der zweite ist, zwischen dem du dich nicht entscheiden kannst oder ob du nun an einem "neutralen" Ort wohnst... ^_^

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, der Barbar ist der "zweite".... komische Bezeichnung. XD

      Delete
  49. Anonymous8/12/12 22:02

    Wahre Liebe ist nicht immer einfach und braucht auch mal mehr als nur einen, oder zwei, oder drei Versuche. Du musst auf jeden Fall deine Prioritäten ordnen und dir bewusst machen, was du willst. Leicht gesagt, nicht? Du sagst, dass du wie ein Schulmädchen in ihn verliebt bist. Aber ist es Liebe? Wird es irgendwann Liebe? Wird es stärker und noch schöner sein als mit dem Prünz? Oder liegst du mit Prünz Erik genau richtig und bist einfach verwirrt, weil du wieder in der "realen Welt" lebst und dort zufällig ein akzeptables Männchen herumläuft? Ich wünsch dir auf jeden Fall, dass du deine Gedanken ordnen kannst und du dein Happy Jetzt bald zurückerlangst.

    ReplyDelete
  50. Wie viele bin ich eine der stillen Leser, die ausnahmslos alle Einträge von dir gerne gelesen haben und ich fand es schade, dass du in letzter Zeit nichts geschrieben hast, aber alles was ich hätte sagen können wurde schon gesagt. Jetzt weißt du aber, dass hier noch jemand vorm Laptop sitzt von dem du dich gedrückt fühlen kannst.
    <3

    ReplyDelete
  51. Hey Asu ich möchte jetzt nicht viel dazu sagen

    außer das ich es sau mutig finde,
    angedötscht wirklich ein tolles Wort für deine Situation ist,
    und ich hoffe das du deine Fails bald überwunden hast
    und wieder glücklich sein kannst...
    ob jetzt mit oder ohne dem Prünzn =)

    ReplyDelete
  52. Ach Asu, ich würde Dich gerne einmal ganz fest drücken. War selber schon mehr als einmal in dieser Situation und es ist einfach beschissen, egal wie man es dreht und wendet. Wenn man überhaupt etwas daraus lernt, dann erst viel viel später, mit Abstand und einem ruhigen Gemüt.

    Wir machen nunmal Fehler und treffen falsche Entscheidungen. Das ist menschlich und geht uns allen so. Wir machen aber auch richtig geilen Scheiß und treffen gute Entscheidungen - nur eben nicht ausschließlich. ♥



    ReplyDelete

  53. Hallo Asu :)

    Dir haben ja schon viele Leute geschrieben wie sie in ähnlichen Situationen gehandelt haben. Mit solchen Tips kann ich leider gar nicht dienen, da ich seit 6 Jahren in einer sehr glücklichen Beziehung bin. Aber vielleicht hilft dir eine Sache die ich in den 6 Jahren gelernt habe.
    Vergiss das Disney-Happy-End. Ich weiß wir wollen es alle, dass es läuft wie geschmiert, dass wir alle Regenbogen kotzen und Seifenblasen furzen. Diese Welt, diese "Beziehung" existiert einfach nicht.

    Glaub mir ich bin wirklich Glücklich und ich Liebe mein Schatz und wir wollen heiraten, sind "verliebt wie am ersten Tag" wie man so schön sagt, ekelhaft kitschig-also die volle Packung "Disneypaar" - aber all das war und ist "harte" Arbeit. Es bedeutet immer wieder mit sich selbst klarzukommen, mit dem Partner und alle die irgendwie zu den Bekannten und Freunden gehören. Es bedeute sich zu fetzten -sich manchmal auf den Sack zu gehen voneinander enttäuscht zu sein, aber sich immer wieder bewusst zu machen: Will ich das?
    Man muss ehrlich sein auch wenns hart ist und immer wieder Kompromisse schließen, die einem nicht zwangsläufig gefallen - doch der knackpunkt ist: Irgendwie weiß man einfach das - der Ärger, die Verletztlichkeit - es all das Wert ist und es fällt einem nicht schwer.

    Aber all diese Dinge funktionieren nur wenn du weißt "wer" du bist.



    Ich hoffe, dass du dir alle fragen die sich dir gestellt haben bald selbst beantworten kannst und ich hoffe, dass egal wie das Ergebnis aussieht, du weißt das es richtig ist.
    Gib auf dich acht :D

    ReplyDelete
  54. Liebe Asu,
    wahnsinnig lang lese ich schon bei dir mit und habe mich über lustige Eichhörner und bunte Ponys gefreut. Aber auch solche Situationen haben hier ihren Platz. Liebe ist eine wunderschöne aber auch schrecklich schwierige Sache. Persönlich musste ich mich erstmal dazu zwingen auf Abstand zu gehen, um selbst wieder zu wissen ob ich immer zu ihm zurück kam weil ich ihn brauchte oder weil es meine tief verwurzelte Gewohnheit war ihn bei manchen Sachen um seine Meinung zu fragen.
    Menschen mit denen man schon viel erlebt hat und sogar zusammen wohnt wissen einfach mehr von dir und verstehen dich schneller als neue Menschen denen du verschiedene Situationen neu erklären musst. Natürlich ist das schlechte Gewissen (das man nie ausschalten kann) dabei auch immer ein treuer Begleiter und damit wirds nicht einfacher. Verfahrene Kiste.
    Aber der Richtige kämpft um dich, stützt dich und bietet dir die Sicherheit die du brauchst. Ich traue mich nicht wirklich dir einen Rat zu geben, aber ich würde Abstand nehmen. Nicht von einem, sondern von beiden. Sehen wohin dein Herz schlägt, um bei Disney zu bleiben. Sei einfach deine eigene Prinzessin und irgendjemand schreibt dir dein gutes Ende.
    LG, ito

    ReplyDelete
  55. hi asu,
    das hört sich alles ganz furchtbar an. ich persönliche kenne auch solche gefühlschaos(se?) und befand mich selbst auch schon in abertausenden (mindestens 3 xD). früher war ich unsterblich in jemanden verliebt, der sie nicht erwiedert hat und dann habe ich mich in jemamd anderes hals über kopf verliebt und habe auch knapp 3 jahre mit dieser person verbracht, bis das ganze in einem puren chaos und meer aus tränen, lügen, wut und noch soviel mehr gefühlen endete. ich dachte er wäre mein disneyprinz. seitdem glaube ich nicht mehr an disneyprinzen und auch nicht mehr an unendliche liebe oder an happy ends... ich hoffe einfach nur das ich mit meinem freund mein happy end erleben werde (wenn wir alt und grau und vllt mit enkelkindern und einem haus am see gesegnet sind). und wenn es nicht so wird, sollte es leider nicht sein. manchmal gibt es unerklärliche dinge und die liebe gehört definitiv zu diesen dingen. man kann das gefühl des verliebtseins nicht ewig aufrecht erhalten, aber es gibt momente wo sie wiederkommen zb wenn man in seinem arm liegt und merkt das der arm nur für deinen kopf gemacht wurde. oder wenn er einen nach 2 jahren noch immer beim schlafen zusieht und dich anlächelt wenn du aufwachst. solche dinge erlebt man mit einer neuen liebe zunächst nicht, aber irgendwann verschwindet auch dieses neue knistern in schall und rauch.
    aber vllt ist der prünz auch nicht der prünz, dessen arm so gut zu deinem kopf passt... und du musst noch ein wenig weitersuchen. oder du stellst fest, das er es doch ist und kannst nur hoffen das es zwischen euch wieder wird. ich wünsche dir viel glück und kraft und kitsch und viel prinzessinnenhaftigkeit! du wirst es herausfinden :) und während dessen fühl dich einfach awesome wie du bist. du bist nämlich super (und das sage ich einfach so ohme dich großartig zu kennen ^^). du bist niemandem rechenschaft schuldig. und du musst kein schlechtes gewissen haben, so gehts vielen menschen täglich, das ist der lauf des lebens.

    ReplyDelete
  56. Ihr sagt alle so zuckersüß, ich möchte euch knutschen. ich hab wirklich lange mit mir geahdert, ob ich das veröffentlichen soll oder nicht, aber dank euch weiss ich jetzt, dass es absolut richtig war. Es ist so schön zu wissen, wieviele mitfühlende Menschen es gibt. Ich danke euch für alle eure Gedanken und Empfehlungen.... ich weiss, dass keiner mir plötzlich DIE Lösung nennen wird, aber wenn man verschiedene Gedankenansätze liest, kommt man selbst leichter von der Stelle.
    Ich kann gar nicht ausdrücken, wie dankbar ich euch allen bin. *schnüff*
    Hab euch furchtbar lieb!! <3
    Und ich wünsche allen, die geschrieben haben, dass sie gerade auch in Chaos stecken, dass es sich auch für euch bessert. :3

    ReplyDelete
  57. Hallo Asu, Olga, Fail-Prizessin...

    ich möchte hier nicht zu sehr ausschweifen, aber ich denke Du bist ungefähr so alt wie ich oder ein bisschen jünger und nun brökelt die Fassade die jahre lang gehalten hat. War bei mir genauso.
    Das einzige was wichtig ist, sei ehrlich zu dir selbst.
    Es haben auch andere schon vorgeschlagen: Reden mit anderen Leuten. Es ist wichtig, klar, aber rede bitte auch mit den richtigen Leuten, die Lebenserfahrung haben. Man fühlt sich dann irgendwie eher verstanden und geleitet.

    ReplyDelete
  58. Wetterchen9/12/12 02:22

    Ehrlich gesagt liebe Asu... kommste mir mit diesem Eintrag "Menschlicher" den je vor.
    Als ich deinen Blog entdeckte und deine vielen vielen Einträge und Erzählungen deines Lebens, fragte ich mich ab und zu, wie es wohl Privat dir ginge, denn im Blog btw. Twitter kommt selten hervor, wie es dir wirklich geht, sondern was du gerade "tolles" erlebt hast.
    Ich fragte mich, ob mehr Schein als Sein dahinter steckt oder du wirklich das Leben lebst, wovon viele Träumen. Du hast ein Traumjob und zeigtest ein Leben, wo andere zu dir aufsehen konnten, weil viele es so nie haben werden, obwohl sie es träumen. Ich zähle mich in Gewisserweise dazu.

    Auch wenn du auf der Connichi so unnahbar erschneitest und mehr "Business as usual" dein Programm abspultest, war mir klar, das man eine Person, die man nur per Blog und ab und zu via lustige Twittertexte schreibt, nie richtig kennen kann. Und so bin ich in Grunde sehr angetan, das du diesen Eintrag veröffentlicht hast. Du zeigst allen Träumenden, dass das Leben, die "Realität" wahrlich nicht schön sein kann. Das nicht alles ein Traum sein kann, den man lebt. Du zeigst dich von deiner Emotionalen und Menschlichen Seite.

    Nun.. ich wünsche dir, Liebe Asu, das deine weiteren Träume dennoch in Erfüllung gehen. Im Schicksal eines Menschen ist es einfach so, das man früher oder später die "echte" Liebe begegnet, man bis dahin aber viel Leid und Tränen vergossen haben musst, darin gewachsen sein wird oder die nötigen Erfahrungen gesammelt haben musst, um diese Sachen "erlebt" zu haben, verarbeitet zu haben, verstanden zu haben.
    Insofern... auch wenn wir uns Privat vielleicht nie sehen werden, außer an Events wo wir beide zufällig mal da sind und ich als "Fan" dich fotografieren darf, so drücke ich dir trotzdem die Daumen, wünsche dir Mut und Kraft und natürlich ein besseres Jahr 2013. Hamburg ist groß. Hamburg bietet viel. Genauso wie der Rest der Welt. Du bist von vielen tollen Menschen umgeben. Du bist nicht allein, auch wenn du dich manchmal so fühlst. Gambate! Und alles Gute.

    Wetterchen

    ReplyDelete
    Replies
    1. Anonymous9/12/12 03:43

      Ich kann dich so wahnsinnig gut verstehen...
      Ich wünsch dir ganz viel Kraft das alles durchzustehen, und irgendwann wirst du eines morgens aufwachen und plötzlich wissen was du willst, und das Ganze hin und her und nicht wissen was man will ist dann nur noch Vergangenheit, Jugendsünde, gehört zu den Dummen Dingen die man gemacht hat als man jung war.
      Und dann kannst du dir irgendwann selbst verzeihen, und wirst merken, das die, denen du weh getan hast dir schon lange verziehen haben.
      Also Kopf hoch, triff deine Entscheidungen und steh dazu, es wird schon alles wieder gut so lange du nicht einfach aufgibst.

      Es ist halt so das wir selbst wenn wir eine tolle Beziehung haben irgendwann das verliebt sein, das aufregende neue, das sich kennen lernen, neue zukunftspläne und neuen alltag aufbauen vermissen. Dass wir meinen, all die Dinge, die ein bisschen schief laufen und von denen wir angenommen haben dass wir sie wunderbar tolerieren können, auf einmal nicht mehr zu ertragen, und das wir glauben wir könnten sie nur ändern, wenn wir nochmal ganz von vorn anfangen, am Besten mit jemandem ganz neuen oder allein, damits wirklich ein richtiger Neuanfang ist.
      Wenn wir an diesen Punkt kommen, dann muss man entweder wirklich von ganzen Herzen lieben, an seiner Beziehung zusammen arbeiten und aus der täglichen Routine auszubrechen, oder die Beziehung wird dass nicht überleben.
      Das Ganze läuft also letzten Endes auf einen Neuanfang hinaus - und entweder man schafft das mit seinem Partner, oder eben ohne ihn. Und wenn man schon wieder anderweitig verliebt ist, ist das mit meiner Meinung nach unmöglich.
      Aber so ein Neuanfang hat auhc sein gutes....
      Also einfach versuchen optimistisch zu bleiben, die Sonne scheint sicher bald wieder. und dann kriegst du vll uch dein Disney-Happy-End.

      Delete
  59. Wow, ein toller Eintrag... Das hätte ich gar nicht erwartet, dass du es gerade so schwer hast :(. Ich wünsche dir ganz ganz ganz viel Kraft, das durchzustehen und als die starke Prinzessin wieder daraus hervorgehst, von der wir alle wissen, dass du sie bist!

    ReplyDelete
  60. Weißt du, vielleicht gibt es ja nicht nur ein Happy End. Ja, vermutlich.
    Den Gedanken diesen einen Menschen zu finden und für immer mit diesem zusammenzubleiben...irgendwie schwer vorstellbar. Obwohl ich da eigentlich ziemlich romantisch bin, aber dem gegenüber auch ziemlich realistisch eingestellt.

    Die Jahre mit dem Prünzen waren schön. Du warst glücklich. Und wenn du IMMER glücklich bist, dann erscheint es dir vielleicht nicht mehr als Glück. Das Leben braucht Hochs und Tiefs, sonst merkt man den Unterschied nicht.
    Das Drama zum Schluss ist ja nun nicht deine Schuld und zeigt nicht Unfähigkeit Beziehungen zu führen.

    Liegt auch alles zum Teil an der europäischen Kultur: Monogamie blabla. Wäre das aufgegeben und jeder würde so lieben, wie er dürfte, hätte man wahrscheinlich weniger Probleme.

    ReplyDelete
  61. Oh Män,
    es tut mir soooo schrecklich leid für dich. So eine Situation ist der absolute Horror und meine tiefste Angst, dass man meint "Hei, alles ist perfekt." und im nächsten Moment der Supergau und erdkerntiefe Verzweiflung. Ich kann dir nur sagen, dass ich mit dir fühle und dass die Liebe manches Mal wirklich eine Bitch ist. Warum gibt es den Umstand, dass man zwei Menschen lieben kann, aber auf unterschiedliche Weise? Das sollte verboten werden. Ich wünsch dir ganz fest, dass du bald aus diesem Nicht-Zustand rauskommst und dass du nur eine möglichst kurze Rehabilitationszeit brauchst. Deinen Speziellen aber auch.
    Ganz liebe Grüße
    Franziska

    ReplyDelete
  62. Anonymous9/12/12 11:50

    Hallo liebe Olga,( ich finde es persönlicher wenn ich dich so anspreche)
    ich habe deinen Text gelesen, und musste weinen weil du mir so leid tust,
    und ich dich sehr gut verstehen kann ich kenne das.
    Ich merke an deinem Text, das du deine Selbstsicherheit und deinen Selbstbewusstsein zum Teil verloren hast, und das tut mir vom Herzen leid, hier kann ich nur sagen, du bist eine wundervolle Frau, und du schaffst das ! Du bist stark,
    und in der traurigen Zeit in der du momentan steckst, schaffst du es wieder raus, du hast es damals doch auch geschafft ( zwar hattest du andere Gründe als diese) doch du wirst das schaffen, du bist wundervoll. Ich hab dich lieb <3, und ich glaube an dich, mach dich nicht runter ! Du wirst das richtige tun! Jede schlimme Zeit hat auch ein Ende.

    Alles Liebe und Gute,
    Kathy

    ReplyDelete
  63. Anonymous9/12/12 12:03

    Wow. Das Ganze hat mich so sehr berührt, dass ich seit einer gefühlten Ewigkeit hier sitze und nicht mehr mit dem Heulen aufhören kann.. Dabei bin ich doch garnicht so emotional, hm. Aber egal, das wollte ich nicht sagen.
    Deinen Blog verfolge ich jetzt schon seit 5 Jahren und du hast mir sehr dabei geholfen, aus meinen Selbsthass-Phasen wieder herauszukommen und das Leben etwas mehr von seinen schönen Seiten zu sehen. Deswegen würde ich dir hier auch am liebsten tausende Ratschläge geben, aber um ehrlich zu sein denke ich, dass die einzige Person die dir in dieser Situation wirklich helfen kann, du bist. Sicher, Ratschläge und liebe Worte machen das ganze schon viel viel besser, aber dadurch findet man wohl leider auch nicht DIE Lösung... und ich bin ja sowieso nicht gerade die Person mit den besten Ratschlägen, wenn es um Liebe geht. Obwohl ich noch nie in einer Beziehung war, habe ich keinen Glauben in die Liebe und ich denke, gerade aus diesem Grund werde ich wohl keine anständige Beziehung führen können. Irgendwie erkenne ich mich in deinem Text auch ein wenig wieder. Jede Beziehung ist anfangs schön, aber ich denke, egal wie sehr man sich liebt... irgendwann endet die Beziehung in Trümmern und eine von beiden oder beide Personen werden nur verletzt werden. Naja, ich schweife ab...
    Du bist so eine wunderbare Person und ich fand es ziemlich... 'gut' (mir fällt kein passenderes Wort ein), dass du bereit dazu warst, die Person hinter der bunten, fröhlichen, durchgeknallten Asu zu zeigen. Diese Offenheit hat nicht jeder...
    Jedenfals wünsche ich dir wirklich alles Glück der Welt und ich hoffe so sehr für dich, dass sich bald wieder alles bessern wird. Am liebsten würde ich dich in den Arm nehmen und nicht mehr loslassen. Nochmal alles alles Gute und ganz viel Kraft, auf dass du dich bald auch wieder innerlich wie eine Prinzessin fühlst! ♥ ♥ ♥

    ReplyDelete
  64. Ich wünschte, ich könnte dir einen Rat geben, aber da ich auch ein Beziehungsfailkind bin, lass ich es lieber. In so einer Situation ist eh eines das Beste: Zuhören. Darum erstmal ein großes Däumchen nach oben für diesen Post, da du den Mut hattest, jemanden das ganze zu erzählen. Danach fühlt man sich etwas besser, huh? Und ich finde es ist ein riesen Schritt, zuzugeben, dass dir der Prinz als bester Freund so wichtig ist und du versuchst, an der Beziehung zu arbeiten. Ich heule meinem besten Freund/großer Liebe seit etwa zwei Jahren hinterher, hab aber nicht den Arsch in der Hose, mich den ganzen Gefühlen zu stellen. Warscheinlich sind wir alle kleine Fail-Prinzessinen und sicher bekommen wir irgendwann unser Happy End. Ich geb' die Hoffnung nicht auf. Und nachdem man seine Gefühle jemanden mitgeteilt hat, kommt zum Schluss noch das Beste... die Umarmung. Fühl dich ganz doll gedrückt. Deine Leser sind alle bei dir ♥

    ReplyDelete
  65. Ich finde es auch sehr gut, dass Du so offen bist und finde es immer wahnsinnig, wenn ich lese, was in anderen Menschen vorgeht und bei Dir ist es wirklich krass wie viel Du fühlst.
    Lass das nicht so in die falsche Richtung gehen. Ich wünsche Dir alles Gute und dass sich wirklich bald alles bessert. Lass den Kopf nicht hängen und vergiss nicht wie sehr Du von anderen Menschen bewundert wirst. Lass Dir das bloß nicht von einem Menschen austreiben.

    Liebe Grüße

    ReplyDelete
  66. hey asu,
    ich habe deinen blog bis jetzt eigentlich immer nur als stumme mitleserin verfolgt. dass du jetzt den mut gefunden hast, diesen eintrag zu veröffentlichen, finde ich super! man merkt richtig, wie ehrlich du damit zu dir selbst bist und das können wirklich nicht viele. irgendwann wird es bergauf gehen, da bin ich mir sicher! und am schluss gibt es dann vielleicht doch das lang ersehnte happy end :)
    wünsche dir alles erdenklich gute für deine zukunft!
    liebe grüße, laenna

    ReplyDelete
  67. Ich hab jetzt nicht alle Kommentare gelesen und schreib dir vermutlich das Gleiche wie viele viele anderen, aber ich wünsch dir viel Glück und Mut und dass es wenigstens einigermaßen gut für dich ausgeht, natürlicha auch für die beiden Herren.
    Lass dir gesagt sein, dass du nicht die Erste und Einzige bist, die das erlebt. Und draus lernen kann ich leider nicht, dafür kommt dein Tipp ein wenig zu spät.
    Alles Liebe!

    ReplyDelete
  68. Köpfchen hoch, Asu!
    Das Leben wäre doch ultralangweilig, wenn alles so laufen würde, wie wir es uns erträumen. Ohne Leid gibt es kein Glück oder wie man es auch nennen will.
    Nehme dir Zeit für dich selbst, blockiere deine Gefühle nicht, wenn dir nach Heulen ist, dann lass es zu, heul dich richtig aus, atme durch, stehe auf und trete der Welt in den Arsch, denn manchmal hat sie es nicht anders verdient.
    Als ich mich in einer sehr ähnlichen Situation befand, wurde mir gesagt "Wenn du nicht selbst mit dir klar kommst, wie sollte es denn jemals ein anderer Mensch schaffen?" Diese Worte trieben mich an, mich etwas mehr mit mir selbst zu beschäftigen.
    Du bist ein tolles, buntes, inspirierendes, hübsches und intelligentes Energiebündel, gib dich nicht so schnell auf.

    Ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen und ein sensationelles "Wiederaufstehen".
    Du wirst es ohne Zweifel packen!

    ReplyDelete
  69. Ich weiß nicht so recht, was ich noch dazu schreiben soll (es wurde schon so viel geschrieben), aber ich will nicht kommentarlos wieder gehen.
    Nimm dir Zeit für dich und Abstand von den beiden. Dann kannst du dir in Ruhe darüber klar werden, was bzw. wen du willst. Und wenn du dann merken solltest, dass du lieber alleine bleiben möchtest, dann ist das auch völlig in Ordnung. Das war für mich nach meiner letzten Beziehung eine sehr wertvolle Erfahrung, als ich gemerkt habe, dass ich alleine glücklich sein kann.
    Und noch was: Wenn ich eins über das Leben gelernt habe, dann das: Es geht weiter.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall alles alles Gute. Du schaffst das!

    ReplyDelete
  70. Liebe Asu,
    die Liebe ist das, was wir Menschen nie verstehen werden. Und dennoch lassen wir uns aus sie ein und hoffen, dass sie uns sehr viel Freude bringt, doch manchmal ist es das Gegenteil!
    Trotzdem solltest du deinen Kopf nicht hängen lassen und dein Leben genießen!

    Trotz allem hast du mein Leben sehr geprägt und ich sehe zu dir auf.
    Am liebsten würde ich dich in den Arm nehmen und gaaaaaaaanz feste knuddeln, damit du wieder gaaaaaaaanz viel Liebe erfährst!
    Auch wenn ich erst 19 bin und sicher nicht so viel Lebenserfahrung habe wie du, weiß ich, dass es Phasen im Leben gibt in denen alles schief geht!
    Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass du für dich die richtige Entscheidung triffst.
    Ganz viele liebe Grüße

    ReplyDelete
  71. Asu! Du bist doch kein rothaariger Mensch mit vielen Klamotten - also nicht nur! Ich lese hier schon lange still mit und ich mag es, wie du dabei so viel von dir preis gibst. Du bist ein toller Mensch Asu!

    Das Leben ist wohl einfach - so bitter das auch ist - leider kein Disneyfilm. Ich glaube, das wichtigste momentan ist, dass du dich auf dich besinnst. Du bist doch selber stark, auch ohne Anhängsel. Wenn du weder vor, noch zurück kannst, solltest du lieber rechts fahren ;) Sprich: Keiner von beiden. Nur du. Eine eigene Wohnung, ein eigenes Leben.

    Du willst beide haben. Das geht natürlich nicht. Und ganz alleine willst du auch nicht, höre ich dich sagen. Aber ich denke, dass es so besser wäre. Und du nur so die Möglichkeit bekommst, zu erfahren was dein Herz wirklich will. Wer es wert ist, ist auch dann noch da, wenn du endlich zu einer Entscheidung gekommen bist.

    Nimm dir eine Auszeit!


    Liebe Grüße,
    Jule

    ReplyDelete
  72. Hallo Asu/Olga,

    ich habe nicht die vielen Kommentare gelesen, und für den Fall das du bis unten durchliest, wird sich hier sicher einiges wiederholen.

    Vor gut 8 Jahren habe ich sehr ähnlich 2Männern lang weh getan und stand zwischen allen Stühlen. Ich liste auf was ich mir von heut aus gern geraten hätte, vielleicht kannst du dem etwas entnehmen.
    Deine Situation ist hart aber keine von denen die sich über die Zeit auflöst. Das weist du sicher, sie wird nurnoch schlimmer. Greif jetzt ein und mach reinen Tisch.


    ° Wenn solche Umstände aufkommen ist das langfristige Vertrauen bei beiden Männern
    kaum zu kitten.
    Für den ersteren Mann wird (fast) immer der Untergedanke vorhanden sein was Sie
    getan hat. Ebenso für den Zweiten, das Sie sich ja schonmal umentschieden
    hatte und es wieder tun könnte. Wenn man nicht von vorn herein beim 2. so sicher
    war das man alles stehen und liegen lässt,sollte er nicht die entgültige Wahl
    sein.

    ° Werde passiv in den Kontakten, lass es auslaufen. Jeder Kontakt wühlt nur eh
    schon verletzte Gefühle auf. So kannst du die wenigen verbliebenen Kräfte auf
    dein Fortkommen konzentrieren. Die kaputten Beziehungen und all ihre Ausläufer
    werden dich immer wieder lähmen.

    ° Such dir sang und klanglos eine kleine Wohnung. Ich gehe davon aus das nur Erik
    im Mietvertrag steht. Falls nicht ruf den Vermieter an und erkundige dich wie
    der Ablauf für eine ordentliche Kündigung für deinen Vertragsanteil ist.
    Zieh in eine andere Stadtecke, in der du dem Ex kaum über den Weg läufst beim
    Einkauf etc. .
    Ich schätze dich vom lesen her nicht als WG Menschen ein. Auch wenn Hamburg sehr
    teuer ist, frag über Freunde und Arbeitskollegen ob dort jemand nicht jemanden
    kennt, der eine schöne kleine Wohnung frei hat. So hat man eher Glück als in der
    Zeitung. Geh zu den Wohnungsverwaltungen,zur not lass deine Eltern bürgen.
    Immobilienscout24 , das Telefonbuch usw. sind super um die Verwaltungen
    rauszusuchen. (Ich hab mal aus Zeitdruck die Auskunft deswegen angerufen, war
    erfolgreich)

    ° Mach beim Umzug kurzen Prozess. Sei mit einer weiteren Person zum Einpacken in
    der Wohnung, jemand der deeskalierend wirkt und vor allem dich davon abhält in
    eine Beziehungsdiskussion oder Wiederauflebenlassen usw. zu rutschen.
    Nicht länger als einen Tag zum Einpacken verwenden.
    Sind Möbel von beider Geld bezahlt worden muss ausgeglichen werden. Ist er nicht
    bereit auszuzahlen, oder gerecht aufzuteilen ist es besser nachzugeben. Denn was
    in der Situation tröstet ist, das man ein Teil weniger hat was einen an ihn
    erinnert und einer nur leidigen Diskussion/Wortwechsel aus dem Weg geht.

    ° Der Umzugstag sollte vormittags unter der Woche geschehen. Einen Sprinter
    volladen 1-3 mal fahren und gut is.
    Ich weis nicht wie die Parksituation ist vor der alten Wohnung, falls schlecht
    rufe bei deinem Bezirksamt an und lass dir für den Umzugstag einen Bereich zur
    Parkverbotszone schreiben.
    Der Sprinter: Bei Hertz kann man welche leihen, die Jet Tankstelle (Gibts die
    auch in HH ?) hatte bisher die günstigsten Konditionen beim Sprinter leihen.
    Ich durfte mit meinem normalen B Führerschein den Mittleren Sprinter fahren.

    ReplyDelete

  73. ° Frag auch deine Eltern ob sie helfen kommen zu tragen. Das hemmt den Expartner
    auch eine Szene zu machen (war bei mir zumindest so). Alle Dinge, die du nicht
    Wegschmeissen willst, sie aber momentan nur Schmerz verursachen kommen in eine
    zugeklebte Kiste und diese in die hinterste Ecke des Kellers, am besten
    zustellen. Irgendwann wenn dann andere Zeiten angebrochen sind kann man sie dann
    wegwerfen oder neutral betrachten. Meine Steht seit 8 Jahren nun im Keller und
    daneben ein kleines Köfferchen. Beide bis heute ungeöffnet, aber inspirierend.

    ° Wenn du es in deine neue Wohnung/Zimmer geschafft hast lass dir Zeit zum
    ankommen. Mach dir keinen Stress dabei die Wohnung fertig zu bekommen. Hauptsache
    du hast einen neuen festen Platz zum Schlafen. Das ist um einiges besser als die
    aktuelle Situation. Gehe zur Arbeit, richte dir einen Alltag ein der ablenkende
    Aktivitäten einbaut. Etwas wo Menschen sind, kümmere dich um dich und sieh die
    aufkommenden Verlustschmerzen als das was sie sind, eine Episode in deinem Leben
    die dich geschult hat. Genau wie die ganze Beziehung.

    ° Abends wenn man allein in der Wohnung ist sollte Fernseher laut oder Musik + Pc
    laufen.(Sollte Er den Fernseher behalten haben kannst du via
    tv-stream(punkt)to im Browser Tv sehen). Ständig chattbar zu sein hilft ein
    wenig gegen das Gefühl nicht eine 2.Person um sich zu haben. Und dein Blog ist
    auch noch da ;). Überarbeite ihn wenn du dich von Früher distanzieren magst.
    Und dann ist es auch schon Zeit für die Abendliche Pflege und Schlafenszeit.

    ° Pick dir einen neutralen Song heraus und höre ihn im Bett leise vor dem
    Einschlafen. "Jamie Woon - night air" ist zB. nicht schlecht dafür. Hauptsache
    ruhig und ritualisiert. Sieh zu das du körperlich in müdemachender Aktion warst.
    Dann hält das Problemewälzen im Kopf nicht so lang an weil du schneller
    einschläfst.

    Es kommen Tage an denen es wieder schlimm auf einen hereinbricht aber diese werden weniger weil man nach und nach akzeptiert das man in einem neuen unabhängigen Leben steht. Lies dir ruhig von "Thomas Schäfer - Was die Seele krank macht und was sie heilt durch (oder hör das Hörbuch, beides kann ich dir auch schicken). Der Titel ist unglücklich gewählt aber der Inhalt ist hilfreich in allen Lebenslagen. Für Beziehungen hat mir der Inhalt auch ein großes Stück geholfen.

    Das sieht alles so weit weg aus, aber eine Wohnung ist das A und O für ein Klarkommen (mir fällt kein besseres Wort ein). Schritt für Schritt dann hast du es hinter dir.

    Falls dir das helfen konnte und nicht als Blahblah rüber kam wünsch ich dir viel Kraft das durchzustehen. Für Fragen hab ich die Emailadresse beigefügt.

    Liebe Grüße Ina

    ReplyDelete
  74. Musste mir grad einen Acc anlegen, weil ich meine Mail addy nicht öffentlich schreiben wollte als Anon. LG

    ReplyDelete
  75. Anonymous9/12/12 20:46

    Liebe Asu,
    ich war auch schon einmal in so einer Situation - nur nicht an deiner Stelle, ich war jahrelang mit einem Mann zusammen, der plötzlich Gefühle für eine andere entwickelte und sich dann nicht entscheiden konnte mit wem er zusammen sein soll.
    Es tat weh - und nach dem Ganzen hin und her habe ich mir gewünscht, er wäre von Anfang an gegangen. Selbst wenn du dich wieder für Erik entscheiden solltest, tust du ihm damit keinen Gefallen, das Vertrauen hat einen irreparablen Bruch erlitten. Er würde immer mit dem Gedanken leben müssen, dass es wieder passieren kann, dass du dich in einen anderen Mann verliebst - schließlich ist es schon einmal vorgekommen, also warum solls nicht ein zweites Mal passieren? Auch wenn er dich vermisst, dich immer noch liebt - geh. Ihm zuliebe. Es gibt leider kein Zurück mehr :(
    Das ist mein Rat und ich möchte dir sagen, dass ich dich keineswegs verurteile, shit like this happens. Nimm Abstand und finde heraus, wer du bist und was du im Leben willst. Das kann dauern, aber du hast Zeit.

    ReplyDelete
  76. Oh liebste Asu!

    Eigentlich werde ich bestimmt nichts Neues mehr sagen, als meine Vorgänger hier bereits getan haben, aber dennoch möchte ich dir ein paar Worte widmen. Vielleicht hilft dir das ja, ich weiß nicht.
    Meinen Respekt für deine Offenheit hast du natürlich auch, obwohl man von dir ja einiges an Ehrlichkeit gewohnt ist, ist es niemals selbstverständlich, dass du auch solche Geschichten hier preisgibst, gerade weil sie so wichtig für dich sind.
    Ich weiß, dass irgendwann die Zeit kommt, wo du dich wieder wohlfühlst in deiner Haut und wo die ganzen Probleme, die momentan noch da sind, verschwunden sind. Das bedarf natürlich noch Arbeit und Zeit, aber das ist normal, so blöd es eben klingt.
    Tu dir selbst was gutes, versuch vielleicht abzuschalten, egal in welcher Form und dich erstmal auf dich selbst zu konzentrieren. Vielleicht ist es ja so, dass du die Probleme ganz anders angehen kannst, wenn du selbstbewusster dir gegenüber wirst :)

    Viele Herzis ♥ Du machst das schon!

    ReplyDelete
  77. ich hab zwar auch keine Lösung, aber eine tröstende
    umarmung bekommst du von mir jeder zeit *fluff* :3

    halt die öhrchen steif
    grüssli

    ReplyDelete
  78. Du bist TOLL !!!
    Leider gehört das um Leben und wachsen dazu - habe ich auch frisch hinter mir -.-
    GEduldig und selbstreflexiv sein !!
    DU SCHAFFST DAS !!! :* :* :*

    ReplyDelete
  79. Ich bin eigentlich auch nur stille Leserin wie viele hier und ich möchte keine Ratschläge oder Anekdoten schreiben.

    Mein Lieblingszitat:
    "Und die Liebe sprach zur Freundschaft: 'Wozu gibt es dich überhaupt? Wofür bist du gut?'
    Und die Freundschaft antwortete: 'Um die Wunden zu heilen die du hinterlässt.' "

    Wenn du wahre Freunde hast ist es gut sich in so einer Zeich mit ihnen zu umgeben. Es lenkt ab und, du fühlst dich nicht so einsam und kommst nicht auf komische Gedanken!

    Irgendwann wird es wieder. Es braucht nur Zeit und vor allem viel Kraft!

    Ich wünsche dir von Herzen alles erdenklich Gute für deinen weiteren Weg und dass sich deine graue Welt bald wieder in den Farben zeigt die sie auch hat.

    Alles Liebe Envy/Sandra

    ReplyDelete
  80. Ich finde es sehr schön, dass du diesen Eintrag gepostet hast. Ich muss gestehen, für mich war es richtig seltsam, aber irgendwie befreiend, zu lesen, dass auch du dich mit den Sorgen des Lebens herumschlägst. Auf vielen Blogs sieht man immer nur die Sonnenseite des Lebens, alles scheint in Zuckerwatte gehüllt und perfekt zu sein. Da ist es befreiend zu sehen, dass dies nur eine einseitige Darstellung ist und man sich nicht denken sollte "Warum hat XY ein so perfektes Leben und ich habe so viele Sorgen?". Ich wünsche dir jedenfalls viel Kraft für die Zukunft, ich selbst hatte vor 2 Jahren eine solche Phase hinter mir, habe mich für den neuen Mann entschieden und bin seitdem seit 23 Monaten glücklich mit ihm. Ich hoffe dir wird es nach deiner Entscheidung auch so gut gehen.

    ReplyDelete
  81. Yay für Offenheit! Ich bin sicher schon nur durch die Tatsache dass du diese Gefühle "veröffentlicht" hast und all die Kommentare liest fühlst du dich vielleicht bereits ein bisschen besser. Ich habe eine ähnliche Situation durchgemacht, speziell was das -in der Beziehung bleiben- ausmacht; ob das jetzt Gewohnheit/Faulheit, Feigheit oder Sturheit, oder trotzdem noch "Liebe" ist. Tipps habe ich keine, jede Situation ist anders und das musst du selber entscheiden.

    Du scheinst mir tief in eine Spirale reingefallen zu sein und ich kann dir nur empfehlen etwas Luft zu holen und Abstand von den Problemen und von deinem Selbsthass zu halten. Geh nachts spazieren und schaue die Sterne an und denke an all das Leben und Leiden das alle Menschen tagtäglich erleben. Lass dich von kleinen Dingen berühren, hilf anderen Leuten, steig aus deinem Egozentrismus raus (btw ich liebe dich, ist also keine Attacke ;3) und lass etwas Zeit vergehen. Vielleicht ist es besser wenn du von beiden Parteien Abstand nimmst.
    Ich glaube deine Probleme oder deine Unsicherheiten werden sich bald von selbst lösen.
    Ich wünsche dir viel Kraft! *hugs* ♥

    ReplyDelete
  82. Liebe Asu,
    ich habe im September genau das gleiche Drama durchgemacht..
    Allerdings hatte ich das Glück gerade im Ausland zu sein und nicht direkt mit meinem nun Ex konfrontiert zu sein. Sonst hätte sich wohl alles länger hingezogen..
    So habe ich schon nach einem Monat den Mut gefasst eine Beziehung, die 9 Jahre gehalten hatte, zu beenden und ein neues Leben anzufangen.
    Meine Ausgangssituation war übrigens ganz ähnlich. Auch ich war vor meinem Auslandsaufenthalt ein Kellerkind ^_-
    Inzwischen bin ich in einer neuen Beziehung (aber nicht mit dem, der der Grund für die Trennung war) und muß sagen, es ist nach so langer Zeit nicht einfach sich auf jemand neuen einzustellen. Aber trotzdem auch wahnsinnig schön!
    Meine Freunde haben versucht mir so gut es geht zu helfen, aber im Endeffekt musste ich die Entscheidung selbst treffen.
    Und das wirst du auch müssen. Und für alle Beteiligten wäre es besser wenn du es schnell tust, sonst verlierst du später vielleicht wirklich alles.
    Sei mutig! がんばって!

    ReplyDelete
  83. Ich hab es mir schon beinahe gedacht. Es war irgendwie auffällig. Und es tut mir leid für dich.

    Ich habe im letzten Jahr auch eine harte Trennung mitgemacht und kann dich gut verstehen. Ich stand zwar auf der Seite, die verlassen wurde aber es is trozdem eine ähnliche Quintessenz, die wir beide haben.
    Mein Ex war auch mein bester Freund. Wir haben uns anfang Mai getrennt und wollten uns immernoch und doch nicht und wieder und nicht loslassen, bis es ende August einfach zu viel wurde. Es wurde richtig hässlich. Ich bin dank der ganzen Sache 800€ ärmer, die man mir einfach nicht mehr zurückzahlen wollte, weil ich mich ja nicht freundschaftlich verhalten habe und ich habe monatelang nur geheult und tue es immernoch. Ich spamme twitter mit allesm zu, was geht, um mir einfach Luft zu machen.
    Ich zweifle an mir, weil ich mich so in einem Menschen irrte, dass ich nicht mehr weiß, ob das, was ich gelebt habe, echt oder eine Lüge war.
    Und nach all dem Scheiß, was passiert ist, vermisse ich ihn immernoch. Ich denke jeden Tag an ihn und ich würde lügen, wenn ich sagen würde, ich würde mir nicht wünschen, dass es geklappt hätte oder sogar noch klappen würde.

    Aber ich habe auch die ganzen Fehler gesehen. Gesehen, was mir fehlte, gesehen, dass es eine Lüge war. Dass ich mich an etwas festhielt, weil es so sein sollte. Weil ich dachte, es müsste so sein. Und es wird besser. Ich habe noch nicht das Vertrauen in mir oder in Männern, dass ich einfach weitergehen und mein Leben fortsetzen könnte, denn eigentlich bin ich noch dabei den Zustand, den ich Jahrelang hatte, innerlich zu beenden.

    Tatsache ist aber, dass ich schon vor einigen Jahren dachte "jetzt 'ne Romanze, das wär gut" als mir das wieder einfiel, war mir klar, dass es vorbei ist, weil es schon lange vorbei war.
    Wenn du dich also wieder neu verliebt hast, ist es vielleicht Zeit loszulassen. Und es jeden Tag etwas besser werden zu lassen. Und es wird dauern. Es wird lange dauern. Aber immer, wenn du wieder zurückgehst (oder in welcher Richtung das "zurück" auch immer liegt), fängt es von Vorne an. Dieser Vorgang des abgewöhnen beginnt von neuem. Auf der Stelle stehen kann in dem Fall auch hilfreich sein, sofern du eben nur für dich bist und nicht wieder "pendelst".

    Vielleicht fällt dir in dem letzten jahr oder den vergangenen Jahren auch ein Schlüsselerlebnis ein, dass du sagen kanns, in jene Richtung zu gehen, auch, wenn es schwer und schmerzhaft wird.

    Damit sag ich dir wahrscheinlich nichts unbedingt neues.
    Aber vielleicht hilft dir meine Geschichte die Situation etwas von aussen zu betrachten.

    oder dich zumindest nicht allein zu fühlen.

    ReplyDelete
  84. Liebe Asu,

    ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll ... ein langer Kommentar nach dem anderen flattert unter deinen Eintrag und ich hoffe, dass du weißt, dass wir alle für dich da sind und dir jederzeit zuhören.
    Ich sitze gerade heulend an meinem Rechner und kann deine Situation absolut verstehen. Demnach kann ich dir jetzt aber keinen rettenden Ausweg geben, da auch ich meist jemand bin, der einfach nur in die Probleme hinein läuft.
    Es ist beachtlich, dass du so ehrlich bist. Aber ich denke, dass ist genau der richtige Weg um damit umgehen zu können, und vor allem dein richtiger Weg.
    Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du es schaffst in deinem Leben wieder Ordnung zu schaffen und wieder du selbst zu sein <3

    ReplyDelete
  85. Oh man -.- ich würde dich gerne jetzt einfach nur knuddeln!! >< Ich weiss ich kann keine Ratschläge geben, besonders weil du sicher schon genug gehört hast, aber mach dich nicht selbst fertig, okay? Du bist nicht mehr das kleine(es ist schliesslich mit dir gross geworden) Mädchen das sich selbst hasst und du bist auch kein niemand, dazu bist du schon zu weit gegangen x3 Ich hoff das du bald wieder du sein kannst/willst & ich drück dir die Daumen das bald alles in ordnung is', du rote Prinzessin du :3

    ReplyDelete
  86. Ach Asu, du bist so furchtbar hart zu dir selbst. Das einen so ein Liebeschaos erst mal aus der Bahn wirft, ist verständlich. Du hast sicherlich in der Vergangenheit Fehler gemacht. Aber sie waren menschlich und verzeihbar. Wichtig ist nur, dass du dir nun deiner Gefühle sicher wirst. Ich hoffe sehr, dass das (sehr mutige) Runterschreiben deines Kopfchaoses dir geholfen hat. Das dir die vielen warmen Worte in deiner Kommentarbox dir ein wenig Mut machen. Sei dir einfach bewusst, dass solche Zeiten auch einmal vorbeigehen und du jetzt auch einmal schwach sein darfst. Auch nach außen hin. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und fühl dich gedrückt!

    ReplyDelete
  87. Warum konntest du nicht einfach glücklich sein mit dem was du hast? Du hast viele Menschen unglücklich gemacht.
    Frauen suchen immer was "Besseres" ohne Rücksicht auf Verluste. Das werde ich nie verstehen.
    Beende das Theater, du bist keine 15 mehr.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wow, wahnsinnig netter Kommentar. Geh und spiel mit was giftigem, Troll! -.-

      Delete
    2. Wow, wie unheimlich reflektiert die Menschen sein können. Jeder der eine andere Meinung hat ist gleich ein Troll. Von freier Meinungsäußerung hast du wohl noch nichts gehört.

      Delete
    3. Eigentlich suchen Männer immer was besseres. Zumindest kenne ich mehr Männer, die schluss machen mit dem Grund "das Leben genießen und sich ausleben zu wollen" als Frauen. Aber ich denk da gibts von jeder Seite genug Leute.

      Und bevor iwie kommt, dass ich als Frau das natürlich sagen musste, muss ich leider sagen, dass mir das ein Mann erzählte. Dass, wenn Männer versuchen wollen was besseres zu kriegen, schluss machen und dann oft feststellen, dasses dumm war und zurück kommen.

      Delete
    4. Weißst du was, halt doch einfach dein dummes Mundwerk !! Nun so spricht nur ein Mensch, der sowas nie miterlebt hat, und es nicht kennt. Ich bin recht der Annahme das du nicht mal richtig lesen kannst , den Olga hat niemals geschrieben, das sie nach was besseren gesucht hat. Es haben sich ein paar Gefühle aufgebaut, deren sie sich aber noch unklar ist. Sie war aber ehrlich, den sie lebt ja nicht mehr in der Beziehung. Und als hätte sie den anderen bewusst wehgetan ? Totaler Blödsinn, sie hat alles richtig gemacht, Hut ab ! Sie war ehrlich in dieser Situation, was verdammt schwer ist. Olga lass dich nicht fertig machen von diesen dummen Kommentaren, du hast alles richtig gemacht, und ich kann dich sehr gut verstehen, wir halten alle zu dir ! Nur dich frage ich, wieso du Olgas Blog liest wenn du A) Nur Kacke schreibst B) Olga eh nur damit unterziehst obwohl es ihr schon schlecht geht und sie echt fertig ist. Bist du ein sadist oder was ?? Wir haben dich lieb Olga <3 Hör nicht auf solche dummen Menschen !! <3

      Delete
    5. Ich kann da nur zustimmen!
      Mensche die so etwas schreiben haben überhaupt kein Mitgefühl!
      Wenn man schon so einen Blog liest, in dem so etwas intimes steht, sollte man sich doch bitte mit solchen niveaulosen Kommentaren zurückhalten!

      Auch muss ich sagen, dass mir da ein Sprichwort eingefallen ist: "Würde sie den Ersten richig lieben, hätte es den Zweiten nie gegeben."

      Und Asu´s Reaktion auf diese verzwickte Situation ist genau die richtige. Das hat nichts damit zu tun, dass sie etwas besseres will!

      Delete
  88. Liebe Asu,

    bei diesen vielen Kommis weiß ich gar nicht, ob dus lesen wirst & sicher haben vieele schon das Selbe geschrieben, aber:
    ich finds toll, dass du so offen bist, es ist schön mal was von DIR zu lesen und nicht nur Bilder zu sehen ^^

    Geh in dich und versuch auf dein Herz zu hören, es wird dir schon den richtigen Weg weisen.. hört sich warsch. einfacher an als es ist, aber für einer der beiden wird es wohl mehr schlagen. Und es ist auch Erik gegenüber besser, dass so schnell wie möglich zu klären, für alle, natürlich auch für dich, ist die Situation total scheiße & nur du kannst dir und den Anderen daraus helfen^^

    Ich wünsch dir alles Gute, du wirst schon das Richtige tun! ^^~
    Fühl dich gedrückt & liebe Grüße von amaya :]

    ReplyDelete
  89. Ich bin einfacher mann mit vorliebe für brüste und hintern und allem andern was eine scharfe frau so ausmacht, was auch der grund für meine sporadischen besuche hier ist.

    ich will nicht sagen, dass ich eine art bindung zu dir hatte aber ich dachte mir schon hier und da, dass es bei dir gerade nicht so rund läuft, keine ahnung warum. ich kann nicht beurteilen ob du viel oder wenig gepostet hast.

    naja ich muss sagen ich fand dich zwar schärfer als... naja weiß garnich wie der satz weiter gehen soll.. auf jeden fall sehr scharf^^ alleine schon weil du selbstbewusst mit einem zwinkern deine möpse rausstreckst(die sind übrigens suppatoll ;D). ich glaub gleiheit ist weltweit nicht nochmal auf eine solche süße größe komprimiert^^ aber genug der beweihräucherung..

    beim überfliegen haben alle geschrieben wie mutig, toll, superkalifragilistikexpialigetisch und nochmal mutig du doch bist dein herz hier auszuschütten. aber ich frage mich, warum in dreiteufelsnamen jemand mitleid mit DIR haben sollte?! wenn ich in deinem märchen nicht etwas komplett missverstanden habe, hattest du über einen langen zeitraum einen typen auf den du standest/stehst und der (geh ich einfach mal von aus....) auf dich stand/steht UND auf der andern seite deinen langjährigen freund der dich zu diesem zeitpunkt(ich hoffe für ihn, jetzt nicht mehr) geliebt hat.. und DU jammerst rum, weil du dich für keinen entscheiden kannst?! in einem hattest du in deiner story echt recht, du nimmst vieles als selbstverständlich... ich hab kein mitleid mit dir. du hattest einfach 2 typen die dich wollten. mach dir daraus ein "first world problem". du hättest deinen freund einfach bescheißen sollen und es ihm sagen sollen, dann hätte er wenigstens einen grund gehabt dich zu hassen, aber jetzt, wo ihr freunde seid, wirst du niemals wissen ob er dich nicht immernoch will und du irgendwann wieder schwach wirst und jeder mit dem du zusammen kommen wirst muss damit zurrecht kommen dass du und dein ex, mit dem du einen beachtlichen teil deines lebens gelebt hast, immernoch in deiner nähe ist...

    auch wenn das dein blog ist und nicht der deines Exs, aber ich behaupte einfach mal, dass dein ex eine wesentlich schlimmere zeit hinter sich hat und vielleicht sogar, noch hat.

    naja ich hoffe du fühlst dich hiervorn jetzt nicht beleidigt aber wenn du schon wieder glücklich bist und du diesen post nicht dazu gebraucht hast um dich irgendwie besser zu fühlen muss ich sagen, ich an stelle deinen ex-freundes fühlte mich sehr erniedrigt, wenn meine ex (auch)-meine leidensgeschichte auf der webseite veröffentlich auf der mein gesicht zu sehen war/ist, worin sie beschreibt wie UNGLAUBLICH unerträglich es für sie war. ich glaube dieser post geht auf kosten der beiden jungs. oder jungen. je nach dem ob dich der andere typ jetzt abbekommen hat. aaaaaber ist auch nur ein eindruck den ich mir hieraus zusammenspinne

    naja egal, langer post, nicht besonders nice.. aber um das kritik sandwich komplett zu machen:

    bist optisch trotzdem eine ganz süße :D

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dein Kommentar ist so seltsam, dass ich darauf eingehen will:

      1. NIRGENDS in dem Eintrag steht was von Mitleid. Ich wollte einfach nur ehrlich meine Gefühle schreiben.
      Und ja, das ist ein ziemliches "first world problem". Und ich bin froh, dass ich ein Leben lebe, in dem ich mir Gedanken darüber machen muss, mit wem ich zusammen bin, und nicht darüber, ob ich ein Dach über dem Kopf habe. Tatsächlich haben viele Leute heutzutage "first world problems".... alle Arten von Depressionen, Selbstzweifeln etc. können wir nur haben, weil wir nicht ums blanke Überleben kämpfen müssen. Einerseits SCHÖN FÜR UNS. Andererseits muss man auch mit seinen first world problems irgendwie versuchen umzugehen und nicht einfach nur sagen "das Problem darf ich ja eigentlich gar nicht haben, mir geht's zu gut".
      Und eher deswegen hab ich den Eintrag überhaupt geschrieben und nicht damit mich jeder bemitleidet. Und da in SO vielen Kommentaren steht, dass andere das auch schon so erlebt haben, scheint das Thema ja nicht ganz uninteressant zu sein.

      2. Ich habe nicht ganz verstanden, warum es besser gewesen wäre, jemanden zu bescheissen, nur damit er dann nicht mehr da ist. HÄH?!

      3. Die beiden armen "Jungs" haben den Eintrag zuerst zu lesen bekommen vor allen anderen Menschen und mir beide erlaubt/empfohlen den Eintrag zu posten.

      4. Schön, dass meine Möpse trotzdem nett anzusehen sind. XP

      Delete
    2. ach sorry, nimms mir nicht übel, gestern war ich ein bisschen frustiert und hab nicht genug freunde, sodass ich 24/7 jemandem auf den sack gehen kann den ich kenne.

      zu 1. natürlich steht da nirgends was davon, dass du mitleid willst, ich meinte nur, dass jeder mit dir mitleid zu haben scheint.

      zu 2. dabei ging es nicht darum, dass er nicht mehr für DICH da ist, sondern so ein hass dabei hilft voneinander loszulassen, aber vergess das, ist unsinn... solange du dich noch im spiegel anschauen kannst ohne kotzen zu müssen(charakterlich gesehen) machst du schon alles richtig, denke ich.

      zu 3. hätte ich mir eigentlich denken können, oder sollen. war also auch quark.

      zu 4. joup, sind sie und ich schau sie mir immer wieder gerne an :D

      naja, tut mir leid, der post war eigentlich überflüssig und hätte meinen kopf garnicht verlassen dürfen :S aber nun gut. erfreu dich lieber an den anderen posts :)

      Delete
  90. Meine liebe Asu/Olga,

    ich lese seit einigen Tagen deinen Blog rückwärts, also immer ältere Beiträge und stelle doch unglaublich oft fest wieviel wir manchmal gemeinsam haben und habe Dich irgendwie "liebgewonnen", sofern man das so kann.
    Wie auch (fast) alle meine Vorredner bin ich beeindruckt von Deiner Offenheit. Ich weiß auch nicht viel mehr zu sagen als die vorherigen Kommentatoren, außer, ich war vor 11 Jahren in dieser Situation. 2 Kerle, und ich wollte eigentlich beide. Aber ich hab mich ausgeklinkt und versucht zu fühlen was ist Neugier auf Neues und was ist Gewohnheit. Interessanterweise bin ich, im Gegensatz zu denen die vorher schon zum Thema was sagten, bei meinem vorherigen Freund geblieben. Und es war nach vielen Gesprächen wieder wie "Verliebtsein". Weißt Du warum Beziehungen von früher so lange gehalten haben? Weil die Menschen aus einer Zeit stammen in der man Dinge noch reparierte statt sie wegzuwerfen. Eine Liebe ist immer auch harte Arbeit. Man muss sich überwinden, auf neue Spleens einstellen, neue Hobbies mitmachen sonstiges. Aber vorallem ist es ein gegenseitiges aufwendiges Um-einander-kümmern! Und bei alledem... es gibt nicht wirklich das große Disney-Glück... das is reine Utopie und keine langjährige Beziehung hat nur Höhen... die kleinen Glücke sind es die es dauerhaft sein lassen. Dass man sich zu schätzen weiß, das es immer mal wieder neue Phasen des Verliebtseins gibt. Ich wünsche Dir eine wundervolle Nacht, ohne Grübeleien und hoffe das meine Worte vielleicht ein ganz ganz kleines bißchen helfen den richtigen Weg auch für Dich zu finden.
    Du bist wunderbar und verletzlich und vorallem aber bist Du Du, und das ist richtig so !
    Ich wünsche Dir ds Allerbeste.
    Du wirst Dich, egal wie es ausgeht, in jedem Fall richtig für DICH entscheiden.
    *festedrücks und Kopf streichels*
    Liebe Grüße aus Erfurt
    Kes

    PS.: Ich bin seit 11 Jahren glücklich verheiratet, glücklich im dem Sinne wie ich es oben beschrieb. Und zwar weil ich nicht alles sofort hingeschmissen hab. Vielleicht nimmst du es als klitzekleine Denkanregung.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wow, deine Antwort ist schön :)
      Im Endeffekt muß man ganz genau sein Herz prüfen. Ich habe mich letztendlich für die Trennung entschieden weil ich nach einer Kommunikationspause zu meinem Ex (die er wollte) festgestellt habe, dass ich ihm zwar gerne viel erzählen möchte, aber das andere Freunde auch gut dafür herhalten können.. Ich habe ihn nicht vermisst. Ab da war für mich klar, dass ich ihn nicht mehr liebe. Trotzdem war es eine harte Entscheidung die 9 Jahre einfach aufzugeben. Ich werde noch sehen, ob ich es später bereue..

      Delete
  91. Puh, hier geht es ja ab.
    Ich habe mich auch etwas gewundert, dass in den Kommentaren die Gefühle der Jungs so wenig Beachtung gefunden haben. Auch für die ist es verdammt hart.
    Ich kenne Olga und Erik und mag sie unheimlich gerne. Ich hab die ganze Sache so halbwegs mitbekommen, und mir tun beide wahnsinnig leid. Olga hat zweifellos Fehler gemacht, es lief ja auch nicht alles so klar und deutlich ab, wie sich das manche Kommentatoren hier offenbar vorstellen. Aber ich kenne sie auch gut genug, um zu wissen, dass sie ihr Gewissen da auch noch lange Zeit plagen wird. Im Endeffekt ist es für alle eine Tragödie, und niemand hat hier Grund, sich als Sieger oder auch nur gut zu fühlen - und ich bezweifle, dass das irgendwer von den Beteiligten tut. Gefühle sind manchmal einfach kompliziert, und ich halte nichts davon, hier irgendwen mit Dreck zu bewerfen, zumal sich Olga die meisten Vorwürfe noch selbst machen dürfte.
    Fühl dich geknuddelt, Hörnchen, und irgendwann ist alles wieder okay. *flausch*

    ReplyDelete
  92. Auch hier eine langjährige, anonyme Blogverfolgerin :)

    Ich fühle mir so aus der Seele gesprochen! Erst vor einem Jahr habe ich die gleiche Entscheidung getroffen. Aber mein "erst-männchen" hat damals ganz schön Mist gebaut, weswegen mir die Entscheidung sehr leicht fiel.

    Auf alle Fälle hat es geholfen, den Kontakt komplett zu cutten. Es hilft einfach die Gedanken wieder gerade zu rücken. Du hast ja selbst gemerkt, dass es sonst zu diesen On-Off-Beziehungsding wird. Das ist Folter pur!
    Deswegen stimme ich einigen Vorpostern zu: Erstmal Abstand, in deinem Fall von beiden Herren. Selbst wenn man der Verlasser ist, hat man trotzdem ganz schön Hirnfusseln für einige Monate im Kopf. Bei mir hat es nach Beginn der neuen Beziehung 4 Monate gedauert um den anderen komplett aus meinem Kopf zu verbannen:/
    Und auch wenn wir Blog Leser den Prünzen mochten, würde ich dir nich empfehlen wieder zu ihm zurückzukehren. (Außer der Barbar will dich für ein Stammesritual opfern!)

    ReplyDelete
  93. Wow, das klingt so als hätte jemand meine Gedanken und Gefühle vertextet, ich habe geweint, weil ich mich ganz genauso fühle wie beschrieben und in so einer Situation stecke. Ich weiß nicht, ob es dir hilft, aber mir hat's geholfen das hier zu lesen: Das Gefühl von, du bist nicht alleine!
    Ich wünsche dir von Herzen, dass diese negativen Gefühle auch wieder verschwinden, dass du deine Situation klären kannst und wieder glücklich und zufrieden sein kannst! Ich denke sogar, dass du so stark bist und das schaffst und das alles hinter dir lassen kannst und es dann wieder Berg auf geht!

    Ich finde es wirklich toll, dass du so ehrlich geschrieben hast und es auch veröffetlicht hast, der Blogger-Welt fehlt (für meinen Geschmack) ein wenig diese Ehrlichkeit, vielleicht auch, weil ich, wie gesagt, denke, dass es hilft etwas zu teilen und zu merken, man ist nicht alleine mit seiner Situation, anderen Menschen geht es auch so und vielleicht haben diese wieder herausgefunden und dann kann ich dies auch.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall Kraft und Mut für diese schwierige Zeit ♥

    ReplyDelete
  94. Buchtipp: http://www.amazon.de/The-Ethical-Slut-Relationships-Adventures/dp/1587613379

    ReplyDelete
  95. Endlich. Obwohl du sehr viel Wert auf Menschlichkeit legst, stellst du dich dennoch immer als perfekte Prinzessin dar und verschweigst deinen treuen Lesern und Fans die dunklen Seiten deines Lebens. Aber du hast dich endlich dazu überwunden über deine wahren Gefühle zu sprechen und das finde ich sehr gut. Übrigens ist das hier mehr eine Pocahontas als Arielle Situation!

    ReplyDelete
  96. Sind wir nicht alle ein bisschen Fail-Prinzessin...

    ReplyDelete
  97. Liebe Asu!

    Ich finde es toll, dass du den Mut hast in dieser heile-Welt-im-Netz-Gesellschaft deine wahren Gefühle zu posten!
    Dein Text hat mich wahnsinnig berührt und da ich selbst schon in so einer Situation gesteckt habe, kann ich mich sehr gut in dich hineinversetzen.
    Leider kann ich dir aber trotzdem keinen Rat geben, außer auf dein Herz zu hören, irgendwann wird es dir den "richtigen" Weg weisen!
    Ich drücke dich aus der Ferne!
    Lexxi

    ReplyDelete
  98. Liebe Asu,

    ich lese deinen Blog seit einigen Jahren(vorallem beim Hausaufgaben machen XD) und würde furchtbar gerne auch etwas nützliches von mir geben, wie die Leuts da oben(ihr seid ja echte Love-Gurus!), aber das einzige was ich dazu sagen kann ist:

    Das Universum wird schon wissen was er/sie/es tut(Man war das wieder kryptisch...)

    Ur fellow Manga-Amateur-Artist *fest drück*

    ReplyDelete
  99. Das ganze mag jetzt vielleicht etwas barsch klingen

    - sowas hab ich mir schon die ganze Zeit gedacht
    - aber genau diese Asu habe ich vermisst. Eine die klipp und klar sagt, dass es ihr nicht gut geht statt flüchtige Fotos ihres Outfits aus 6 verschiedenen Winkeln zu posten und oberflächliche Einträge.
    - das ganze Drama gehört leider zum Erwachsenwerden
    - du bist nicht die einzige, die sich in einen zweiten verliebt. Mir passiert das ca. jedes halbe Jahr, bin am Ende aber doch glücklich nicht alles hingeschmissen zu haben, weil man dann doch Macken am "neuen" findet, die so gar nicht gehen und mich in die Verzweiflung treiben würden. Du hast ja selbst mal über deine große Liebe geschrieben, dass du noch immer nicht so recht begreifen kannst, warum du so fasziniert bist von diesem Kerl. Ich vermute, weil du die richtig scheiß-ätzenden Seiten nicht kennst.

    Halt die Eichhörnchen-Öhrchen steif!

    ReplyDelete
  100. "Wenn das der Frieden ist, muss man den Krieg nicht noch erfinden"
    und
    "Vielleicht, vielleicht ist es nicht leicht das alles zu ertragen, die Hoffnung ist schon vorgerannt das Grab schonmal zu graben ...
    Vielleicht, vielleicht ist dies die letzte Nacht, ansonsten werd ich weitersuchen, bis ich dich gefunden hab"

    Ich glaube ich bin die letzte, die hier irgendwelche Ratschläge posten kann und sollte, daher zitiere ich einfach nur Kettcar, weil ich noch nie ehrlichere und genialere Songtexte gesehen und gehört habe. Genauso verdammt ehrlich wie dieser Blogpost.
    Vielleicht ist das auch der Grund warum ich das hier schreibe, denn so verrückt das klingt, weil wir uns nicht kennen, es geht mir wirklich nah.
    Du bist schon lange eine Inspiration für mich, ich bewundere dich manchmal.
    Deshalb wisse einfach, das du schon lange einen Platz in meinem Herzen hast, und so lange du da bist, kannst du ja kein völliger Fail sein, sonst würde ich dich ja nicht mögen und den Blog nicht lesen.

    Miaow

    ReplyDelete
  101. Warum keine Ratschläge posten? Grade in Zeiten größter Unsicherheit hilft es mir mich an den Ideen und Erfahrungen anderer zu orientieren. Ich muss ja nicht selbst das Rad neu erfinden, wenn jemand anderes schon ähnliches erlebt hat und mir akut die Zeit fehlt, großartige Neuentwürfe zu starten.
    Ich war schonmal in einer augenscheinlich ähnlichen Situation, vermutlich in Nuancen verschieden, aber die Grundstimmung war dieselbe. Habe mich aufgrund von Neugierde für die neue Beziehung entschieden, die in die Brüche ging, sowie die zuvorige in der ich nochmal einen zweiten desaströsen Versuch startete.
    Was mir damals geholfen hätte, wäre wenn mich jemand an die Hand genommen hätte und zu mir gesagt hätte, Schluss jetzt. Du machst jetzt erst mal ne Pause, kommst mal auf dein Leben klar und nimmst dir die Zeit zu entscheiden, was du wirklich willst, weil das Rumgependele alles noch schlimmer macht/die anderen Beteiligten ungemein verletzt.
    Das es keine Lösung gibt, mit der alle (anfangs) glücklich sind ist klar, aber wie du schon sagtest, das Befreiende ist die Entscheidung. Wenn du die mal getroffen hast und auch merkst, dass du dahinter stehst kannst du auch die Situation mit allen positiven und negativen Aspekten akzeptieren und die Stimmungskurve geht zur Abwechslung mal wieder konstant bergauf.
    Alle Gute!

    ReplyDelete
  102. Ehm wow, das nenn ich mal eine verfahrene Situation. Ich kann mir vorstellen wie sich das anfühlen muss. Können wir was für dich tun, vlt eine Art Asu-Tröst treffen?

    Du tust mir so leid ich würd dir so gern helfen...

    Grüße
    Yulivee

    ReplyDelete
  103. Als jemand, der deinen Blog schon seit ca 2005 liest, und von daher einigen Trubel und einiges Drama mitbekommen hat, glaube ich, dass du auch diese Krise überwindest und daran wachsen wirst. (Wie schon so viele sagten, Abstand von beiden Kerlen nehmen. Vielleicht zu deinen Eltern fahren? Ruhe, Gefühle sortieren, Selbstachtung nicht verlieren. Dann geht's sicher wieder besser.)
    Ehrlich gesagt finde ich es trotz der Pein deiner Situation schön, dass du dadurch hier im Blog zu ernsteren Themen zurückkehrst. Das Leben einer Prinzessin ist bestimmt nicht immer bloß Glitzerglitzer, pink, stylish und unbeschwert. Rein inhaltlich gesehen.. ich finde die bunten Fotos, Berichte von tollen Aktionen und deine Illustrationen immer superduper, aber ich hatte das Gefühl, dass der Blog mehr und mehr seine persönliche Komponente verliert und rein repräsentativ wurde. Deshalb hab ich mich, so makaber es klingt, gefreut dass du diese Worte an die Welt gerichtet hast. Danke für den Eintrag. Und danke, dass es dich gibt!

    ReplyDelete
  104. This comment has been removed by a blog administrator.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich hab aus Versehen den Comment gelöscht, hatte ich aber gar nicht vor (bin nur müde und meine Pfote ist ausgerutscht). Bitte neu schreiben, falls es wichtig war. Sorry. >__<

      Delete
    2. Waaah, jetzt weiss ich wieder, dass es ein langer Comment war. >__< Kann ich es irgendwie rückgängig machen? AAAAH!!!!!

      Delete
    3. Herzallerliebste Asurelle,

      ich habe dir geschrieben, dass dir all das nicht passiert wäre, wenn du in einer glücklichen Beziehung gesteckt hättest. Denn eine glückliche Frau guckt sich keinen anderen Mann aus. Und wenn sie sich doch ein wenig verguckt, dann distanziert sie sich emotional von diesem Menschen - ihrem Partner zuliebe.

      Dass es dich immer wieder zu Erik zurück zieht, liegt an folgender Tatsache: Eine Frau gibt eine Beziehung erst auf, wenn sie sich sicher ist, dass es nichts mehr zu retten gibt. Nur tust du Erik damit weh und das weißt du. Nimm ihn ganz oder gar nicht, alles andere ist Salz in seinen Wunden! :<

      Wie alle anderen auch empfehle ich dir zu beiden Männern Abstand zu nehmen und den Kopf frei zu bekommen. Aus dem Auge, aus dem Sinn. Mein Gehirn würde explodieren, wenn ich mich zwischen zwei Männern entscheiden und gleichzeitig atmen, arbeiten und essen müsste.

      Liebste Grüße
      Sebastian die Krabbe

      Delete
  105. Ich würde wahrscheinlich keinen von beiden den Vorzug geben sondern mich komplett neu ausrichten. Wie die Krabbe schon schrieb, in einer gesunden Beziehung wäre das nicht passiert - oder du wärst schon längst bei dem anderen. Vielleicht solltest du erstmal auf Distanz gehen und den Kopf frei bekommen und somit keinen Schnellschuß riskieren.

    MFG

    ReplyDelete
  106. Liebe Asu ich finde es sehr mutig von dir das du den Post veröffentlicht hast und hoffe das bald wieder alles gut wird ich kenne dieses gefühl wenn ich mir denke "das sind doch keine probleme die du hast, guck wie es anderen Menschen geht, die müssen hungern und hart Arbeiten für ihr Leben" und setze ein lächeln auf und gehe weiter durch die Welt... ich rede auch nicht mit vielen über probleme weil ich dann Angst habe das die leute denken ich mache ein Drama um nichts, deshalb halte ich lieber meinen Mund und Denke wenn ich allein bin vor mich hin und versuche traurigkeit und probleme zu verdrängen... deswegen musste ich dir jetzt einfach mal schreiben wie toll ich es finde das du einfach diesen Post online stellst egal was vielleicht leute darüber denken! Ich finde es wundervoll mal wieder etwas persönliches zu lesen zu bekommen womit man sich selbst auch identifizieren kann :) was andere als "kleine first world probleme" bezeichnen ist eben für uns schlimm da wir es nicht anders kennen es sind vlt für andere nur kleine probleme aber für uns leutchen kann das ganzschön gefühls chaos bedeuten... ich weiß das dieses kommentar vlt ein wenig sinnlos ist aber als ich fertig mit lesen war musste ich einfach etwas dazu schreiben. und ich wünsche mir das für dich alles wieder gut wird und das du auch dich achtest (vlt ja erstmal ein bisschen zurückziehst und in ruhe nachdenkst) viel glück für dein weiteres leben <3

    ReplyDelete
  107. Hey Asu!

    Es steht zwar sicher schon vieles da, aber ich schreib dir einfach trotzdem mal, in der hoffnung, dass du es liest!

    Deine Geschichte erinnert mich einfach viel zu sehr an mich!! Mit anderen worten: dein Eintrag beschreibt mich PERFEKT!! Das mit dem unglücklichsein (bei mir auch teilweise ohne grund), den Typen, der unsicherheit und allem drum und dran. Jaa, ich fand das solltest du wissen, und du solltest ausserdem noch wissen, dass das GANZ UND GAR NICHT der untergang der welt ist! auch nicht deiner Welt!! Egal was du dir selbst immer einredest, du bist alles andere als schwächlich oder böse!! Das Problem bist auch nicht du, sondern deine Gedanken! DU kannst das nämlich, wie man in der vergangenheit schon sehen konnte, und du solltest jetzt auch nicht übertreiben!! Weisst du, auch ich jammere öfters über solche dinge, und weisst du was? Natürlich bedrückt es einem, natürlich denkt man man kann nicht weiter machen, oder man möchte sterben?! (zumindest innerlich) Aber macht genau das uns nicht zum Menschen? Das ständige auf und ab, und dass man mit seiner situation nicht zufrieden ist und nicht klar kommt.. Ändere deine Einstellung, und alles wird sich zum besseren wenden! PUNKT 1: Hör auf zu jammern, und pack dich am Riemen! Du kannst das! Denke immer dran, wenn Frodo den Ring nach Mordor bringen konnte, dann findest du auch wieder zurück zum Glück, aber Hallo!!! ;)
    Yoah, und du bist nicht die einzigste, muss man einfach immer wieder sagen, auch wenns nichts bringt. :D
    Finds übrigens wirklich gut, dass du das hier veröffentlicht hast!! KANNST VON GLÜCK REDEN, DASS DU SO VIELE TOLLE LESER HAST, DIE DAS AUCH LESEN! XP :D

    ~ Pata

    ReplyDelete
  108. hey Asu, ich lese deinen Blog jetzt schon ne kleine Weile (ja ich gehöre zu den neueren) aber sicher darf ich doch auch mein Senf dazu geben.
    Ich kenn da jemanden, der/ die hat auch einiges durchgemacht, angefangen bei ner Affäre mit dem Freund ihrer Freundin, weil dieser ihr das blaue vom Himmel versprochen hat, und sie einfach zu blauäugig war, um das mitzukriegen, dass er sie in wirklichkeit nur ausnutzt, in allen nur erdenklichen bereichen, danach hat er sie wie ein altes Spielzeug liegen gelassen, obwohl sie ALLES für ihn getan hat.
    Dann kommen da noch die anderen Dinge, sie verliebte sich in einen den sie nie haben kann, verlor durch sowas ihren besten Freund, mit dem sie alles geteilt hat, der immer für sie da war, und sie jetzt wie luft behandelt...Irgendwann war sie so weit unten wie du jetzt ungefähr..und dann hat sie begriffen, dass man allein mit seinen Problemen ist, das es keinen Engel gibt der einem hilft, und das Selbstmitleid kein Weg ist.
    Manchmal ist es besser die Vergangenheit hinter sich zu lassen (und als Disneyfan wirst du diesen Film sicher kennen)
    alles was ich sagen will ist, manchmal gefühle ausschalten, und einfach nen Schlussstrich ziehen, "Don´t cry, just say F*uck You and Smile"

    ReplyDelete
  109. Liebe Asu,
    Ich lese deinen Blog schon seit einer kleinen Ewigkeit und das alles tut mir wahnsinnig leid für Dich und alle anderen Beteiligten, die darunter leiden. Ich kann verstehen, dass du ein schlechtes Gewissen hast und finde auch gut, dass du dir deine Fehler eingestehst aber du hast genauso ein Recht traurig, wütend, enttäuscht und alles andere zu sein. Vor kurzem hatte ich auch eine sehr schwere Zeit und konnte mir nicht vorstellen, dass es jemals wieder in Ordnung kommt... Aber letzt endlich heilt Zeit eben doch alle Wunden und ich bin mir sicher es kommen bald wieder gute Zeiten auf dich zu (mit Regenbogen furzenden Einhörnern und so weiter). Ich wünsche dir, dass du die Phase gut überstehst und dadurch stärker wirst. Und egal was du sagst: JEDER hat es verdient glücklich zu sein und das wichtigste ist dass du ehrlich zu dir selbst bist sonst verletzt du andere. Und wenn du dich gerade selbst nicht verstehst dann ist das ok so denn das wird schon wieder

    Du schaffst das *knuddel*

    ReplyDelete
  110. Hallo Asu,
    so klischeehaft es sich auch manchmal anhört: Ich verstehe Dich. Ich bin gerade in einer etwas unähnlich-ähnlichen Situation. Obwohl ich mir das ganze Jahr über schrecklich viel Mühe gegeben habe, die fliegenden Gefühle zu ignorieren - am Ende haben sie mich eingeholt. Und jetzt sitz ich auch wie Du ein wenig komisch da und obwohl die guten Freunde da sind und den Schmerz so gut es geht beschwichtigen - Traurigkeit ist mein beharrlicher Begleiter. Und Dir scheint es ähnlich zu gehen: Zu gut, um sich darüber zu beschweren, zu schlecht um damit zu prahlen.
    Das Leben ist eben ein mieses kleines Ungeheuer und haut gern drauf.
    Ich wünsche Dir, mir und allen, die schon mal in ein großes Loch gefallen sind eine gute Kletterausrüstung. Auf dass, das nächste Jahr anders wird :)

    ReplyDelete
  111. Liebe Asu,
    ich verfolge deinen Blog schon wirklich, wirklich lange und habe damit sowohl deine Traurigkeit und deine Fröhlichkeit erlebt. Beides hat mir bei Zeiten geholfen, deine Trauer hat mir Verständnis, dein Frohsinn hat mich aufgemuntert und mir Mut gegeben. Ich habe mich lange gefragt, wo die Asu war, die ich kennen und lieben gelernt habe und die so lange ein Vorbild für mich war.. Und dann kam diese Erklärung.
    Ich weiß nicht, ob es Worte gibt, die ich dir sagen könnte, die dir vielleicht einen Minimalanteil von dem Aufschwung geben könnten, den du mir über die Jahre gegeben hast, doch ich möchte es dennoch versuchen.
    Es war ein hartes Jahr und ich kann mir gut vorstellen, wie hoffnungslos du dich mittlerweile fühlst. Ich habe so eine Situation bei meinen Eltern erlebt: Trennen, Zusammenkommen, Einziehen, Ausziehen, .. Und das über Monate. Und Kinder hin- oder her, kann ich mit Sicherheit sagen, dass diese Situation für wirklich alle Beteiligten furchtbar ist.
    Aber ich glaube fest daran, dass manchmal völliger Ruin, völlige Zerstörung der einzige Weg ist, wieder etwas Neues zu erbauen, etwas Neues zu beginnen. Manchmal muss man an den Boden der Tatsachen, um an den Boden der Situation zu kommen. Und mach dich nicht zu fertig... Wir alle machen Fehler.
    Aber es ist ein grauenvoller Prozess, den ich dir am wenigsten wünschen würde. Trotzdem bin ich fest davon überzeugt, dass du Superhörnchen aufstehen wirst. Nicht für Erik, nicht für irgendwen anders, sondern du wirst aufstehen für dich, wenn die Zeit für dich stimmt.
    Geb nicht auf, auch wenns schwer ist, ich denke ich spreche für alle, wenn ich sage, dass wir alle fest an dich glauben :)

    ReplyDelete
  112. Oh gott, Asu.

    Das tut mir so leid. Ich wusste etwas stimmt nicht wenn du so selten blogst. Und du wirktest auch nicht mehr so bei der sache.

    wir beide waren uns gegenseitig ja in den letzten jahren nicht die besten oder engsten freunde. aber da ich grade grosse liebe 1 noch ganz gut miterlebt habe und mich so doll für dich und deinen prinz gefreut hatte, trifft mich dein kummer gerade sehr direkt und ich würde dich gern in den arm nehmen, ein krasskonk machen und dir sagen das alles gut wird. nur weiss ich nicht mehr ob die welt so einfach ist. damals schien es noch so.

    jedenfall. bitte sieh dich nicht als zu böse. jeder mensch ist sein eigener held UND superschurke. das ist so alt wie die welt. du tust vieles, aber wenn dann nur aus achtlosigkeit, so wie ich dich noch in erinnerung habe, nie aus böse absicht.

    du bist eine von den guten. auch die guten haben schlechte tage.

    ich glaube an dein happy end. jeder disneyfilm geht doch nach dem happy end weiter, nicht? wir erfahren gar nicht ob sie happily ever after waren oder nicht. aber so einen schönen moment wo alles perfekt ist, der wird kommen. ganz sicher!

    hab dich lieb!*ey, egal ob man schreibt, homie!*

    Fahr

    ReplyDelete
  113. die lösung liegt eigentlich schon klar auf der hand.
    die liebe zum prinzen ist gestorben, das ist schon mal klar. du kannst dich bemühen, damit die freundschaft, die euch noch verbindet, bestand hat. aber mehr auch nicht. denn würdest du ihn noch lieben, hättest du dich niiieeemals in den barbaren verguckt.
    zu und über den barbaren lässt sich jetzt noch nichts sagen.
    aber für dich und für alle anderen beteiligten wäre es das beste und vernünftigste, du suchst dir erst ma deine eigene bude. erst mal auf einen füßen stehen und abstand gewinnen. denn das macht wahnsinnig viel aus, um sich dann über das gefühlsleben klar zu werden.
    du bist eine erwachsene frau und von niemandem abhängig. aber du stellst dich selbst so dar als wärest du es. und aus diesem loch rauszukommen kann verdammt schwer und fies sein...
    du machst das schon, honey. du spielst in deinem leben die hauptrolle ;)

    ReplyDelete
  114. http://www.egalaaa.blogspot.de/2012/10/nachtliche-gedanken-sowas.html

    ReplyDelete
  115. Wenn sich das Jahr dem Ende neigt, kommen oft Emotionen auf, von denen man denkt, man sei die einzige Person auf der Welt, die so empfindet.
    Über uns allen schwebt dieser besagte dunkle Schatten. Und so manch anderer, hat weitaus weniger Personen, die an der eigenen Myserie so sehr teilhaben.

    Ariele, Belle und auch alle anderen Disney Prinzessinen mussten weit über sich hinaus wachsen, um die wahre Liebe zu finden.

    Also sieh es doch nicht als Ende deiner Disney-Story-es ist ein Teil davon.

    Und tief in Dir weißt Du auch, zu wem Du gehörst, Asu.

    Die Zeit läuft für Dich und in 5 Jahren wirst Du auf diese Momente zurück blicken und darüber schmunzeln.

    ReplyDelete
  116. heea,
    hübscher Blog!♥
    Schau doch mal bei meiner Blogvorstellung und Fotowettbewerb vorbei!
    Im neuem Jahr gibt es dann auch eine tolle Challenge!
    http://mylifestopswithoutyou.blogspot.de/
    liebste Grüße,
    Jessi ;*

    ReplyDelete
    Replies
    1. Anonymous8/5/13 01:54

      wow, der unangebrachteste Kommentar ever...

      Delete
  117. Hey Asu, wie geht's dir und den Beiden denn mittlerweile? Geht's euch besser?
    LG

    ReplyDelete
  118. Ich war lange nicht hier und nun habe ich diesen Beitrag entdeckt.
    Erstmal (klingt doof, aber...): alles wird am Ende gut und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

    Liebe und Beziehungen sind schwer, ich habe selbst einige hinter mit, aber ich habe gelernt, das man diese pflegen und beschützen muss.
    Wenn man die richtige Person gefunden hat und alles perfekt erscheint, dann muss man das hüten, denn da draussen gibt es viele Menschen und Dinge, die alles zerstören können und einen verwirren können.
    Man hat ja eine Art Bann mit der geliebten Person, ein Privatleben. Ich habe z.B. gelernt, man darf niemals einen Dritten in sein privates Leben / Zuhause einladen. Man bleibt unter sich. Zu zweit. Wenn alles perfekt ist zu zweit, warum das ändern?
    Bei der Arbeit gibt es immer rote Linien, ich gehe persönlich kaum neue Freundschaften ein, oder nur bis zu einem bestimmten Grad, besonders bei Frauen. Ich weiß, Nähe kann Zuneigung zu einer Person erzeugen, sogar wenn man sie am Anfang nicht attraktiv findet. Nähe ändert alles, besonders für Menschen, die viel Nähe brauchen.
    Man lernt mit Situationen und sich selbst besser umzugehen, und so auch mit der Liebe.
    Man trifft im Leben viele Menschen, die man auf irgendeineweise attraktiv findet, das ist normal und nichts schlimmes, aber wenn man in einer Beziehung ist, dann sollte man einen weiten Bogen, um diese Personen machen.

    Dein Prünz schien mir immer ein netter Kerl zu sein und ich kann nachvollziehen, wenn er deinen Ex oder die Freundschaft zu deinem Ex doof fand. Sowas würde wohl jeden stören, denn der beste Freund sollte auch der Lebenspartner sein und nicht der Ex oder Schwarm. Wenn ich z.B. in einer Beziehung bin, dann ist der Kontakt zu meiner Ex etc. tabu, ich blocke den Kontakt zu 100%, denn ich will nicht riskieren, die neue Beziehung irgendwie zu belasten (und für was braucht man den noch die Ex? Man hat ja eine neue Person, der man vertraut und liebt und die dazu da ist alles zu teilen und miteinander zu sprechen).

    Ich kann nur für mich sprechen und was für mich richtig ist.
    Was oft hilft, mal von allen Personen mindestens eine Woche wegbleiben, die Augen schließen und einfach auf das Herz horchen. In dieser Zeit wird immer etwas passieren was dir den richtigen Weg zeigen wird.

    Wünsche dir aber alles Gute.

    ReplyDelete
  119. Liebe Asu,
    im Stillen lese ich schon seit 3 Jahren deinen Blog und zu diesem Beitrag möchte ich nun auch einfach mal etwas sagen.
    Erstmal finde ich es mutig so offen über so ein privates Thema zu posten. Gleichzeitig ist es rücksichtsvoll und vernünftig das du Beide eingeweiht hast.
    Ich kann deine Situation nachvollziehen wie es dir geht, bei mir war 2012 auch ein Trennungsjahr. Es ging einfach nicht mehr mit ihm, es geht aber auch nicht ohne ihn...
    Das Herz hängt an dem Mann mit dem man soviel erlebt, soviel gelacht und vielleich geweint hat und man gibt ihm wieder eine Chance, man macht sich damit unglücklich, wobei halt irgendwie auch glücklich. Dieser furchtbare Zwiespalt.
    Du möchtest mit dem einen glücklich sein, aber den Anderen nicht weinen sehen.

    Es gibt da kein Patentrezept, aber mir hat es geholfen einfach Zeit für mich zu haben, Ruhe und gleichzeitig dann doch Ablenkung durch Freunde.
    Jedoch ein Freunde die einfach da sind und nicht über mich und meine Entscheidungen urteilen.
    Gib dir selbst Zeit das ist das Einzige was ich dir raten kann und sprich offen mit beiden, bitte sie um Abstand.
    Versuch vielleicht auch erstmal eine eigene Wohnung zu finden, wie schon oben von Anderen genannt. Gute Freunde können ja trotzdem vorbei kommen, aber du hättest immerhin Platz für eine Sachen und Alles.
    Ich wünsche dir von Herzen alles Gute, durch deine Post in den letzten Jahren bin ich mir sehr sicher, du bist eine starke und wunderbare Frau.
    Lass den Kopf nicht hängen und fühl dich gedrückt.

    ReplyDelete
  120. das bild in deinem header-bist das du?ich finde das näml.richtig toll.
    lg:)
    jodie30o.blogspot.com

    ReplyDelete
  121. Alles wird gut.
    Du wirst es schaffen. Das Chaos wird sich lichten.
    Ich wünsche dir alles Gute und umarme dich in Gedanken!

    ReplyDelete
  122. Anonymous13/3/13 23:14

    Wie sieht es denn inzwischen bei dir aus liebste Asurelle?

    ReplyDelete
  123. Ich habe jetzt erst den Post gelesen (Ende des Jahres Anfang des Jahres bin ich im arbeits-Zombie-Modus) und es tut mir so unendlich leid für euch alle drei.
    Als selber Disney Geschädigte habe ich mir immer ein Happy Ending für Asurelle und Prünz Erik gewünscht und bin jetzt mit meiner kleinen Blubberblase auf dem Po gelandet.
    Was ich aber eigentlich sagen möchte, ich wünsche mir, dass du mit deiner Entscheidung glücklich wirst und die Jungs wenn auch mit Abstand beide in deinem Leben halten kannst, denn wichtig scheinen dir beide zu sein. Und egal wer dein Prinz ist, ich bin mir sicher solange du glücklich bist komme ich wieder zu meiner Disney Blubberblase. Völlig beknackter Kommentar Ende :D

    ReplyDelete
  124. Anonymous16/6/13 13:35

    Hatte diesen Beitrag schon letztes Jahr gelesen und dich dafür bewundert, aber nicht kommentiert, weil ich die Situation bisher so selbst nicht kannte und nicht bloß wiederholen wurde, was hier schon dutzende Male stand.

    Aber nun weiß ich ganz exakt wie du dich gefühlt haben musst, obwohl es keinen Betrug gegeben hat, nichts körperliches oder sowas. Aber das herausfinden, dass jemand anderes dein Herz gestohlen hat, obwohl in der bestehenden Beziehung doch alles so toll ist oder man das geglaubt hat (Differenzen wohlweislich ignorierend)? Neben dem Selbsthass sind Menschen auch in der Selbsttäuschung manchmal wahre Meister und nur extreme Situationen können einen dann zwingen, die Wahrheit zu sehen.
    Du scheinst es ja geschafft und mittlerweile die richtige Entscheidung getroffen zu haben und das macht mir Mut, auch wenn ich schon weiß, wie ich mich entscheiden werde, habe ich den schweren Teil noch vor mir, das Nägel mit Köpfen machen, auch wenn man theoretisch weiß, wie das abzulaufen hat, hab ich mich schon lange nicht mehr so vor etwas gefürchtet und es gleichzeitig herbeigesehnt.
    Und in 2, spätestens 3 Wochen werde ich, wenn es alles so klappt, wie von mir geplant, wissen, was daraus tatsächlich wird. Und doch, dieses Chaos aus Glück, Traurigkeit, Schuldgefühlen - auch wenn es keinen moralischen Grund dafür gibt bisher, allein die Tatsache, Gefühle für jemand anderen entwickelt zu haben, was man nicht einfach so entscheiden oder sich aussuchen kann (eigentlich kenne ich ihn zumindest online schon sehr viel länger, das machte die ganze Sache auch so kompliziert, dieser Moment, indem man erkennt, dass jemand, der einem "nur" wichtig gewesen ist, plötzlich so sehr viel mehr für einen ist) und jemandem, den man mag, aber nicht so, wie es doch sein sollte, wehtun zu müssen, gar keine andere Wahl zu haben, und jemanden, der das so absolut nicht verdient hat, ist bitter. Und jeden Tag, den ich noch warten muss oder werde wird dieses Leid vergrößern, für ihn, nicht für mich, oder auch, aber anders.

    Wah... eigentlich kurz zusammengefasst: Glückwunsch an dich und verdammt, ich hab Angst. Augen zu und durch O__o

    ReplyDelete
  125. Typisch Frau o.O
    Ich weiß schon, warum ich mit Weibern nich klarkomm :D

    ReplyDelete